Sonntag, 21. April 2019

Letztes Update:09:25:04 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Briefwahlbüro in der Stadthalle

Drucken

Das Briefwahlbüro der Stadt Boppard für die Europa- und Kommunalwahlen am 26.05.2019 und anschließende Stichwahlen am 16.06.2019 ist in der Stadthalle, Oberstraße 141, Lobby (1. Obergeschoss), 56154 Boppard, eingerichtet.

Während den folgenden Öffnungszeiten ist für Wahlberechtigte, die die Briefwahl vor Ort erledigen wollen, die Beantragung der Wahlunterlagen wie Folgt möglich:

Montag bis Mittwoch  8.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag  8.00 - 18.00 Uhr

Freitag  8.00 - 13.00 Uhr

Impfung im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung in Simmern

Drucken

Im Rahmen der Gesundheitsvorsorge bietet das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern in regelmäßigen Abständen kostenfrei Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Keuchhusten und Poliomyelitis (Kinderlähmung) an. Der Impfschutz gegen Tetanus und Diphtherie soll nach erfolgter Grundimmunisierung alle zehn Jahre durch eine Impfung aufgefrischt werden. Gegen Poliomyelitis ist man im Erwachsenenalter nach erfolgter Grundimmunisierung dauerhaft geschützt. Nur bei Reisen in Länder mit Poliomyelitis-Risiko wird noch eine Auffrischimpfung als Reiseimpfung empfohlen.

Der nächste Impftermin im Gesundheitsamt Simmern, Hüllstraße 13, ist am Dienstag, 30. April 2019, von 14 bis 17 Uhr. Wichtig: Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit! Weitere Infos zu den Impfungen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06761 82-701.

Lützelsoonschule Hennweiler auf dem Weg zur ersten Naturpark-Schule

Drucken

Kooperation mit Naturpark Soonwald-Nahe soll Begeisterung für die Region wecken

Hennweiler. Unter den Augen der versammelten Schülerschaft unterzeichneten Schulleiterin Sina Herzog, Naturpark-Vorsitzende und Landrätin Bettina Dickes sowie Werner Müller als Beauftragter des Schulträgers die Kooperationsvereinbarung „Naturpark-Schulen“.

Die Unterschrift ist zugleich Startschuss der Lützelsoonschule Hennweiler auf dem Weg zur ersten Naturpark-Schule im Naturpark Soonwald-Nahe. „Die Begeisterung für die Region liegt ja schon in unserem Namen, da konnten wir nicht anders als uns als Pilotschule zu bewerben,“ freut sich Schulleiterin Sina Herzog über den gelungenen Start der Zusammenarbeit mit dem Naturpark. Idee hinter der Kooperation ist, die Zusammenarbeit zwischen Naturpark und Schule intensiv und langfristig zu gestalten. Das „Netzwerk Naturpark-Schulen“ ist ein vom Verband Deutscher Naturparke initiiertes Projekt. Bundesweit beteiligen sich daran 32 Naturparke mit 86 Partnerschulen. Wenn alle Kriterien erfüllt sind, wird der Lützelsoonschule für 5 Jahre der Titel „Naturpark-Schule“ durch den Dachverband der Naturparke in Deutschland verliehen.

In der Naturpark-Schule Hennweiler werden in Zukunft Themen aus der Region wie Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk, Land- und Forstwirtschaft regelmäßig im Unterricht, in Exkursionen oder Projekttagen behandelt. Die Schülerinnen und Schüler sollen so ihre Heimat kennen lernen und für sie sensibilisiert werden. "Es ist mir ein Anliegen, bereits die Kinder für unsere schöne Region zu begeistern. Deswegen freue ich mich besonders über die Initiative unseres Naturparks," äußerte sich Landrätin Bettina Dickes.

Die Kooperation wird im Auftrag des Naturparks Soonwald-Nahe durch Beate Thome, bekannt durch ihre Naturcamps Hunsrück, betreut. Erste Aktionen haben bereits stattgefunden. So berichteten die Schüler der Klasse 4b begeistert von ihrem Ausflug auf den Bauernhof Zerfaß in Hennweiler, während die Schüler der zweiten Klasse bei einer Wanderung die Sage vom Teufelsfels kennen lernten. Weitere Ausflüge wie der Besuch eines Imkers oder eine Baumpflanzaktion mit dem Förster sind bereits fest im Stundenplan eingeplant. Die Verbandsgemeinde Kirn-Land unterstützt das Projekt als Schulträger, zum Beispiel mit der Bereitstellung eines Kleinbusses für Ausflugsfahrten. Die Umsetzung des Projekts wird vom Naturpark Soonwald-Nahe mit Zuschüssen des Landes gefördert.

Informationen zum Naturpark Soonwald-Nahe und den Naturpark-Schulen finden sich unter www.soonwald-nahe.de

Gutes Hören hilft!

Drucken

Wie wichtig gutes Hören ist und wie vielfältig heute die Möglichkeiten der Techniken sind, davon konnten sich ca. 80 Interessierte bei einer Art kleinen Messe in Riesweiler, veranstaltet von der Hörminderungsgruppe RheinHunsrück, überzeugen. Dort präsentierten führende Hersteller von Hörgeräten und Cochlea Implantaten ihre neuesten Produkte ebenso wie die Hörakustiker der Fachbetriebe Becker, Ritter und Jung. In einem spannenden Dialog mit den Zuhörern referierte zudem Dr. Servais, Oberarzt der Klinik Mannheim, über Höranstrengung. In Deutschland leiden ca. 16% der Erwachsenen an einer Hörminderung. Aber so Dr. Servais: “Viele erkennen ihre Hörprobleme nicht, sie verstehen aber tatsächlich nicht mehr. Diese unerkannte Belastung geht auf die Psyche und führt zu Verunsicherung im Alltag; häufig verbunden mit einem Rückzug aus der Gesellschaft.“ Die ehrenamtlichen Veranstalter zeigten sich beeindruckt von der positiven Resonanz der Besucher und wollen weiterhin Aufklärungsarbeit hin zum guten Hören betreiben.

Tag des offenen Denkmals 2019

Drucken

Am 8. September 2019 findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt.

Das diesjährige Motto lautet „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ und schließt sich an das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum an. Das Thema beschränkt sich nicht allein auf die klassische Moderne. Vielmehr geht es um revolutionäre Ideen oder technische Fortschritte, die etwas Modernes für die jeweilige Zeit mit sich brachten. So findet sich in jedem Epochenumbruch eine Abwendung von bisherigen Traditionen hin zu etwas Neuem und Innovativem.

Wie in jedem Jahr sind alle Denkmaleigentümer aufgerufen, sich am Denkmaltag zu beteiligen. Eigentümer und Veranstalter können ihre Denkmale bis zum 31. Mai 2019 auf der Internetseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter www.tag-des-offenen-denkmals.de anmelden und finden dort auch weitere Informationen sowie Ideen zum Motto.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL