Freitag, 26. Februar 2021

Letztes Update:04:26:11 PM GMT

region-rhein.de

Stadtverwaltung sucht Wahlhelfer

Drucken

Landtagswahl ist für den 14. März angesetzt

Die Stadtverwaltung Neuwied sucht für die Landtagswahl am 14. März 2021 ehrenamtlich tätige Wahlhelfer. Sie führen die Wahl durch und ermitteln anschließend das Ergebnis.

Eine ordnungsgemäße und rechtssichere Landtagswahl kann nur durch die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Wahlhelfer sichergestellt werden. Die Stadtverwaltung ist daher auf die Unterstützung zahlreicher Freiwilliger angewiesen: Insgesamt tragen mehr als 500 Wahlhelfer dazu bei, dass an der Urne sowie per Brief gewählt werden kann. Wahlhelfer müssen selbst wahlberechtigt im Stadtgebiet Neuwied sein.

Die Aufgaben der Wahlhelfer sind vielfältig. Im Wahlraum gleichen sie die Identität der Wählerinnen und Wähler anhand des Wählerverzeichnisses ab, geben den Stimmzettel aus und sichern das Wahlgeheimnis. Im Briefwahlraum führen die Helfer die Zulassung der Wahlbriefe unter Wahrung des Wahlgeheimnisses durch. Und natürlich steht nach Ablauf der Wahlzeit das Auszählen der Stimmzettel und das Feststellen des Wahlergebnisses auf dem Programm.

Für diesen wichtigen ehrenamtlichen Beitrag erhalten die Wahlhelfer ein sogenanntes Erfrischungsgeld in Höhe von 35 Euro. Der Schutz der Gesundheit spielt bei gegenwärtig eine bedeutende Rolle. Die Wahl findet auf Grundlage eines speziellen Sicherheits- und Hygienekonzepts statt. Dafür erforderliche Hygieneartikel wie Mund-Nasen-Bedeckungen oder Handschuhe werden den Wahlhelfern selbstverständlich kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wer bereit ist, sich ehrenamtlich als Wahlhelfer einzubringen, meldet sich bitte bis zum 22. Januar.2021 bei der Stadtverwaltung Neuwied, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 02631 802 320, oder sendet direkt die ausgefüllte Bereitschaftserklärung zu, die auf der städtischen Homepage ausgedruckt werden kann.