Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Tatort und Eigentümer gesucht

Im Rahmen eines polizeilichen Einsatzes in Bad Hönningen fanden Linzer Polizisten am 18.04.2020 in einer Wohnung ein Damen E-Bike vor, zu dem der Wohnungsinhaber keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte, so dass das Fahrrad präventiv sichergestellt wurde. Bisherige Recherchen der Polizei zu den Umständen und dem Eigentümer des Fahrrades verliefen negativ. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein anthrazit-farbenes Damenrad der Marke VeloDeVille. Von daher bittet die Polizeiinspektion Linz um sachdienliche Hinweise.

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Verkehrskontrolle bringt Vielzahl von Verstößen zu Tage

Am Sonntag, 03.05., gegen 14:50 Uhr, im Mittelweg in Neuwied, wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der PI Neuwied ein PKW mit drei jungen Männern angehalten und kontrolliert. Bei der Verkehrskontrolle wurden beim 28jährigen Fahrzeugführer Anzeichen für Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Durchführung eines freiwilligen Drogenschnelltest wurde abgelehnt, daher wurde eine Blutprobe durchgeführt. Der Mann gab im Laufe der Kontrolle falsche Personalien an, die Identität konnte letztlich jedoch geklärt werden. Hierbei zeigte sich, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei einem 32jährigen Mitfahrer wurde im Rahmen der Durchsuchung eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Die dritte Person, ein 27jähriger Mitfahrer, führte neben einer geringen Menge Kokain und Marihuana einen hohen 4-stelligen Bargeldbetrag mit sich. Da die (legale) Herkunft des Geldes und die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt werden konnten, wurde das Geld sichergestellt. Gegen alle drei Fahrzeuginsassen wurden entsprechende Anzeigen gefertigt

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein

Verkehrsunfall mit zwei LKW und mit hohem Sachschaden

Gegen 15:50 Uhr befuhr ein Sattelzug die BAB 61 in Richtung Ludwigshafen. Hierbei wurde die linke von zwei Fahrspuren benutzt. Die rechte Fahrspur war kurz vor der AS Emmelshausen durch eine Baustelle für den Verkehr gesperrt. Der Sattelzug mit 15 Tonnen Schüttgut Ladung kam von der Fahrbahn nach rechts ab, durchbrach die dortige Absperrungsvorrichtungen (Warnbaken) und fuhr auf einen abgestelltes Baustellenfahrzeug (LKW mit Anhänger) des dort tätigen Verkehrssicherungsunternehmens auf. Durch den Aufprall wurde der auffahrende Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke abgewiesen und der Auflieger kippte im Anschluss auf die rechte Seite, so dass die südliche Richtungsfahrbahn für den Verkehr blockiert war. Aus dem verunfallten Sattelzug traten Betriebsstoffe aus, die teilweise in einen angrenzenden Kanalanschluss gelangten. Vor Ort im Einsatz befand sich die FFW Buchholz und ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 EUR geschätzt, Personenschaden ist nach bisherigen Kenntnisstand nicht zu beklagen. Die BAB 61 in Richtung Ludwigshafen ist zwischen der AS Boppard und der AS Emmelshausen gesperrt, der Verkehr wird an der AS Boppard abgeleitet. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauern zur Zeit voraussichtlich bis in die Abendstunden an. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Verkehrsdirektion Koblenz

PI Remagen (Zeitraum Do., 30.04.2020, 12:00 Uhr - So., 03.05.2020, 12:00 Uhr

Brand in Wohngebäude mit einer verletzten Person Bad Breisig. Am frühen Donnerstagabend wurden alle Einheiten der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Breisig zu einem gemeldeten Wohnhausbrand in der St. Sebastianusstraße alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der Bewohner des betroffenen Hauses bereits außerhalb des Objektes, musste jedoch mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden. Der Brand, welcher sich auf ein Zimmer beschränkte, konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden, weitere Räume wurden jedoch durch die Rauchentwicklung mit in Mitleidenschaft gezogen. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Schadenshöhe dauern zur Zeit noch an.

Sachbeschädigungen an Grillhütten Sinzig. Bisher unbekannte Täter beschädigten am verlängerten Maiwochenende sowohl die "Kranzhütte" in Franken, als auch die Grillhütte am Sportplatz in Bad Bodendorf. Bereits in der Nacht auf den 1.Mai wurden von unbekannten Tätern mehrere Scheiben der Kranzhütte eingeschlagen und ein Stehtisch erheblich beschädigt. In der folgenden Nacht kam es dann zu Beschädigungen an der Holzverkleidung der Grillhütte in Bad Bodendorf. In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise: Polizeiinspektion Remagen, Tel. 02642/9382-0

Verkehrsunfälle:

Motorrollerfahrer kollidiert mit Hund Bad Breisig. Am Samstagnachmittag befuhr ein 77-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Motorroller die Koblenzer Straße in Bad Breisig. Als plötzlich ein Hund aus einem Wohnmobil heraus auf die Fahrbahn lief, kollidierte der Rollerfahrer mit dem Tier und stürzte. Durch den Unfall wurden sowohl er, als auch das Tier leicht verletzt.

Polizeiinspektion Remagen

PI Andernach für das Wochenende 01.05.-03.05.2020

Am Abend des 01.05. fiel einer Streifenwagenbesatzung in der St. Thomaser-Hohl in Andernach ein E-Scooter auf, welcher augenscheinlich nicht zugelassen und versichert war. Der Verdacht wurde in der durchgeführten Kontrolle erhärtet, so dass eine entsprechende Anzeige gefertigt wurde. Es wird nochmals explizit auf die entsprechende Versicherungspflicht für E-Scooter hingewiesen.

Am Samstag gegen 11 Uhr wurde der hiesigen Polizeiinspektion mitgeteilt, 
dass am Brunnen am Rheinufer in Andernach eine Entenmutter um ihre Jungtiere weine. Diese waren augenscheinlich in den dortigen Brunnen gefallen. Da ein Fangen nicht möglich war, wurde den Enten mit handwerklichem Geschick ein entsprechender Ausstieg gebaut, so dass diese den Brunnen verlassen konnten und die Familie wieder vereint war.

Am Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Weißenthurm zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah die Unfallverursacherin beim Ausparken den Unfallgegner, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die verletzte Person konnte nach ambulanter Behandlung durch den eingesetzten Rettungsdienst entlassen werden.

Insgesamt erlebte die Polizeiinspektion Andernach ein erfreulich 
ruhiges erstes Maiwochenende.

Polizeiinspektion Andernach

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL