Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Zur Zeit laufen die Rettungsarbeiten bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 284 bei Grünebach. Bei einer Frontalkollision zweier Pkw wurden mehrere Menschen verletzt. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz und die Straße für die Dauer der Rettungsarbeiten komplett gesperrt. Die Polizeiinspektion Betzdorf wird Nachberichten.

Polizeiinspektion Betzdorf

Schaufensterscheibe im Kleinschmittsgäßchen eingetreten

Am Montag, 18.05.2020, wurde der Koblenzer Polizei um 20.20 Uhr eine Sachbeschädigung durch vier männliche Täter im Kleinschmittsgäßchen gemeldet. Die Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, waren dort in Richtung Forum unterwegs. Ein junger Mann aus dieser Gruppe trat dann unvermittelt eine große Schaufensterscheibe an einer Glasschleiferei ein. Einer dieser Personen hatte eine sehr auffällige Frisur, er hatte einen sogenannten "Wuschelkopf". Eine weitere Person trug ein auffallend rotes T-Shirt mit blauem Streifen. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 1, 0261-1030, entgegen.

Brand einer Altpapiertonne an der Liebfrauenkirche

Am 19.05.2020 gegen 00:35 kam es zu einem Brand von Altpapier an der Liebfrauenkirche in Koblenz. Der Brand konnte von der Berufsfeuerwehr Koblenz schnell gelöscht werden. Durch den Brand des Altpapiers kam es zu einer Beschädigung einer grauen Restmülltonne sowie eines fest installierten Abfalleimers aus Metall. Es entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Des Weiteren kam ein Fahrrad, welches unmittelbar neben dem Altpapier abgestellt war, zu schaden. An besagtem Fahrrad schmolz das Vorderrad. Der Eigentümer des Rades sowie Zeugen, die Angaben zur Brandursache machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Koblenz, 0261-1030, in Verbindung zu setzen.

Schneller Fahndungserfolg der Polizei nach dem bewaffneten Raubüberfall in Kaltenengers am 18.05.2020

Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Kripo Koblenz nach dem Überfall auf den Netto-Markt in Kaltenengers am 18.05.2020 verzeichnen. Im Zuge der Ermittlungen wurde wenige Stunden nach der Tat ein 34 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen und anschließend dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Koblenz

Trächtiges Reh von Hund gerissen

Zwischen Freitag, dem 15.05.2020, 09:30 Uhr und Samstag, dem 16.05.2020, 16:00 Uhr, wurde ein trächtiges Reh im Wäldchen oberhalb des Kuhstiefelwegs in Winningen von einem Hund gerissen. Auf Grund der Verletzungen des Rehs wird davon ausgegangen, dass ein oder mehrere freilaufende Hunde das Tier jagten und töteten. Hundehalter werden gebeten, sich ihrer Verantwortung bewusst zu sein und ihre Tiere an der Leine zu führen. Zeugen, die im benannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Brodenbach in Verbindung zu setzen.

Polizeiwache Brodenbach

Neue Bezirksbeamte bei der Polizeiinspektion Linz am Rhein

Mit Wirkung vom 04.05.2020 wurden bei der Polizeiinspektion Linz zwei neue Bezirksbeamte in ihr Amt eingeführt. Nach Pensionierung der Vorgänger, Polizeihauptkommissar Jörg Müller (VGV Unkel) und Polizeihauptkommissar Peter Persie (VGV Linz-Land) übernahmen zwei erfahrene Beamte der Polizeiinspektion ihre neuen Aufgaben. Frau Polizeioberkommissarin Alexandra Schmidt-Kühle wurde mit den Bezirksdienstaufgaben für die Verbandsgemeinde Unkel betraut, Herr Polizeioberkommissar Dirk Mikolajczak übernimmt die Aufgabe in den Ortsgemeinden Ockenfels, Leubsdorf, Dattenberg, Kasbach-Ohlenberg, St Katharinen und Vettelschoß der Verbandsgemeinde Linz. Der Leiter der Polizeiinspektion Linz, Herr Erster Polizeihauptkommissar Thomas Hecking gratulierte den beiden Beamten zu ihren neuen Ämtern und zeigte sich erfreut, dass der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Koblenz zwei erfahrene Linzer Polizisten für diese wichtige Aufgabe ausgewählt hatte. Thomas Hecking wünschte beiden Beamten viel Freude bei ihrer neuen Tätigkeit, und zeigte sich zuversichtlich, dass sie, aufgrund ihrer vorherigen langjährigen Tätigkeit im Wechselschichtdienst der Wache, das nötige Rüstzeug für die neue Aufgabe mitbringen. Die beiden neuen Bezirksbeamten freuen sich auf ihre zukünftige Aufgabe und bekundeten, dass sie sich als Ansprechpartner für ihre Bürgerinnen und Bürger, und als Bindeglied der Polizei zu ihrer kommunalen Verwaltung, sehen.

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Polizei - Dein Freund und Helfer - Kind befreit

Am 18.05.2020 erhielt die Polizei Mayen gegen 15:05 h die Mitteilung, das ein kleines Kind seinen Fuß in ein Loch einer Bodenfestigungshülse für einen Absperrposten gesteckt hatte und jetzt dort festhängen würde. Die eintreffenden Beamten zögerten nicht lange und befreiten das 4-jährige Mädchen aus seiner misslichen Lage, indem sie das Kopfsteinpflaster um die Bodenhülse entfernten und so den Fuß aus der Hülse entfernen konnten. Das Kind war nicht verletzt und konnte mit der anwesenden Mutter weitergehen.

Polizeiinspektion Mayen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL