Sonntag, 29. November 2020

Letztes Update:09:40:21 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Wahlbenachrichtigungen zur Wahl des Koblenzer Jugendrats verschickt

Drucken
Scannen, wählen, mitentscheiden

Am vergangenen Freitag wurden die Wahlbenachrichtigungen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabsstelle Wahlen des Ordnungsamtes zur Post gegeben und werden in den nächsten Tagen bei den zur Wahl des Koblenzer Jugendrats berechtigten Jugendlichen eingehen. In diesem Jahr wird die Wahl aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich als Briefwahl stattfinden.
Wie dies genau funktioniert, erklären die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stabstelle Wahlen und des Kinder- und Jugendbüros im eigens für die Jugendratswahl erstellten Erklär-Video (www.wahlen.koblenz.de). Über einen QR-Code, welcher der Wahlbenachrichtigung beigefügt ist, lässt sich das Video leicht abrufen.
Abgabe der Briefwahlunterlagen
Gleiches gilt für die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten, sie lässt sich ebenfalls über den QR-Code noch einmal einsehen. Die Briefwahlunterlagen können bis zum 30.11.2020, 18 Uhr, beim Ordnungsamt in der Ludwig-Erhard-Straße 2, 56073 Koblenz oder im Kinder- und Jugendbüro Koblenz im Markenbildchenweg 38, 56068 Koblenz abgegeben werden. Dort befinden sich die Briefkästen für die Wahlbriefe. Zusätzlich können die Briefwahlunterlagen in allen weiterführenden Schulen abgegeben werden. Dazu wird in den Schulen eine Wahlurne aufgestellt.
Noch Fragen?
Bei Fragen steht Kellie Pauly von der Stabsstelle Wahlen des Ordnungsamtes unter der Telefonnummer: 0261/129-4674 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung. Wichtige Informationen zur Wahl des Jugendrates finden sich auch auf www.wahlen.koblenz.de.

Straßenbauarbeiten im „Hammpfad“ und „Auf dem Gockelsberg“

Drucken
In der Zeit vom 16. bis 27.11.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im „Hammpfad“ und „Auf dem Gockelsberg“ im Stadtteil Karthause erneuert.
Am 16.11. wird die Baustelle eingerichtet und die alte Deckschicht abgefräst. Vom 17. bis 24.11. werden die Vorarbeiten an Rinnensteinen und Einbauteilen durchgeführt. Im Anschluss erfolgt am 25. und 26.11. der Einbau der neuen Deckschicht. Die Räumung der Baustelle und die Verkehrsfreigabe sind für den 27.11.2020 vorgesehen.
Da im „Hammpfad“ der komplette Asphaltbelag etwa 10 cm stark aufgenommen wird und somit ein Höhenunterschied zu den Grundstückszufahrten und vorhandenen Einbauten entsteht, ist ein Befahren der Straße nicht möglich. Aus diesem Grund finden die Arbeiten unter Vollsperrung statt.
Im Bereich „Auf dem Gockelsberg“ von „Hammpfad“ bis „Am Flugfeld“ wird die Asphaltdecke nur 4 cm stark erneuert. Daher wird in diesem Bereich der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt.
Der Servicebetrieb bittet die Verkehrsteilnehmenden um Beachtung und Verständnis.

826 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

61 neue positiv Getestete – 14 Genesene

Stand: 08.11.2020

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 61 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen in Stadt und Landkreis. 14 Personen sind genesen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 826:

460 im Kreis MYK und

366 in der Stadt Koblenz.

Aufgrund von vereinzelten Coronafällen an folgenden Schulen und Weiterbildungsstätten sind für folgende Klassen/Kurse Quarantänen angeordnet worden:

  • Max-von-Laue-Gymnasium, Koblenz: Jahrgangsstufe 13;
  • St. Franziskus Realschule plus, Koblenz: Klasse 7a;
  • Grundschule Freiherr-vom-Stein, Koblenz: Klasse 1b
  • VHS Andernach: Sprachkurs Deutsch.

Die Zahl aller aktiven Corona-Fälle sowie in Klammern die neu positiv Getesteten (+) und Genesenen (-) in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Kreises Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz stellen sich wie folgt dar:

Stadt Andernach           74        ( + 9 / - 2 )

Stadt Bendorf              49        ( + 4 / - 1 )

Stadt Koblenz              366     ( + 29 / - 3 )

Stadt Mayen                 36        ( + 3 / - 2 )

VG Maifeld                   33        ( + 2 / - 2 )

VG Mendig                   10        ( + 1 / - 0 )

VG Pellenz                   26        ( + 1 / - 0 )

VG Rhein-Mosel           65        ( + 6 / - 2 )

VG Vallendar                65        ( + 2 / - 1 )

VG Vordereifel             35        ( + 0 / - 1 )

VG Weißenthurm          67        ( + 4 / - 0 )

Insgesamt sind von 1.955 Personen aus Stadt und Kreis, bei denen das Coronavirus bislang nachgewiesen wurde, 1.086 Menschen genesen. Es gibt insgesamt 41 Todesfälle zu beklagen, 19 im Landkreis und 22 in Koblenz, die im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Darüber hinaus ist jeweils eine infizierte Person aus dem Landkreis und aus Koblenz verstorben, bei der die Todesursache nicht in Verbindung mit Corona steht.

Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP abrufbar.

Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Patienten findet sich stets aktuell unter www.intensivregister.de

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 16 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

779 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

24 neue positiv Getestete – 37 Genesene

Stand: 07.11.2020

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 24 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen in Stadt und Landkreis. 37 Personen sind genesen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 779:

439 im Kreis MYK und

340 in der Stadt Koblenz.

Aufgrund von vereinzelten Coronafällen sind an folgenden Schulen und Kindertagesstätten Quarantänen angeordnet worden:

  • Elisabeth-Schule Andernach, 8b
  • IGS Maifeld Polch, 9 Lehrer
  • Julius-Wegeler-Schule Koblenz, HBFSA19b
  • Grundschule Wallersheim, 1a, 3d sowie Hausaufgabenbetreuung
  • Jugendhilfezentrum Bernardshof, Klassen 4,5 und 6

Die Zahl aller aktiven Corona-Fälle sowie in Klammern die neu positiv Getesteten (+) und Genesenen (-) in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Kreises Mayen-Koblenz sowie in der Stadt Koblenz stellen sich wie folgt dar:

Stadt Andernach           67        ( + 3 / - 3 )

Stadt Bendorf              46        ( + 0 / - 1 )

Stadt Koblenz              340     ( + 6 / - 18 )

Stadt Mayen                 35        ( + 2 / - 1 )

VG Maifeld                   33        ( + 3 / - 5 )

VG Mendig                   9          ( + 1 / - 0 )

VG Pellenz                   25        ( + 2 / - 0 )

VG Rhein-Mosel           61        ( + 2 / - 5 )

VG Vallendar                64        ( + 1 / - 1 )

VG Vordereifel             36        ( + 1 / - 0 )

VG Weißenthurm          63        ( + 3 / - 3 )

Insgesamt sind von 1.894 Personen aus Stadt und Kreis, bei denen das Coronavirus bislang nachgewiesen wurde, 1.072 Menschen genesen. Es gibt insgesamt 41 Todesfälle zu beklagen, 19 im Landkreis und 22 in Koblenz, die im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Darüber hinaus ist jeweils eine infizierte Person aus dem Landkreis und aus Koblenz verstorben, bei der die Todesursache nicht in Verbindung mit Corona steht.

Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP abrufbar.

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 16 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

BBS Technik erhält Elektroauto

Drucken
Die Stadt Koblenz als Schulträger hat für die Berufsbildende Schule Technik (Carl-Benz-Schule) ein Elektroauto angeschafft, denn die Neuzulassungen an Fahrzeugen mit Elektroantrieb steigen. „Die Elektromobilität ist ein Trend der Wirtschaft“, betont die Schulleiterin der Carl-Benz-Schule Isabelle Nieder-Raspiller: „Diesem Trend entsprechend nimmt die System- und Hochvolttechnik eine besondere Stellung im Rahmenlehrplan ein.“ Denn die neue Technik stellt auch die angehenden KFZ-Mechatroniker vor neue Herausforderungen: „Auch Elektroautos müssen gewartet und repariert werden, ein realitätsnaher Unterricht ist für uns besonders wichtig“ erläutert die Schulleiterin. Die Carl-Benz-Schule hat dies frühzeitig erkannt und bildet zukunftsorientiert bereits im sogenannten Hochvolt-Bereich aus. Neben einem bereits angeschafften Schulungssystem wird der Berufsschule nun ein Elektroauto zur Verfügung gestellt. An diesem kann die betriebliche Realität und die theoretische Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Technik erfolgen.
Bildungsdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz betont, dass „wir uns der Sache angenommen und dafür auch gekämpft haben. Denn auch im MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) - Kontext vertreten wir die Auffassung, moderne und innovative Entwicklungen in unserer Stadt mitzugestalten und auch dem regionalen Mangel an Fachkräften entgegenzutreten.“
Angehende Kraftfahrzeug-Mechatroniker sind nun in die Lage versetzt, neben traditionellen Antriebssystemen auch an einem straßentauglichen Fahrzeug für den beruflichen Alltag zu lernen. Dies ist neben den Auszubildenden vor allem für lokale Autowerkstätten ein bedeutender Zugewinn, denn sie profitieren von gut ausgebildetem Nachwuchs.
Für die Beschaffung konnte ein ortsansässiges Unternehmen gewonnen werden: „Die Löhr und Becker Gruppe ist ein großes Unternehmen und legt natürlich sehr viel Wert auf Ausbildung, zeitgemäße Technik sorgt für motivierte Auszubildende“, so Herr Markus Esser von VW Löhr und Becker Koblenz.
Für Frau Dr. Theis-Scholz steht hierbei der wichtige Aspekt im Vordergrund: „Das Mobilitätsbedürfnis der Menschen muss mit dem Klimaschutz einhergehen“.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL