Montag, 25. Mai 2020

Letztes Update:01:53:43 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Ausbau der K39 - Auftrag vergeben

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Aufträge der Straßenbauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße K 39 zwischen Bremberg und Gutenacker sind vergeben, so Landrat Frank Puchtler. Die Maßnahme ist Bestandteil des laufenden Kreisstraßenbauprogramms. Insgesamt umfasst das Kreisstraßennetz 320 Kilometer.

Der insgesamt rund einen Kilometer lange Streckenabschnitt wird im Hocheinbau durch den Einbau einer Trag-/Deckschicht erneuert. Die Breite der vorhandenen Trasse variiert im Streckenverlauf zwischen 5,00 und 5,50 Meter mit Aufweitungen in Kurvenbereichen und Verbreiterungen in den Anschlussbereichen. In Kurvenbereichen werden teilweise Rasengittersteine eingesetzt, die Mulden werden teilweise nachprofiliert. Die vorhandenen Bankette werden bearbeitet und an die neue Fahrbahnhöhe angepasst, wie Landrat Frank Puchtler erläutert. Die Kosten belaufen sich auf ca.  300.000 Euro. Baubeginn ist für Ende Mai geplant.

Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen wird ausgeschrieben

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Zum 23. Mal verleiht das Land RheinlandPfalz, wie Landrat Frank Puchtler informiert, den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Es werden Unternehmen und Dienststellen ausgezeichnet, die sich im besonderen Maße für die Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsmarkt engagieren. Die Ausschreibung richtet sich an Betriebe der Privatwirtschaft sowie Dienststellen der Öffentlichen Verwaltung mit Sitz in Rheinland-Pfalz.

Vorschläge sind bis 31. Mai zu richten an:

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung

Integrationsamt

Rheinallee 97-101

55118 Mainz

Oder

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.lsjv.rlp.de

Lions-Club Diez unterstützt Jugendarbeit

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Dankbar konnte  Landrat Frank Puchtler vom Vorsitzenden Matthias Berkessel  und Schatzmeister Werner Schneider  des Fördervereins des Lions-Clubs Diez eine Spende in Höhe von 2.000 Euro entgegennehmen. Der Förderverein und der Lions-Club mit seinem Präsidenten  Dr. Holger Drescher unterstützen mit der Zuwendung die Jugendarbeit im Rhein-Lahn-Kreis. Mit den Mitteln wird Kindern im Kreisgebiet  geholfen, für die es keine staatliche Unterstützung gibt. Der Diezer Lions-Club hat bereits über 110.000 Euro an den Kreis für Kinder und Jugendliche gespendet.

 

Frank Puchtler: Zahl der Genesenen hat sich erhöht

Drucken

12. Mai 2020 / Rhein-Lahn-Kreis.

Aktuelle Corona-Lage

Die Zahl der bestätigten Fälle im Rhein-Lahn-Kreis ist mit 159 Fällen gleich geblieben, so Landrat Frank Puchtler. 2 infizierte Patienten mit Vorerkrankungen sind weiterhin stationär in einem Krankenhaus in Koblenz, ein Infizierter liegt stationär in Limburg. 6 Patienten aus dem Rhein-Lahn-Kreis sind bedauerlicherweise verstorben.

Genesene im Kreis

Die Patienten werden vom Kreisgesundheitsamt nach der zweiwöchigen Isolation bzw. Quarantäne kontaktiert. Die Zahl der Genesenen im Rhein-Lahn-Kreis ist auf 142 gestiegen, teilt Landrat Frank Puchtler mit.

Die Fälle verteilen sich wie folgt:

VG Diez 49 (davon 44 Genesene)

VG Loreley 28 ( davon 24 Genesene)

Stadt Lahnstein 28 (davon 26 Genesene)

VG Nastätten 14 (davon 14 Genesene)

VG Bad Ems-Nassau 24 (davon 21 Genesene)

VG Aar-Einrich 16 (davon 13 Genesene)

Die Personen sind isoliert. Die Kontaktermittlungen laufen.

Corona-Hotlines

Kreis: 02603/972-555 und E-Mail: infektionsschutz@ rhein-lahn.rlp.de

IHK für Unternehmen:  0261/106-501

Land: Zentrale Hotline: 0800/990 04 00.

Bund: Corona-Hotline: 0800/0117722.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.rhein-lahn-kreis.de oder auf der Facebookseite des Rhein-Lahn-Kreises (Link auf der Kreisseite).

Verkehrsunfall auf der K 91 zwischen Niederwallmenach und Bornich

Drucken
Im Verlaufe des Tages kam es am 02.05.2020 zu einem Verkehrsunfall auf der K 91 zwischen Niederwallmenach und Bornich, bei welchem der bisher flüchtige Verursacher von Niederwallmenach kommend in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und dort einen Leitungsmasten beschädigte. Der Leitungsmast ragte daraufhin zeitweise sogar in die Fahrbahn, sodass eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer bestand. Das Fahrzeug flüchtete anhand der vor Ort festgestellten Spuren in Fahrtrichtung Bornich. Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher und dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in St. Goarshausen zu melden. Das Fahrzeug dürfte entsprechende Unfallschäden und eine stärkere Verschmutzung (Matsch) aufweisen.

Nachtrag zur Verkehrsunfallflucht mit beschädigtem Telefonleitungsmast vom 02.05.2020

Aufgrund des am 02.05.2020 veröffentlichten Presseaufrufs und der bislang durchgeführten Spurenauswertung konnte der genaue Fahrzeugtyp des flüchtigen Verursachers ermittelt werden. Zudem konnte durch Zeugen eine Beschreibung des möglicherweise verantwortlichen Fahrers abgegeben werden. Gemäß den bislang durchgeführten Ermittlungen dürfte es sich um einen dunklen Audi 80 Typ B 4 aus den Baujahren 1991-1995 handeln. Der Fahrer wird als junger Mann mit dunklen Haaren und muskulöser Statur beschrieben. Es ist nicht auszuschließen, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls nicht ordnungsgemäß zugelassen war. Das Fahrzeug dürfte im Heckbereich Beschädigungen aufweisen.

Es wird nun um Hinweise ersucht, wer Angaben zu einem entsprechend im Heckbereich beschädigten Audi 80 machen kann. Zudem wird um Hinweise auf einen möglicherweise abgemeldeten Audi 80 gebeten, bei dem die o.g. Personenbeschreibung auf den Besitzer/nahen Angehörigen des Besitzers zutrifft.

Polizeiinspektion Sankt Goarshausen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL