Sonntag, 25. August 2019

Letztes Update:01:13:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Super Hinweis, schneller Ermittlungserfolg!

Einer aufmerksamen Zeugin ist die schnelle Aufklärung vermutlich mehrerer Fahrraddiebstähle zu verdanken. Der Zeugin fiel zunächst am Freitag gegen 16:15 Uhr eher beiläufig ein Mann auf, der im Bereich des Oberwerther Schwimmbades ein hochwertiges Fahrrad in einen Transporter einlud. Auffällig hier: Das Fahrrad hatte kein Hinterrad. Das fehlende Hinterrad fand die aufmerksame Zeugin dann aber nur wenige Meter weiter. Und auffällig hier: Das Hinterrad war mit einem Spiralschloss an einem Zaun befestigt. Geistesgegenwärtig fotografierte die Zeugin den Mann und das Fahrzeug und meldete ihre Beobachtung sodann dem Schwimmbadpersonal. Gegen 17:20 Uhr meldete sich dann auch der Geschädigte beim Schwimmbadpersonal und der Polizei. Aufgrund der Hinweise der Zeugin gelang es den Beamten der Polizeiinspektion Koblenz 1 sehr schnell, einen 39-jährigen Tatverdächtigen aus Mülheim-Kärlich zu ermitteln. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Koblenz wurde noch am Abend die Wohnschrift des Tatverdächtigen nach Beweismitteln durchsucht. Hierbei wurden mehrere Fahrräder und diverse Fahrradteile (Rahmen, Felgen, etc.) aufgefunden und sichergestellt. Unter den aufgefundenen Fahrrädern befanden sich sowohl das am Nachmittag entwendete Fahrrad, als auch ein weiteres, welches vor wenigen Wochen an gleicher Stelle entwendet wurde. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Polizeipräsidium Koblenz

Schwere Brandstiftung ***Zeugen gesucht

Am 24.08.2019, gegen 01:50 Uhr, kam es zu einem Brand im Eingangsbereich eines Wohnhauses. Hierbei erlitt eine 61 Jährige eine leichte Rauchgasintoxikation. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Feuerwehren aus Niederelbert, Montabaur und Holler waren mit 35 Kräften im Einsatz.

Polizeiinspektion/Kriminalinspektion Montabaur (02602-9226-0)

Koblenz: Spaziergang mit Schlange

Am Donnerstag, 22.08.2019, meldete eine Anruferin eine ungewöhnliche Beobachtung: Sie sei mit dem Fahrrad in Ehrenbreitstein unterwegs und habe dort zwei Personen gesehen, die mit einer lebenden Python herumspielen.

Die Beamten trafen vor Ort auf die Schlangenbesitzer und staunten nicht schlecht über den Grund für den Ausflug: Sie würden einen Verdauungsspaziergang machen, da ihr außergewöhnliches Haustier zuvor zwei Mäuse verspeist hätte. Die Beiden wurden eindringlich darauf hingewiesen, nach den nächsten Fütterungen zu Hause zu bleiben.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person und hohem Sachschaden

Gestern gegen 17:20 Uhr ereignete sich im Neuwieder Industriegebiet Distelfeld ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Beim Abbiegen von der Breslauer Straße auf die B42 übersah der 55 jährige Fahrer eines grünen Suzuki das entgegenkommende Fahrzeug eines 32 jährigen Neuwieders. Im Kreuzungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß, durch den der 32 Jährige leicht verletzt wurde. Er wurde nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Neuwieder Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf mind. 15.000 EUR

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Vermisstenfahndung nach 50-jähriger Frau aus Fernthal

Fernthal/Bad Hönningen

Seit Samstag, den 10.08.2019, wird die 50-Jährige Ingeborg Marlene Heßler-Reimann aus Neustadt (Wied), OT Fernthal vermisst.

Sie hat Bezüge nach Bad Hönningen und ist mit einem schwarzen Fiat Punto, amtliches Kennzeichen NR-HR610, unterwegs.

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen konnten bislang keine Hinweise auf den Aufenthaltsort der Frau erlangt werden.

Frau Heßler-Reimann ist 168 cm groß, von schlanker Statur, hat schwarze, längere Haare und ist Brillenträgerin. Aufgrund einer Gehbehinderung hat sie einen schleppenden Gang. Sie könnte mit einer schwarzen Jacke und Jeanshose bekleidet sein.

Ein Lichtbild der Vermissten kann eingesehen werden auf der Internetseite der Polizei Rheinland-Pfalz unter dem nachfolgenden Link https://www.polizei.rlp.de/de/fahndung/.

Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau Heßler-Reimann geben? Wer hat die Vermisste oder das Fahrzeug gesehen? Hinweise erbittet die Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/878-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL