Samstag, 25. November 2017

Letztes Update:09:42:23 PM GMT

region-rhein.de

Trier-Dolphins kehren erfolgreich vom Wheelsoccercup in Berlin zurück

Am Freitagmorgen gingen 37 Mitglieder vom RSC-Rollis Trier auf die Reise nach Berlin, wo die bundesweiten Wheelsoccermeisterschaften am Samstag und Sonntag stattfanden.

Hier treffen sich Mannschaften von Rollstuhlsportvereinen aus dem Bundesgebiet und spielen Wheelsoccer, eine Art Fussball im Rollstuhl, aber mit der Hand und einem Pezziball gespielt. 4 Feldspieler und 1 Torwart stehen auf dem Feld und können fliegend gewechselt werden.

Trier war mit einer Kinder- und einer Ü18 Mannschaft am Start.

Die Trier-Dolphins Rolli-Cracks, das Erwachsenenteam, das erstmals in Berlin antrat,  erreichte nach 8 teils engen Spielen einen tollen 4. Platz. Hier gewann das Team Mainz Move.

Die sehr junge Mannschaft der Trier-Dolphins Rolli-Kids konnte den großen Erfolg vom letzten Jahr wiederholen und sich in fairen, aber auch umkämpften Spielen den 3. Platz hinter Dortmund und dem HSV wieder sichern. Insgesamt waren 7 Teams am Start.

Trainer, Spieler und Betreuer waren sehr zufrieden und hoffen den Erfolg im nächsten Jahr zu wiederholen oder besser noch, sich zu steigern.

Die Teilnahme am Turnier, die Fahrt mit 5 Kleinbussen sowie die 3 Übernachtungen in der   an einem schönen See gelegenen Jugendherberge in Wandlitz, nördlich von Berlin, war nur möglich geworden durch großzügige Spenden des Fan-Clubs der Trier-Dolphins und der Leser des Trierischen Volksfreundes, die in eine Spendenaktion zur Finanzierung der Reise eingezahlt hatten. Speziell für die Kinder, aber auch alle dankbaren Begleiter war die Reise nach Berlin, von der die große Gruppe am Montagabend zurückkehrte, ein unvergessliches Erlebnis!