Samstag, 04. Juli 2020

Letztes Update:05:23:35 PM GMT

region-rhein.de

Kita- und Schulöffnung in Rheinland-Pfalz

Drucken

Christian Baldauf plädiert für Kita-Öffnung nach Ba-Wü-Vorbild


In Baden-Württemberg sollen spätestens Ende Juni die Kitas wieder vollständig öffnen. „Was in Baden-Württemberg möglich ist, muss auch in Rheinland-Pfalz möglich sein“, so der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, heute in Mainz. Er fordert die Landesregierung und Bildungsministerin Hubig auf, mit den baden-württembergischen Amtskolleginnen und -kollegen in Kontakt zu treten, sich die Grundlage der angekündigten Kita-Öffnung erläutern zu lassen, um dann dem Ba-Wü-Vorstoß zu folgen.


„Bildungsministerin Hubig muss schnellstmöglich ein Konzept vorlegen, das es den Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz ebenfalls ermöglicht, bis spätestens Ende Juni vollständig zu öffnen. Dieses Konzept muss notwendige Hygieneregeln berücksichtigen und den verschiedenen Kita-Trägern Klarheit und Verbindlichkeit vorgeben. Dazu gehört die regelmäßige Testung der Erzieherinnen und Erzieher – diese ist wichtig zum Schutz des Kita-Personals. Nur mit regelmäßigen Tests können potenzielle Ausbreitungsherde in den Kitas schnell und effektiv erkannt werden.“

Baldauf erweitert seine Forderung nach regelmäßigen Corona-Testungen in Bildungseinrichtungen – neben Kitas müssen Tests auch an Schulen durchgeführt werden. „Lehrerinnen und Lehrer an Schulen müssen ebenfalls getestet werden. Bei Einhaltung notwendiger Hygieneregeln, wiederkehrender Corona-Tests und unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens können und müssen die Schulen im Land nach den Sommerferien wieder vollständig öffnen können.“


Hintergrund:

Der baden-württembergische Vorschlag zur Kita-Öffnung stützt sich auf erste Erkenntnisse einer Studie zu Kindern und der Verbreitung des Corona-Virus. Laut aktueller Berichterstattung besagt die Studie, dass Kinder unter zehn Jahren als Überträger des Virus nur eine untergeordnete Rolle spielen.