Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

LKW stößt gegen Verkehrsampel

Gegen 09.55 Uhr stieß ein heller LKW, vermutl. 7,5-Tonner mit Kofferaufbau ohne Beschriftung, NR-Kennzeichen für Neuwied, in Diez im Bereich der gesperrten Straße zur Tunnelbaustelle / Bereich REWE, beim Wenden gegen eine Verkehrsampel. Vermutlich hat der Fahrer den Anstoß nicht bemerkt. Hinweise, auch bzgl. eines solchen in Diez unterwegs gewesenen Lieferfahrzeuges, werden an die Polizei Diez, Tel. 06432/6010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erbeten.

Polizeiinspektion Diez

Motorradfahrer bei Unfällen in Koblenz verletzt

Am gestrigen Donnerstag wurden der Koblenzer Polizei drei Verkehrsun-fälle gemeldet, bei denen Motorradfahrer zu Schaden kamen.

Gegen 12.20 Uhr ereignete sich der erste Unfall in der Trierer Straße. Eine Gruppe von Motorradfahren fuhr vom Bubenheimer Weg in die Trierer Straße ein. Drei Biker bogen direkt auf den linken Fahrstreifen ein, während zwei weitere hinter einem Pkw auf dem rechten verblieben. Um den langsam fahrenden Pkw zu überholen, fuhren die beiden Biker auf die linke Fahrspur. Aufgrund auf dem rechten Fahrstreifen geparkter Fahrzeuge, beabsichtigt der Pkw ebenfalls auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Der Pkw betätigt den Fahrtrichtungsanzeiger und zog gleichzeitig nach links. Der direkt hinter dem Pkw befindliche Kradfahrer bremste stark ab, ohne jedoch anhalten zu müssen. Der nachfolgende Kradfahrer bremste jedoch so stark, dass er über den Lenker zu Boden flog. Der 35-jährige Hondafahrer wurde mit Verdacht auf Schlüsselbeinfraktur in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Beim Pkw soll es sich um einen schwarzen Pkw Kombi mit EMS-Kennzeichen gehandelt haben. Am Heck dieses Pkw waren 2 Fahrräder montiert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911, in Verbindung zu setzen.

Um 14.20 Uhr ereignete sich auf der B 49 zwischen Koblenz und Neuhäusel ein weiterer Unfall. Hier geriet ein auf der rechten Fahrspur fahrender Kradfahrer auf seiner Fahrbahn nach links und kollidierte mit einem Pkw, der seitlich versetzt auf der linken Fahrbahn in gleicher Richtung fuhr. Der Motorradfahrer kam zu Fall. Hierbei wurden er sowie seine Sozia leicht verletzt. Am beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen, wurde ein 60-jähriger Motorradfahrer nach einem Unfall um 16.53 Uhr auf der B 327, in ein Krankenhaus eingeliefert. Dieser war mit seinem Krad, aus Richtung Koblenz kommend, in Richtung Waldesch unterwegs, als plötzlich ein Pkw von rechts aus der Einfahrt zum Forsthaus Remstecken fuhr. Dieser beabsichtigte, nach links in Richtung Koblenz weiterzufahren. Der Motorradfahrer kam zu Fall und rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Polizeipräsidium Koblenz

Falsche Polizeibeamte in Koblenz unterwegs

Am gestrigen Donnerstag, 21.05.2020 versuchten unbekannte Täte erneut mit der Masche des falschen Polizeibeamten an das Geld vorwiegend älterer Menschen zu kommen. 28 dieser Versuche wurden der Koblenzer Polizei alleine am "Vatertag" gemeldet. (Die Zahl sämtlicher Anrufe dürfte jedoch diese Zahl um ein Vielfaches übersteigen) In den vorgenannten Fällen versuchten die Tatverdächtigen, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben, die Geschädigten mit der üblichen Einbruchsmasche am Telefon in ein Gespräch zu verwickeln. Die Senioren erkannten diese üble Masche, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei.

Weitere Tipps der Polizei:

   -	Die Polizei ruft niemals unter der Telefonnummer 110 an! 
   -	Die Polizei fordert niemals Geldbeträge bzw. Wertgegenstände am 
Telefon ein! 
   -	Informationen über finanzielle Verhältnisse niemals am Telefon 
mitteilen! 
   -	Fremden Personen niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände 
übergeben oder diese an einem vorgegebenen Ort deponieren! 
   -	Über Telefonprovider persönliche Datensätze aus dem Telefonbuch 
(Online und Druck) löschen lassen - Täter suchen hier gezielt nach 
Namen vermeintlich älterer Menschen! 

Nützliche Präventionstipps sowie den Videoclip finden Sie auch auf unserer Homepage https://s.rlp.de/koblenz

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Gestern, 21.05.2020, 15.57 Uhr, fuhren zwei PKW von Biebrich Richtung Rupbachtalstraße /L 322. An der Einmündung übersah der Fahrer des ersten PKW beim Einbiegen einen von links aus Richtung Katzenelnbogen herannahenden Kradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 23-jährige aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurde dabei schwer verletzt und musste in das Krankenhaus nach Limburg gebracht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000.- geschätzt.

Polizeiinspektion Diez

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Am Donnerstag, dem 21.05.2020, gegen 12:58 Uhr erhielt die Polizeidienststelle in Betzdorf Kenntnis von einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad in Wallmenroth in Höhe des Sportplatzes. Ein 50 Jahre alter PKW-Fahrer befuhr die B62 in der Ortslage Wallmenroth und beabsichtigte am Ortsausgang nach links in Richtung Sportplatz abzubiegen. Aufgrund Gegenverkehrs musste er seinen PKW im Kurvenbereich anhalten. Ein nachfolgender 56 Jahre alter Motorradfahrer erkannte den wartenden PKW, nicht zuletzt aufgrund des Wechselspiels von Sonnenlicht und Schatten, zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf das stehende Fahrzeug des 50-Jährigen auf. Der Motorradfahrer kam über den Lenker zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. An dem Motorrad entstand vermutlich Totalschaden. Der PKW wurde im Heckbereich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Betzdorf

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL