Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Fußgänger auf Leinpfad angefahren

Am 08.05.2020 zwischen 14 und 15 Uhr ereignete sich auf Höhe des Campingplatzes Runkel in Lahnstein auf dem dortigen Geh- und Radweg entlang der Lahn, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Dabei wurde ein 66-jähriger Dauercamper, der mit Mäharbeiten beschäftigt war, von einem herannahenden Radfahrer erfasst, infolgedessen beide Personen zu Boden stürzten. Der Radfahrer entfernte sich nach dem Unfall unerkannt von der Unfallstelle ohne seine Personalien als Unfallbeteiligter anzugeben. Durch den Sturz erlitt der 66-Jährige Knochenbrüche. Ob der Radfahrer durch den Sturz ebenfalls verletzt wurde ist bislang nicht bekannt. Der flüchtige Radfahrer wird als männlich, großgewachsen, mit kräftiger Statur im Alter von ca. 48-50 Jahren beschrieben. Zusätzlich sei er mit einem T-Shirt bekleidet gewesen, auf dem auf dem Rücken die Zahl "8" aufgedruckt gewesen sei. Bei dem mitgeführten Fahrrad habe es sich um ein Trekkingrad gehandelt.

Zeugen die den Unfall möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise auf den flüchtigen Radfahrer geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Lahnstein zu melden.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Freitagnachmittag wurde bekannt, dass an einem Pkw Audi, der in der Bergstraße geparkt war, 2 Reifen zerstochen worden sind. Die Polizei bittet um Hinweise.

Brandstiftung

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entzündeten bislang unbekannte Täter an der Gebäuderückseite des REWE-Markts, Am Rasenplatz, unmittelbar an einer Tür zu einem Lagerraum ein Feuer. Glücklicherweise konnte sich der Brand nicht weiter ausbreiten. Die Brandreste und Rußanhaftungen wurden erst am nächsten Morgen bemerkt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Polizeiinspektion Lahnstein

Sachbeschädigung durch Feuer in Bendorf

Sachbeschädigung durch Feuer in Bendorf

Am 10.05.2020 um 00:10 Uhr kam es in der Koblenz-Olper-Straße in Bendorf zu einer Sachbeschädigung durch Feuer. Ein unbekannter Täter hatte dort vor einer Hauswand abgestellten Sperrmüll entzündet. Durch den daraus entstandenen Brand wurde die Fassade des Gebäudes rußgeschwärzt und es entstand Sachschaden im dreistelligen Bereich. Das Feuer konnte durch die Hausbewohner mit eigenen Mitteln gelöscht werden. Durch die Anwohner kann die Tatzeit zwischen 23:00 Uhr und 00:00 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise zu dem unbekannten Täter bitte an die Polizei in Bendorf unter 02622 - 94020.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 09.05.2020 um 03:20 Uhr kontrollierten Beamte der PI Bendorf auf der L 307 in der Gemarkung Bendorf einen PKW Audi, der die Landstraße in Richtung Höhr-Grenzhausen befuhr. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer mit 1,17 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Dem 32-jährigen Beschuldigten aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind

Am 08.05.2020 um 13:45 Uhr kam es in Bendorf in der Schloßstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kind. Der 5-jährige Junge beabsichtigte mit seinen Freunden an der Haltestelle des Sayner Schlosses den Fußgängerüberweg zu überqueren. Dabei wurde er von einem herannahenden PKW erfasst und glücklicherweise mit Schürfwunden nur leicht verletzt. Das Kind samt Fahrrad wurde durch die Polizei den Eltern übergeben. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an und wurden durch die Polizei in Bendorf aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter 02622 - 94020 bei der Polizei zu melden.

Personenkontrolle im Stadtpark Bendorf

Am 09.05.2020 um 20:15 Uhr wurde durch eine Fußstreife der Polizei im Bendorfer Stadtpark eine sich verdächtig verhaltende Person einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde eine geringe Menge an Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Der bereits polizeibekannte 36-jährige Beschuldigte aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf erhielt einen Platzverweis und muss sich nun einem erneuten Strafverfahren wegen Drogenbesitzes stellen.

Verkehrsunfallflucht in Bendorf mit unbekanntem Zeugen

Am 09.05.2020 in der Zeit zwischen 11:10 Uhr und 13:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Kaufland in Bendorf zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Ein weißer Toyota beschädigte hierbei ein anderes geparktes Fahrzeug. Der Unfallverursacher wurde von einem unbekannten Zeugen beobachtet und hinterließ eine Nachricht am geparkten Fahrzeug ohne seine Personalien zu hinterlegen oder die Polizei zu verständigen. Beim abgelesenen Kennzeichen des Unfallverursachers kam es nach ersten Ermittlungen zu einem Ablesefehler. Der unbekannte Zeuge wird daher gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bendorf zu melden.

Polizeiinspektion Bendorf

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrer und Totalschaden

Am Samstag, 09.05.2020 kam es gegen 14:09 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 257. Ein 54jähriger Fahrer eines Pkw befuhr die Strecke aus Richtung Hausen in Fahrtrichtung Bad Hönningen. Auf Grund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zunächst kam geriet er auf die Gegenfahrbahn, wonach er anschließend nach rechts abgeleitet wurde und gegen einen Baum prallte. Hierdurch zog er sich schwere Verletzungen zu, die einen Transport ins Krankenhaus erforderlich machten. Das Fahrzeug war nach dem Anprall am Baum Totalschaden.

Besonders schwerer Diebstahl aus Firmenfahrzeug

In der Talstraße in Ockenfels, kam es in der Nacht vom 07.05.2020 von 21:30 Uhr auf den 08.05.2020 bis 06:00 Uhr zu einem Diebstahl von Werkzeugen/Arbeitsgeräten der Marke "MAKITA". Zur Tatausführung wurde eine Scheibe der Hecktür eingeschlagen. In Folge konnten die Ladetüren geöffnet und die Gegenstände entwendet werden. Eine Nachbarin hatte gegen 03:30 Uhr einen Knall wahrgenommen. Ob diese Zeit als die Tatzeit anzunehmen ist, wird durch weitere Ermittlungen geklärt. Entwendet wurden: Eine Bohrmaschine, ein Winkelschneider, ein Multimaster, ein Schrauber und ein Stemmhammer, inklusive jeweils zwei Akkus und Koffer. Der Wert der entwendeten Gegenstände, dürfte im 4stellingen Bereich liegen. Hinweise bitte an: Polizei Linz am Rhein Tel.: 02644-943-0 @: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Polizeiinspektion Linz am Rhein

PI Andernach für das Wochenende 08.-10.05.2020

Die Polizei nahm im Dienstgebiet im oben genannten Zeitraum 13 Verkehrsunfälle mit Sachschaden auf, überwiegend im Zusammenhang mit ruhendem Verkehr - sprich Parkplatzrempler. Am Freitagabend kam es in Andernach an der Ampelkreuzung Aktienstraße / Auffahrt B9 FR Nord aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung zum Unfall, beide Beteiligte blieben aber unverletzt.

Bei weiteren 3 Verkehrsunfallaufnahmen wurden Personen leicht verletzt. Am Freitagnachmittag wurde in der Hauptstraße Namedy ein Fahrradfahrer von einem Pkw erfasst, der von einer Hofeinfahrt auf die Straße auffahren wollte und den Radfahrer auf dem parallel verlaufenden Radweg zu spät wahrnahm. Aufgrund der geringen Geschwindigkeiten der Beteiligten kam der Radfahrer glimpflich davon. Am frühen Samstagabend missachtete ein Pkw-Führer die Vorfahrt eines Kleinkraftrades an der Einmündung Bismarckstraße/Im Boden, wodurch dieser stürzt und sich leichte Verletzungen zuzieht.

Am Samstagnachmittag führte ein Vorfahrtsverstoß in Mülheim-Kärlich zu leichten Verletzungen und erheblich beschädigten Fahrzeugen im Einmündungsbereich Bahnhofstraße / K96.

Sachbeschädigung in Weißenthurm Unbekannte warfen in der Nacht zu Samstag in der Kettiger Straße Böller in einen Briefkasten, der dadurch erheblich beschädigt wurde. Ereigniszeit war gegen 02:00 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Andernach telefonisch unter 02632-921-0 entgegen.

Wegen ruhestörenden Lärms musste die Polizei Andernach 4 Mal ausrücken.

Polizeiinspektion Andernach

Betrunken mit dem Auto gefahren - jetzt ist der Führerschein weg

Am Samstagabend kontrollierte eine Polizeistreife in Block einen 33jährigen Neuwieder Autofahrer. Weil der Verdacht bestand, dass er zuvor Alkohol getrunken habe, wurde ein Alko-Test durchgeführt. Dieser ergab dann einen Wert von 1,49 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Nach illegalem Autorennen werden die Führerscheine sichergestellt

Nach mehreren Meldungen aus der Bevölkerung konnte die Polizei Neuwied am Samstagabend in der Hafenstraße zwei Autofahrer mit ihren Fahrzeugen feststellen, die sich zuvor dort ein Autorennen geliefert hatten. Da dies mittlerweile als Straftat eingeordnet wird, wurden die Führerscheine eines 25jährigen Koblenzer und eines 27jährigen aus Weitersburg beschlagnahmt. Beiden erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen eines "verbotenen Kraftfahrzeugrennen".

Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Personen

Als drei Radfahrer die Landstraße zwischen Block und Engers überquerten, hielt eine Autofahrerin an, um dies zu ermöglichen. Der hinter ihr fahrende Pkw hielt deswegen ebenfalls an. Der Fahrer eines dritten Autos dahinter bemerkte dies aber zu spät und konnte den Aufprall mit dem zweiten Fahrzeug nicht verhindern. Dadurch wurde das zweite Auto dann auf den zuerst haltenden Pkw geschoben. In allen drei Fahrzeugen wurde jeweils eine Person leicht verletzt, glücklicherweise musste niemand im Krankenhaus verbleiben.

Betrunkener Autofahrer fährt auf einer Felge weiter

In der Nacht zum Sonntag bemerkte eine Streife der Polizei Neuwied in Block ein Auto, bei dem ein Rad nur noch aus der Felge bestand. Schnell wird bei dem 41jährigen Fahrer aus Neuwied Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließender Alko-Test ergab einen Wert von 2,55 Promille. Die frischen Unfallspuren an seinem Fahrzeug kann sich der Fahrer nicht erklären. Allerdings findet eine weitere Streife in der Engerser Landstraße in Neuwied einen Außenspiegel dieses Autos. Dort hatte der Fahrer offenbar kurz zuvor einen Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw, dessen Außenspiegel dadurch abgerissen wurde. Wo der Reifen beschädigt wurde, konnte noch nicht ermittelt werden. Der Fahrer musste neben einer Blutprobe auch seinen Führerschein abgeben, Strafanzeigen wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung wurden erstattet.

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL