Entlastung bei der anstehenden Obst- und Gemüseernte

Drucken

Präsident Horper begrüßt umsichtige Entscheidungen seitens der Politik

Koblenz. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, begrüßt, dass sich das Bundeslandwirtschaftsministerium und das Bundesinnenministerium auf eine Lockerung des Einreiseverbots für Saisonarbeitskräfte geeinigt haben: „Dies ist eine gute Nachricht, weil viele Erntehelfer aus Osteuropa seit vielen Jahren nach Rheinland-Pfalz kommen, eingearbeitet sind und gute Arbeit machen. Aufgrund der Corona-Krise und der Einreisebeschränkung auf den Luftweg, ist auch weiterhin ein Bedarf an heimischen Helfern zu erwarten. Es ist ermutigend zu erleben, wie viele Menschen sich bereit erklärt haben, den hiesigen Landwirten und Winzern bei ihrer Arbeit zu helfen. Hierzu möchte ich meinen herzlichsten Dank aussprechen“. Insgesamt, so Horper, würden die Betriebe nun vielfach arbeitsfähig bleiben und selbstverständlich seien sie strikt an die Vorgaben des Robert Koch-Instituts gebunden, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.