Dienstag, 02. Mńrz 2021

Letztes Update:08:03:57 AM GMT

region-rhein.de

Druck von Intensivstationen nehmen

Drucken
Bonn, 19.1.2021 - Der Kliniktr├Ąger BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. warnt im Kampf gegen das Corona-Virus vor wachsendem Druck auf die Intensivstationen und fordert von der Politik einen geeigneten Ma├čnahmenkatalog, um das Infektionsgeschehen weiter auszubremsen.

Dazu erkl├Ąrt die Bundesvorsitzende des Verbands, Ilse M├╝ller:

ÔÇ×Wir m├╝ssen unter allen Umst├Ąnden den wachsenden Druck hoher Corona-Fallzahlen von den Intensivstationen nehmen und uns als Gesellschaft weiterhin mit aller Macht gegen das Infektionsgeschehen stemmen. Gerade die j├╝ngst erschienen Virus-Mutationen stellen uns vor die Herausforderung, die Disziplin des Social Distancing, weitgehende Hygienema├čnahmen und Lockdown-Ma├čnahmen aufrechtzuerhalten und zur Not auszuweiten. Wir appellieren daher an die Einsicht der Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger, die k├╝nftig geltenden Einschr├Ąnkungen neben der Maskenpflicht und des Abstandsgebotes unbedingt und ohne Ausnahme zu beachten. Wir sehen Licht am Ende des Tunnels. Dennoch m├╝ssen die bestehenden administrativen Schw├Ąchen der bundesweiten Impfungen dringend behoben werden, um gerade Krankenhaus- und Pflegepersonal sowie die vulnerablen Gruppen wie Senioren und Heimbewohner so schnell wie m├Âglich zu immunisieren. Die Impfzentren m├╝ssen rund um die Uhr arbeiten, um m├Âglichst schnell zu einer Herdenimmunit├Ąt zu gelangen.ÔÇť