Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Vollbrand eines Wohnhauses - hoher Sachschaden

Am 25.05.2020 gegen 06:50 Uhr kam es in der Dr.Kurt-Schumacher-Str. in Plaidt zum Vollbrand eines Wohnhauses. Durch bislang noch ungeklärter Ursache geriet hierbei in einem Wohnzimmer eine Wohncouch in Brand, so dass im Fortlauf der 1. Stock des Hauses, sowie das Dachgeschoss Feuer fingen. Die Bewohner konnten das Haus zum Glück unverletzt verlassen. Durch die eingesetzten Feuerwehren Saffig, Plaidt und Andernach konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindert werden. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Andernach

Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück Freitag, 22.05.20, 06:00 Uhr, bis Sonntag, 24.05.20, 10:00 Uhr

Mutterschied: Radfahrerin leicht verletzt

Am Freitagnachmittag gegen 13:00 Uhr kam eine 50 - jährige Radfahrerin auf der abschüssigen Strecke der Simmerner Straße infolge Unachtsamkeit zu Fall und zog sich dabei Gesichtsverletzungen und Schürfwunden zu. Die Radfahrerin wurde vorsorglich in das Simmerner Krankenhaus eingeliefert.

Kirchberg/Hunsrück: Zwei Verkehrsunfälle verursacht

Am Samstagmorgen verursachte eine 38 - jährige LKW - Fahrerin gleich zwei Verkehrsunfälle auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters in Kirchberg. Um 10:15 Uhr streifte sie mit ihrem Sattelzug bei der Anfahrt zur Laderampe einen Einkaufswagen, der dadurch gegen einen parkenden PKW gedrückt wurde und eine Kundin am Bein verletzte. Die Kundin wurde vom DRK vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, erlitt aber nur leichte Verletzungen. Um 11:55 Uhr streifte die LKW - Fahrerin in der Ausfahrt des Parkplatzes mit dem ausschwenkenden Heck des Sattelaufliegers einen stehenden PKW. Hierbei entstand Sachschaden von ca. 3000,- Euro.

Simmern/Hunsrück: "Graffiti-Künstler" gestellt

Nach Zeugenhinweis wurden am Samstagnachmittag zwei junge Männer am Schlossplatz gestellt, die mit Tipp-Ex-Stift einen Stromverteilerkasten beschmiert hatten. Die Täter hatten nach getaner Arbeit ihr "Kunstwerk" bestaunt und dies mit Dosenbier gefeiert. Neben den Bierdosen konnte bei der Personenkontrolle das Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Rheinböllen: Räuberische Erpressung

Am späten Samstagabend konnten drei junge Männer aus Rheinböllen ermittelt werden, die gegen 22:30 Uhr einen Anwohner der Bacharacher Straße vor der Haustür bedroht und die Herausgabe von 80,- Euro Bargeld und zwei Scheckkarten mit PIN erpresst hatten. Bei der Tatausführung waren die Täter mit einer Eisenstange, einer Eisenkette und einem Teleskopschlagstock bewaffnet gewesen. Durch einen Hieb mit dem Schlagstock war der Geschädigte zudem leicht verletzt worden. Die Täter waren zunächst geflüchtet, konnten aber nach Hinweis des Geschädigten in einer Wohnung in der Simmerner Straße angetroffen und festgenommen werden. Waffen und Tatbeute wurden sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Täter nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt

Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück

Polizeiinspektion Andernach von Freitag, 22.05.2020, 10:00 Uhr bis Sonntag, 24.05.2020, 10:00 Uhr

Verkehrsunfälle - Dienstgebiet

Im o.a. Berichtszeitraum ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Andernach sechs Verkehrsunfälle, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. In zwei dieser Fälle entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung - Mülheim-Kärlich, Industriestraße

Am 22.05.2020 gegen 20:15 Uhr befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer den Drive-In eines Fast-Food-Restaurants im Industriegebiet Mülheim-Kärlich. Hierbei touchierte er eine Grundstücksmauer, wodurch diese beschädigt wurde. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Pkw-Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Daher wurde bei dem Pkw-Fahrer eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des 30-Jährigen konnte nicht sichergestellt werden, da sich herausstellte, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht - Kettig, B 9, Höhe Kettiger Hangbrücke - Zeugenaufruf

Am 22.05.2020 gegen 16:00 Uhr befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer die B 9 in der Gemarkung Kettig aus Richtung Koblenz kommend in Fahrtrichtung Andernach. Am Ende der Kettiger Hangbrücke verlor ein vorausfahrender Pkw mit Anhänger mehrere Gegenstände von der Ladefläche des Anhängers, welche im Anschluss gegen den Frontbereich des Lkws prallten. Hierdurch wurde der Lkw beschädigt. Der Fahrer des Pkw-Gespanns setzte daraufhin seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Anhänger des Unfallverursachers soll sich ein NR-Kennzeichen befunden haben. Weitere Kennzeichenfragmente sind bekannt, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , erbeten.

Verkehrsunfallflucht - Plaidt, Fraukircher Straße

Am 22.05.2020 in der Zeit zwischen 13:00 und 13:20 Uhr stieß ein 75-jähriger Pkw-Fahrer beim Einsteigen mit der Fahrertür seines Pkws gegen die Beifahrerseite eines neben ihm geparkten Pkws und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet, welcher den Fahrer des beschädigten Pkws informierte. Dieser verständigte daraufhin die Polizei. Im Rahmen der Anschlussmaßnahmen konnten der Unfallverursacher ermittelt und an dessen Pkw frische Unfallspuren festgestellt werden, die mit dem Unfallgeschehen in Einklang zu bringen waren. Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet. Seinen Führerschein durfte der 75-Jährige vorerst behalten.

Strafanzeigen

Sachbeschädigung durch Graffiti - Weißenthurm, Bürgermeister-Hubaleck-Straße - Zeugenaufruf

Im Zeitraum vom 20.05.2020 bis 22.05.2020, 08:00 Uhr wurde die gesamte, rechte Fahrzeugseite eines in der Bürgermeister-Hubaleck-Straße in Weißenthurm abgestellten Linienbusses mit Graffiti besprüht. Die Schadenssumme kann derzeit nicht beziffert werden.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , erbeten.

Polizeiinspektion Andernach

Lahnstein - Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, den 22.05.2020, gegen 11.35 Uhr, wurde ein in der Adolfstraße 77 in Lahnstein geparkter PKW durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der unbekannte Verursacher, der vermutlich einen SUV oder einen Geländewagen fuhr, touchierte mit seiner rechten Seite den vor einem Autohaus geparkten PKW am linken Außenspiegel, so dass dieser zum Teil abriss. Dies geschah so lautstark, dass sogar Personen im Verkaufsraum des Autohauses dieses akustisch wahrnahmen. Die Unfallörtlichkeit befindet sich auf einer vielbefahren Hauptverkehrsstraße in unmittelbarer Nähe eines Fußgängerüberwegs. Die Polizei Lahnstein bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich bei der Polizeiinspektion Lahnstein zu melden.

Polizeiinspektion Lahnstein

Polizei Neuwied für das Wochenende vom 22.05.20 bis 24.05.20

Verkehrsunfälle

Im Berichtszeitraum ereigneten sich insgesamt 13 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von ca. 21.850 EUR entstand.

Nach insgesamt drei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt. Dank aufmerksamer Zeugen konnten in zwei Fällen die Flüchtigen ermittelt werden; nach einem Unfall in der Theodor-Heuss-Straße, der sich in der Nacht zum Samstag ereignet haben muss, wurde an einem dort rechtsseitig geparkten, roten PKW Volvo, der linke Außenspiegel beschädigt. Die Polizei Neuwied sucht Zeugenhinweise.

Strafanzeigen

Sachbeschädigung an der Rudolf Steiner Schule Mittelrhein

Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem in der Nacht zum Freitag bislang Unbekannte die Eingangstüre eines Schuppens beschädigten.

Diebstähle

Ein der Polizei nicht unbekannter 27-Jähriger wurde am Freitagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Langendorfer Straße dabei ertappt, wie er an einer Base Cap das Etikett entfernte und mitsamt der Kappe das Geschäft verlassen wollte.

In einem Einkaufsmarkt in der Breslauer Straße wurde am Freitagnachmittag einem 55-Jährigen die Geldbörse samt Inhalt entwendet. Einer 39jährigen Frau wurde in einem Einkaufsmarkt in der Heddesdorfer Straße die Geldbörse samt Inhalt aus der Handtasche gestohlen. Im gleichen Einkaufsmarkt steckte sich am Freitagabend ein 23jähriger Mann eine Packung Batterien ein und wollte den Markt ohne Zahlung verlassen. Er wurde bei seinem Vorhaben beobachtet.

Im Zeitraum vom 16.05.20 bis Samstagnachmittag wurden aus dem Keller eines Wohnhauses in der Altwieder Straße Angelsachen und ein Herrenmountainbike entwendet.

Krankenwagen beschädigt

Nachdem ein 28-jähriger Mann am Samstagmorgen gegen 03.25 Uhr in der Fürst-Friedrich-Karl-Straße einem Fachkrankenhaus zugeführt werden sollte, schlug dieser ein Fenster des Rettungswagens ein.

Streit eskalierte

Am Samstagmorgen um 03:54 Uhr wurde die Polizei in die Torneystraße gerufen, nachdem dort ein getrennt lebendes Ehepaar zunächst gemeinsam eine Flasche Whiskey verzehrte und sich anschließend stritt. Die 31jährige Frau bedrohte ihren Ex mit einem Küchenmesser und forderte, dass ihr Ex-Mann ihr die zuvor aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippe bringe. In der Folge kratzte und schlug die Frau auf ihren Ex ein, der sich gegen die Angriffe wehrte und sich letztlich im Bad einschloss. Nachdem die Frau dann aus Wut noch einen 10-Liter-Farbeimer in der Wohnung leerte, entnahm man ihr auf der Dienststelle eine Blutprobe. Ein zuvor durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,44 %o. Der Mann war leicht alkoholisiert; ein Test bei ihm ergab einen Wert von 0,66 %o.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL