Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

260 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

Corona-Fallzahlen für den Kreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 26 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 23 genesene Personen. Es ist ein neuer Todesfall im Landkreis Mayen-Koblenz zu beklagen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 260:

169 im Kreis MYK und

91 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamtes gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Toller Lesesommer endete in der StadtBibliothek Koblenz mit strahlenden Gesichtern

Drucken
Vor kurzem endete der diesjährige Lesesommer in der Koblenzer Stadtbibliothek. Die Stadtbibliothek konnte dabei trotz der schwierigen Corona-Auflagen die großartige Zahl von fast 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verbuchen! Insgesamt wurden rekordverdächtige 7.200 Bücher geschmökert! 662 Kinder und Jugendliche waren erfolgreich - sie schafften es, die geforderten drei oder mehr Bücher zu lesen und erhielten dafür eine Urkunde.

Zwar konnten wegen der Coronalage keine Abschlusspartys stattfinden, dennoch wurden wie immer viele tolle Preise verlost. Die Hauptgewinner/innen bei den Grund- und weiterführenden Schulen wurden jetzt zur Übergabe der Preise ins Forum Confluentes eingeladen.

Glückliche Gewinnerinnen und Gewinner der Hauptpreise bei den Kindern und Jugendlichen waren Kim Nagy, die einen Dash-Roboter erhielt, sowie Titus von Deringer, der eine Nintendo Switch Lite gewann.

Mia Riebold und Carolin Stieffenhofer bekamen je einen Gutschein im Wert von 100€.

Die vier Hauptgewinner/innen freuten sich riesig über ihre Gewinne und beteuerten, dass sie viel Spaß beim Schmökern in den Sommerferien hatten.

Unter den Grund- und weiterführenden Schulen fand zudem auch in diesem Jahr wieder der Wettbewerb um die Schule mit den meisten erfolgreichen Teilnehmenden statt.
Mit Abstand konnte die Grundschule Güls unter Leitung von Peter Degen die meisten erfolgreichen Teilnehmenden bei den Grundschulen verzeichnen. Bei den weiterführenden Schulen wurde in diesem Jahr das Görres-Gymnasium ausgezeichnet. Susanne Marx und Claudia Sänger nahmen die Urkunde für ihre Schule entgegen. 

Der Koblenzer Lesesommer wurde finanziell unterstützt vom Förderverein „Lesen und Buch – Freunde der Stadtbibliothek e.V.“. Die Vorsitzende Marie-Theres Schwaab zeigte sich begeistert über die tolle Resonanz und versprach, dieses wichtige Projekt zur Leseförderung auch in Zukunft zu fördern.

Der Lesesommer Rheinland-Pfalz ist ein landesweites Leseförderprogramm des Landesbibliothekszentrums in Kooperation mit den Bibliotheken, das 2008 ins Leben gerufen wurde. Die StadtBibliothek Koblenz war in diesem Jahr bereits zum vierzehnten Mal dabei.
Auf Grund des besonderen Stellenwertes und der großartigen Resonanz wird die Stadtbibliothek Koblenz diese Aktion auch im kommenden Sommer anbieten.

koveb-Linie 8 wird wegen einer Baustelle in Bendorf umgeleitet

Drucken
Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden

Von Montag, 11.10.2021, bis voraussichtlich Freitag, 22.10.2021, werden in Bendorf in der Hauptstraße Bauarbeiten unter Vollsperrung durchgeführt. Die Busse der koveb-Linie 8 in Fahrtrichtung Koblenz müssen umgeleitet werden. In Fahrtrichtung Bendorf-Sayn besteht keine Beeinträchtigung.

Von Bendorf-Sayn kommend, fahren die Busse der Linie 8 zunächst bis zur Haltestelle „Im Andorf“. Danach geht es über die Straße Alter Weg, Ringstraße und Rheinstraße zum Yzeurer Platz. Hier wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Über die Untere Vallendarer Straße und Bahnhofstraße gelangen die Busse auf den regulären Linienweg in der Hauptstraße. Die Haltestelle „Bendorf Stadtpark“ wird aufgehoben, die Haltestelle „Bendorf Friedhof“ wird als Ersatzhaltestelle hinter die Einmündung Bahnhofsstraße verlegt.

Ortsvorsteherwahl in Güls - Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge - Briefwahl

Drucken
Die Wahl des Ortsvorstehers des Ortsbezirks Koblenz Güls findet am Sonntag, 21.11.2021 statt. Eine eventuelle Stichwahl ist für den 05.12.2021 terminiert.
Am Donnerstag, 07.10.2021, hat der Wahlausschuss über die eingereichten Wahlvorschläge entschieden. Insgesamt wurden 2 Wahlvorschläge für die Ortsvorsteherwahl eingereicht. Alle Wahlvorschläge entsprachen den gesetzlichen Bestimmungen und konnten daher zur Wahl zugelassen werden.

Für die CDU tritt August Hollmann an. Als unabhängiger Kandidat und somit als Einzelbewerber Hans-Peter Ackermann.

Ab 22.10.2021 werden die Wahlbenachrichtigungen an alle wahlberechtigten Gülserinnen und Gülser versandt. Ab 25.10.2021 besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen zu beantragen.
Folgende Möglichkeiten haben die Wählerinnen und Wähler, um ihre Briefwahlunterlagen anzufordern:
- Durch den Scan des QR Codes, der sich auf der Wahlbenachrichtigung befindet
- Durch eine formlose Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum)
- Formloser schriftlicher Brief
- Ausfüllen der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Diese kann per Post an die Stadtverwaltung Koblenz übersandt oder in einen Briefkasten der Stadtverwaltung bzw. beim Ortsvorsteherbüro in Güls eingeworfen werden.
Eine telefonische Beantragung ist ausgeschlossen!
Ab 25.10.2021 können die Wählerinnen und Wähler in den folgenden Briefwahlbüros die Briefwahlunterlagen abholen oder auch schon Vorort wählen.
Briefwahlbüro im Ortsvorsteherbüro Koblenz Güls – Gulisastraße 2, 56072 KoblenzÖffnungszeiten des Briefwahlbüros:
Montag und Donnerstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwoch und Freitag 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Briefwahlbüro im Ordnungsamt der Stadt Koblenz – Ludwig-Erhard-Straße 2, 56072 Koblenz
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Briefwahlbüros sind für Rückfragen unter der Telefonnummer 0261-129 4630 erreichbar. Weitere Informationen rund um die Wahl können über www.wahlen.koblenz.de abgerufen werden.

Landkreis unterstützt Schönstätter Marienschule

Drucken

KREIS MYK. Für das Gymnasium und die Realschule der Marienschwestern als Schulträger zahlt der Landkreis Mayen-Koblenz einen Sachkostenzuschuss in Höhe von 100.000 Euro. Das hat der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Die Schönstätter Marienschule ist eine staatlich anerkannte Privatschule. Die Sachkosten trägt das Provinzialat der Schönstätter Marienschwestern als Schulträger. Zu den Personalkosten gewährt das Land Rheinland-Pfalz Beiträge. Die Schönstätter Marienschule in Vallendar ist für die Schullandschaft in Mayen-Koblenz von großer Bedeutung. Im Schuljahr 2021/2022 werden aus dem Landkreis Mayen-Koblenz insgesamt 169 Schülerinnen am Gymnasium und 89 Schülerinnen an der Realschule unterrichtet.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL