Sonntag, 05. Dezember 2021

Letztes Update:09:13:51 AM GMT

region-rhein.de

Neuer Kurzwegweiser „Was tun im Pflegefall“ für pflegende Angehörige ab sofort erhältlich

Drucken

Broschüre gibt es digital und in allen Pflegestützpunkten

KREIS MYK. Ein Pflegefall in der Familie tritt oftmals plötzlich ein. Das stellt Betroffene und Angehörige vor große Herausforderungen. Sich frühzeitig und langfristig mit diesem Thema zu beschäftigen ist in jedem Fall eine ratsame Vorgehensweise. Der Landkreis Mayen-Koblenz und die Fachkräfteallianz Mayen-Koblenz stellen daher die aktualisierte Broschüre „Was tun im Pflegefall“ bereit. Sie bietet sowohl einen Überblick über Optionen und mögliche Hilfestellungen im akuten Fall, regt aber auch dazu an, sich ohne dringenden Handlungsbedarf mit den Themen „Pflege“ und „Wohnen im Alter“ zu beschäftigen.

Die Initiative zu einem Kurzwegweiser für pflegende Angehörige kam vor einigen Jahren aus der Fachkräfteallianz. Unternehmen hatten zunehmend im Rahmen ihres familienfreundlichen Engagements und speziell zum Thema Vereinbarkeit Beruf und Familie die pflegenden Angehörigen im Blick. Sie wollten ihren Mitarbeitern eine Kurzinformation zum Thema Pflege zur Verfügung stellen, damit diese schnell und zielgerichtet Hilfe bekommen, wenn ein Bedarfsfall in der Familie eintritt. Bei der nun erfolgten Neuauflage wurden nicht nur Adressen und Telefonnummern aktualisiert, auch weitere Hinweise und Anlaufstellen kamen hinzu. Zudem regt die Neuauflage dazu an, sich bereits in früheren Jahren Fragen zu stellen, die das Alter betreffen.

Den Kurzwegweiser gibt es digital unter www.kvmyk.de/pflegefall, in den Pflegestützpunkten sowie bei der Stabsstelle Pflegestrukturplanung der Kreisverwaltung, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.