Freitag, 26. Februar 2021

Letztes Update:04:26:11 PM GMT

region-rhein.de

„Der Impfstart ist eine große Erleichterung!“

Drucken

Erwin Rüddel zu den in Deutschland begonnenen Impfungen gegen Corona

Berlin / Wahlkreis. „Der am Sonntag begonnene Impfstart gibt uns allen Hoffnung und Zuversicht. Denn genau dies ist der Weg heraus aus der Pandemie. Dank einer gemeinsamen Kraftanstrengung ist beispiellos schnell eine sichere Impfung gegen das vor Ausbruch der Pandemie unbekannte Sars-Cov-2 möglich geworden. Und dass dieser Impfstoff hier in Deutschland für uns und für die Welt entwickelt wurde, ist ungeachtet aller Probleme ein sehr gutes Zeichen für unser Land“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses des Berliner Parlaments, Erwin Rüddel.

Trotzdem, so der Gesundheitspolitiker weiter, müssten alle Vorsichtsmaßnahmen weiterhin streng befolgt werden. Die aktuellen Infektionszahlen sprächen eine deutliche Sprache. Nur mit den „AHA+L-Regeln“ – Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen sowie regelmäßig Lüften – könnten wir weitere schwere Erkrankungen vermeiden. “Halten Sie sich weiterhin an die Abstands- und Hygieneregeln, auch an Silvester“, appelliert der christdemokratische Parlamentarier.

Anfangs sei der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Deswegen müsste bei der Impfung nach Prioritäten vorgegangen werden. Die vorgesehene Reihenfolge sei aber absolut richtig: Zuallererst müsse dort geimpft werden, wo besonders schwere Krankheitsverläufe oder gar Todesfälle drohten. „Wir beginnen mit denjenigen, die am verletzlichsten sind – den Hochbetagten, den Pflegebedürftigen. Und mit denjenigen, die sich tagtäglich um sie kümmern, die sie pflegen“, betont Rüddel.

„Ab sofort wird das Virus Tag für Tag mehr in seine Schranken verwiesen und wir gewinnen immer mehr Freiheiten und Sicherheiten zurück. Ich bin zuversichtlich, dass wir schon in absehbarer Zeit ein Stück unserer alten Normalität wieder zurück erhalten können. Ich selbst werde deshalb auch die erste Chance nutzen, die sich mir bietet, um mich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Denn mein Vertrauen in den Impfstoff ist groß, weil Sicherheit und Qualität an erster Stelle stehen“, bekräftigt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete.