Samstag, 23. Oktober 2021

Letztes Update:11:59:23 AM GMT

region-rhein.de

RSS

AfD fordert neuen Ausschuss für mehr Sicherheit

Drucken

Neuwied. Die Fraktion der AfD möchte einen neuen städtischen Ausschuss mit dem Namen „Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit, öffentliche Ordnung und Katastrophenschutz“ gründen und hat dazu für die Oktobersitzung des Stadtrates einen entsprechenden Antrag eingebracht.


In diesem Ausschuss soll die Bedrohungs- und Schutzvorkehr sowie die Fortschreibung der Investitionsplanung im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes im Mittelpunkt stehen.


Dazu Fraktionssprecher René Bringezu: „Wir möchten mit unserem Antrag den Schutz der Bevölkerung in den Fokus rücken! Es muss eine kritische Bestandsaufnahme unserer Stärken und Schwächen im Bereich der Schutzvorkehr vorgenommen werden. Die sich daraus ergebenden Defizite müssen wir schnellstmöglich angehen und gegebenenfalls die finanzielle Ausplanung der kommenden Jahre anpassen.“


Bringezu konstatiert: „Das wir diesen Ausschuss dringend benötigen, das ergibt sich unter anderem aus der Beantwortung unserer Anfragen zu den Themen ‚Notfallplanung bei langandauerndem Stromausfall‘ und ‚Brandbekämpfung von Elektrofahrzeugen‘.“


„Auch im Hinblick auf die stetig zunehmenden Umweltkatastrophen gehen wir fest davon aus, dass die anderen Stadtratsfraktionen mittlerweile unsere Auffassung teilen, dass die Schutzvorkehr unserer Bürgerinnen und Bürger wieder im Mittelpunkt unserer Politik stehen muss und unser Rückgrat der kommunalen Gefahrenabwehr dringend gestärkt werden muss.“, teilt Bringezu abschließend mit.


AfD-Stadtratsfraktion Neuwied

„Online-BEST“ brachte gute Gespräche

Drucken

Kreisverwaltung wirbt auf erstmals digital durchgeführter Ausbildungsmesse mit zukunftssicheren Angeboten

Kreis Neuwied/Dierdorf. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie war es nicht möglich, die von den örtlichen Schulen organisierte Ausbildungsmesse „Dierdorf BEST“ wie gewohnt als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Daher hat man sich für eine digitale Lösung entschieden und die Veranstaltung in diesem Jahr als „Online-BEST“  angeboten.

Nesrin Uslu zog als Ausbildungsleiterin der Kreisverwaltung am Ende ein positives Fazit. „Auch wenn Online nur eine Notlösung ist und ich hoffe, dass wir im kommenden Jahr wieder in einer Schule zusammenkommen können, so hat die virtuelle Veranstaltung doch einige gute Gespräche gebracht“, resümierte sie zufrieden. Sie habe zahlreiche Jugendliche ausführlich über die zukunftssicheren Ausbildungsangebote der Kreisverwaltung informieren und auf die vielfältigen Ausbildungsberufe aufmerksam machen können.

Infos zu den Ausbildungsberufen finden Sie unter: www.kreis-neuwied.de

Gerne steht Ihnen Nesrin Uslu auch telefonisch für Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung: 02631 803-452.

Tag der offenen Tür

Drucken
Wie Sie sicherlich wissen wurden die Moscheen und Gebetshäuser während der Corona Pandemie geschlossen, daher konnte im letzten Jahr der Tag der offenen Tür in den Moscheen nicht stattfinden.

Wir freuen uns aber, dass wir diesen Tag, der mittlerweile zur Tradition gehört,
abhalten können und unsere Mitbürger in unserer Moschee willkommen heißen dürfen.

Bitte beachten Sie hierbei die derzeit gültigen Regeln der lokalen Corona-Schutzverordnung.

Datum: Sonntag, 03.10.2021
Uhrzeit: 10 - 18 Uhr
Ort: Bait-ur-Raheem Moschee Neuwied
Matthias-Erzberger-Straße 18
56564 Neuwied

Kinder „Fit für den Straßenverkehr“ machen

Drucken

Verkehrssicherheit im Fokus der städtischen Kita „Raiffeisen“

Die Erzieherinnen und Erzieher der städtischen Kita „Raiffeisen“ haben sich im Seminar „Fit für den Straßenverkehr“ der Unfallkasse Rheinland-Pfalz zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Verkehrssicherheit ausbilden lassen. Das Raiffeisen-Team war sich einig: Kita-Kinder sollten bereits frühzeitig lernen, wie sie sich angesichts der mannigfaltigen Herausforderungen im Straßenverkehr sicher zu Fuß darin bewegen können.

Kinder haben einen naturgegebenen Nachteil: Sie sind klein, werden deshalb schlechter gesehen und können ihrerseits den Verkehr nicht gut einsehen. Ein weiteres Problem: Kinder sind auf ihrem Weg von A nach B mittlerweile viel öfter als Insasse im Auto unterwegs denn als Fußgänger. Die Folge: Ihnen fehlen wichtige eigene Erfahrungen im Straßenverkehr.

Um diese Defizite auszugleichen, ist in zunehmendem Maße auch das pädagogische Personal in Kindertagesstätten gefragt. Hier setzt die städtische Kita „Raiffeisen“ an. Für deren Mitarbeitende ist die Bewegungsförderung genauso wie die Verkehrserziehung kein Neuland. Die Kombination von beidem ist das Besondere an der „Fit für den Straßenverkehr“-Veranstaltung der Unfallkasse. Koordinative Fähigkeiten der Kinder wie Gleichgewicht, Orientierung und Reaktionsvermögen, die in der Bewegungsförderung gefragt sind, sind in der Verkehrserziehung ebenfalls von Bedeutung.

Eine wichtige Rolle in der Fortbildung spielte die sogenannten „move it“-Box, die die Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz zusammengestellt hat. Mit deren Materialien üben Kita-Kinder auf spielerische Weise, sich in komplexen Verkehrssituationen zurechtzufinden, unvorhergesehene Herausforderungen zu meistern und Hindernissen auszuweichen. Im Rahmen des Seminars hat die Kita eine solche „move it“-Box erhalten. Die „Raiffeisen“-Kinder werden nun spielerisch und bewegt auf den Straßenverkehr vorbereitet.

Auf ein Wort mit Jan Einig in Engers

Drucken

Manche Themen möchten Bürgerinnen und Bürger am liebsten dem Oberbürgermeister persönlich vortragen. Um hierfür einen Raum zu schaffen, gibt es die Bürgersprechstunden. „Auf ein Wort mit Jan Einig“ nennt sich diese Einrichtung in Neuwied, die der Pflege des persönlichen Kontakts zwischen Stadtoberhaupt und Bürgern dient. So ist Jan Einig am Montag, 4. Oktober, von 17 bis 19 Uhr in Engers im Alten Rathaus, Alte Schlossstraße 5. Anmeldungen dazu sind noch möglich unter www.neuwied.de/buergersprechstunde.html, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 02631 802 412. Zur Planung der Einzelgespräche ist es hilfreich, bei der Anmeldung kurz das Anliegen zu schildern.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL