Dienstag, 19. Februar 2019

Letztes Update:11:53:16 AM GMT

region-rhein.de

RSS

„Fridays for Future“-Demo beeinträchtigt Verkehr

Drucken
Am kommenden Freitag, 22. Februar, wird wieder eine Demonstration unter dem Motto „Fridays für Future“ stattfinden, die zu Beeinträchtigungen des Verkehrs führen wird.

Die Veranstalter gehen von 500 bis 1.000 Teilnehmern aus. Folgender Ablauf ist geplant:

Ab 09:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmenden am Zentralplatz.

Ab 10:00 Uhr Auftaktkundgebung mit Redebeiträgen.

Ab 10:15 Uhr Beginn des Aufzuges: Start Zentralplatz über Pfuhlgasse, Am Wöllershof, Hohenfelderstraße, Altenhof zum Münzplatz.
Hier gibt es eine Zwischenkundgebung von etwa 20 Minuten.
Dann ziehen die Teilnehmenden weiter über Altenhof, Hohenfelderstraße, Löhrrondell, Schloßstraße, Viktoriastraße über Friedrich-Ebert-Ring (querend) zur Hohenzollernstraße, Markenbildchenweg zur Spiegelfläche des Bahnhofvorplatzes.

Hier findet die Abschlusskundgebung statt. Gegen 12:30 Uhr ist die Veranstaltung beendet.

Geänderte Öffnungszeiten der städtischen Entsorgungsanlagen an Karneval

Drucken
Wegen des Karnevals ändern die Schadstoffsammelstelle, der Wertstoffhof, die Grünschnittkompostieranlage, die Verwaltung und die Zentraldeponie Eiterköpfe bei Ochtendung ihre Öffnungszeiten.
Schwerdonnerstagnachmittag (28.02.2019) ist die Stadtverwaltung ab 13.00 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen (die Kompostieranlage, der Wertstoffhof sowie die Schadstoffsammelstelle haben geöffnet).
An Karnevalssamstag (01.03.2019) und Rosenmontag (04.03.2019) bleibt die Hausmülldeponie Eiterköpfe bei Ochtendung geschlossen.
Rosenmontag (04.03.2019) sind der Kommunale Servicebetrieb und alle seine Außenstellen ebenfalls geschlossen.
Veilchendienstag (05.03.2019) bleibt die Kompostieranlage in Koblenz-Niederberg geschlossen.
Weitere Informationen erhalten Sie von den Abfallberatern des Kommunalen Servicebetriebes unter Tel. 129-4518 bzw. 129-4519.

Sperrung der Eselsbrücke für Schwerverkehr

Drucken
Die Eselsbrücke, welche die Straße Am Turnerheim und die Gulisastraße im Stadtteil Güls verbindet, muss künftig für den Schwerverkehr mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen gesperrt werden. Nach Angaben des Brückenbauamtes lassen die vorhandenen Schäden einen sicheren Betrieb des Bauwerks derzeit nur noch eingeschränkt zu. Um eine Vollsperrung des in Teilen über 110 Jahre alten Bauwerks zu vermeiden, muss die vorhandene Verkehrslast reduziert werden. Der Pkw-Verkehr kann das Bauwerk ohne Einschränkungen weiterhin sicher überqueren.

Aufgrund des hohen Alters und des Gesamtzustandes der Brücke ist eine Instandsetzung der vorhandenen Schäden nicht mehr wirtschaftlich darstellbar. Es kommt somit auf absehbare Zeit nur die Erneuerung des Bauwerks in Betracht.

100 Jahre Frauenwahlrecht - „Mit unserer Stimme viel erreichen!“

Drucken
Zu einem interessanten Abend anlässlich des Internationalen Frauentages lädt der DGB zusammen mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz ein.

Dazu haben die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Gabriele Mickasch, und der DGB Susanne Wagner vom DGB Rheinland-Pfalz als Referentin gewinnen können. Thema: „Mit unserer Stimme viel erreichen!“. Die Leiterin der Abteilung Frauen und Gleichstellung beim DGB wird einen kurzen Blick auf das werfen, was Frauen in den letzten 100 Jahren erreicht haben und einen Ausblick auf wichtige frauenpolitische Vorhaben der Zukunft werfen.

Der musikalische Beitrag wird von Kirsten Pecoraro gestaltet. Ihre Vorliebe für „Welthits“ brachte 6 Alben hervor, mit Coversongs von Rod Stewart, Eros Ramazotti über Gloria Estaphan bis Queen. Gemeinsam führte Kirsten Pecoraro Veranstaltungen durch z.B. mit Europawelle Saar, Radio Luxemburg, WW-TV, Jörg Knör, SWR.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 7. März 2019, um 18 Uhr in den Räumen von ISSO GmbH im Dreikönigenhaus, Kornpfortstraße 15, in Koblenz statt. Anmeldungen bitte bis zum 4. März 2019 an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 0261 303060.

Nachverlegung der Abfuhr der Restabfallgefäße wegen Rosenmontag

Drucken
Der Kommunale Servicebetrieb Koblenz informiert, dass die Restabfalltonnen (Graue Tonnen) aufgrund des Rosenmontags in allen Revieren jeweils einen Tag später entleert werden.

Die Restabfalltonnen müssen am geänderten Abfalltag bis 6.00 Uhr morgens bereitgestellt werden bzw. zugänglich sein (bei Vorstelldienst).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz, Tel. 129-4518, 129-4519 bzw. die Straßenreinigungsmeister, Tel. 129-4512 bzw. 129-4513.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL