Sonntag, 17. Oktober 2021

Letztes Update:05:00:24 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Unbekannte Täter hinterlassen in der Stadt Neuwied eine Spur der Verwüstung

Am 15.10.2021 gegen 03.50 Uhr stießen die Beamten der PI Neuwied auf eine Vielzahl von Sachbeschädigungen. Offensichtlich marodierten unbekannte Täter durch den Bereich der Innenstadt. Es wurden Verkehrsschilder umgeknickt, Verkehrsschilder vom Fahrbahnrand auf die Straßenmitte gestellt, Telefonzellen beschädigt, die Telefonhörer herausgerissen, Mülleimer entleert und mindestens ein Blumentopf zerstört. Zudem wurde ein Gullideckel herausgehoben. Betroffen sind nach bisherigem Kenntnisstand die Kirchstraße, Pfarrstraße, Engerser Straße und das Rheinufer. Die Beamten konnten bislang keine Hinweise auf die Täter erlangen, die Ermittlungen dauern an. Weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei Neuwied zu melden. Ebenso bitten wir mögliche Täterhinweise zu melden.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Diebstahl von Bargeld durch illegale Schrottsammler

Am Mittwoch den 13.10.2021, gegen 11:00 Uhr kam es in der Bahnhofstraße in Oberlahr zu einem Diebstahl von Bargeld durch sog. "Schrottsammler".

Die Geschädigte bot den beiden Tätern, die zuvor mit einem weißen Kleintransporter durch die Straße gefahren waren, an, eine alte Wäschemangel mitzunehmen. Hierzu ließ sie die beiden Männer ins Haus. Mit der Bitte um ein Glas Wasser wurde die Geschädigte dann in die Küche gebeten, sodass die beiden Männer im Wohnzimmer alleine zurückblieben. Die kurze Abwesenheit der Geschädigten nutzten die Männer, um unbemerkt einen dreistelligen Bargeldbetrag vom Esszimmertisch zu nehmen und einzustecken. Danach verließen die Männer eilig das Grundstück.

Die Polizei fragt: Wer hat am 13.10.2021 im Bereich Oberlahr oder Nachbardörfer ein entsprechendes Fahrzeug wahrgenommen?

Die Polizei Straßenhaus warnt in diesem Zusammenhang wiederholt bzw. macht auf das Phänomen "illegale Schrottsammler" aufmerksam. Die Personen, die meist mit Kleintransportern unter lautem Gebimmel oder dem abspielen der typischen Musik durch die Straßen fahren, verfügen in aller Regel nicht über die erforderlichen Erlaubnisse bzw. Genehmigungen zum Sammeln von Metallschrott.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , zu melden

Polizeiinspektion Straßenhaus

18 jähriger Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen-/Alkoholeinwirkung

Am Donnerstag, 14.10.2021, 03:57 Uhr, wurde auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth ein 18 jähriger Pkw-Fahrer aus der VG Bad Marienberg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine aktuelle Beeinflussung von Alkohol und Betäubungsmitteln festgestellt. Der zeitnahe Konsum wurde eingeräumt und eine Blutprobe entnommen. Der 18 Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Von den drei weiteren Insassen konnte der einzige Fahrerlaubnisbesitzer nicht weiterfahren, da er ebenfalls unter der Einwirkung von Alkohol stand.

Polizeiautobahnstation Montabaur

Verkehrsunfallflucht

Ettringen - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in der Keutelstraße in Ettringen zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer kam kurz vor der Einmündung zur Mayener Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Hauswand. Er entfernte sich anschließend ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Mayen zu melden: 02651/8010

Polizeidirektion Mayen

Brand in der Friedrichstraße Bad Ems

Am 13.10.2021 gegen 19:00 Uhr ereignete sich ein Kellerbrand in einem Reihenhaus in der Bad Emser Innenstadt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es glücklicherweise zu keinerlei Personenschaden. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Kellerraum des Hauses in der Friedrichstraße in Brand. Hierdurch entstand eine größere Rauchentwicklung, wodurch die umliegenden Häuser zeitweise geräumt werden mussten. Die Bewohner konnten jedoch nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Ermittlungen bzgl. der Brandursache dauern an.

Polizeidirektion Montabaur

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL