OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Drucken

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.

Walscheid war dort mit seinen Kolleginnen und Kollegen im Zeitfahr-Mix zu Gold gefahren. „Das war eine überragende Leistung“, kommentierte Einig. „Einen in Neuwied geborenen und mit seiner Heimatstadt eng verbunden gebliebenen Sportler auf dem Siegertreppchen einer internationalen Großveranstaltung zu sehen, freut mich ungemein. Ich denke, dieser großartige Erfolg wird Max Walscheid einen großen Schub für seine weitere Karriere geben.“ OB Einig glaubt zudem, dass Walscheids Triumph auch eine große Inspiration für den sportlichen Nachwuchs der Deichstadt ist.