Mittwoch, 20. Oktober 2021

Letztes Update:07:47:17 AM GMT

region-rhein.de

RSS

CDU Braubach gratuliert Bundestagsabgeordneten Josef Oster zur Wiederwahl

Drucken

Josef Oster bleibt auch für die kommenden vier Jahre Ansprechpartner, Fürsprecher und Schutzpatron unserer Region im Deutschen Bundestag in Berlin. Bei der jüngsten Bundestagswahl setzte sich Oster, der sich im Jahr 2017 erstmals um einen Sitz im Parlament beworben hatte, wieder gegen all seine Mitbewerber durch.

„Wir freuen uns sehr und gratulieren Josef Oster im Namen der CDU Braubach sehr herzlich“, so Ortsvorsitzender Markus Fischer noch am Wahlabend. „Wir haben mit Josef Oster einen sehr engagierten Vertreter in Berlin. Er ist immer für uns ansprechbar und hat für unsere Region aber auch für die Stadt Braubach und die Verbandsgemeinde Loreley schon viel erreicht.“ So habe sich Oster zum Beispiel für Zuschüsse für die historischen Baudenkmale der Region stark gemacht. Marksburg, Schloss Phlippsburg oder die Barbarakirche hätten mit diesen Zuschüssen saniert und in Stand gehalten werden können, erläutert Fischer.

„Ein herzliches Dankeschön geht an die Wählerinnen und Wähler, die Josef Oster und der CDU auch diesmal wieder Vertrauen geschenkt haben, sodass sich Josef Oster auch in den kommenden vier Jahren weiter für die Region einsetzen kann“, sagt der CDU Ortsvorsitzende Fischer.

Aktuelle Corona-Lage

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Zahl der aktuell Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 152 Fällen.

7-Tage Inzidenz: 41,6

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz: 1,5

Anteil Intensivbetten: 3,91

Warnstufe: 1

Die aktuellen Werte der drei Leitindikatoren werden auf der Internetseite des Landesuntersuchungsamtes RLP https://lua.rlp.de veröffentlicht.

Eine Übersicht zu den Warnstufen und Wertebereichen finden Sie unter:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weitere Informationen finden Sie unter: https://corona.rlp.de

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

Aar-Einrich: 34

Bad Ems-Nassau: 38

Diez: 47

Lahnstein: 13

Loreley: 15

Nastätten: 5

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

Gesamtinfizierte: 4570

Verstorbene: 99

Genesene: 4319

Getestete Personen: 37 554

Geimpfte Personen: 83 735 (davon 36 910 durch Hausarztpraxen und 491 geimpfte Personen unter 18 Jahren im Kreis-Impfzentrum)

Öffnungszeiten Corona-Ambulanzen

Diez: Mo.-Fr. von 9 bis 12:30 Uhr, ohne Termin, Im Werkes 1, 65582 Diez

Gemmerich: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0151/19515905 Mo., Di. und Do. von 12:00 bis 13:00 Uhr, Am Depot 1, Gemmerich,  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Einen Überblick über kostenlose Corona-Testmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.corona.rlp.de/de/testen/

Weitere Informationen

Corona-Hotline: 02603/972-555, Mo.-Do. 8 bis 16 Uhr, Fr. 8 bis 14 Uhr, Sa, So und Feiertag 10 bis 12 Uhr

Long-Covid-Hotline der DAK: 040/325325922, Mo.-Fr. 9 bis 14 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Genesenenbescheinigung: www.rhein-lahn-kreis.de/aktuelles/corona/hotlines-covid-19/

Öffnungszeiten Impfzentrum:

27. und 29. September von 7 bis 13 Uhr

Für Impfungen ohne Termin wenden Sie sich an den verbleibenden Tagen an das Impfzentrum in Koblenz: CGM-Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz

Impf-Bus

Dienstag, 28.09.2021 von 08:00 - 18:00 Uhr Aldi Nastätten, Webergasse 2

Güllering: „Die Tafel in Nastätten leistet tolle Arbeit“

Drucken

Bürgermeister spendet Urlaubstag und arbeitet mit – Ehrenamtliche Mitarbeitende gesucht

Nastätten. Bürgermeister Jens Güllering hat einen ganzen Tag in der Tafel in Nastätten mitgearbeitet. Zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum hat der Bürgermeister, wie alle Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, einen zusätzlichen Urlaubstag erhalten, den er gerne als Spende für die Tafel Nastätten eingesetzt hat.

Güllering zeigte sich nach dem besonderen Arbeitstag sichtlich beeindruckt. Und dies in mehrerlei Hinsicht.

„Es ist wirklich beachtlich, dass alle Dienste bei der Tafel, die vom Diakonischen Werk Rhein-Lahn getragen wird, von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet werden.“

Ebenso herausragend ist die Verzahnung der Tafel mit den Betrieben in der Region. Sämtliche Lebensmittel werden von Märkten, Bäckereien, Metzgereien und weiteren Geschäften im Rhein-Lahn-Kreis gespendet.

„Die Arbeit bei der Tafel ist durchaus anstrengend, gibt aber auch ein extrem gutes Gefühl, weil man etwas sehr Sinnvolles macht“, so der Bürgermeister in einem ersten Resümee.

Der Ablauf an den „Tafel-Tagen“ ist klar strukturiert.

Morgens fahren zwei Mitarbeiter die Märkte und Geschäfte an und holen die Ware ab. Da kommen, je nach bereitgestellten Lebensmitteln, durchaus zwei bis drei Lieferungen mit dem tafeleigenen Kühlwagen im Ladenlokal in der Nastätter Oberstraße an.

Dort werden die Lebensmittel dann sortiert, akribisch genau auf Verwertbarkeit gesichtet und in die Kisten für die Empfänger verteilt. Insgesamt gehören 100 Erwachsene und 50 Kinder zu den Bezugsberechtigten der Tafel in Nastätten. Je nach Menge der Lebensmittel kann das Sortieren und Vorbereiten bis nach Mittag dauern, bevor dann Schichtwechsel ist.

Die Nachmittagsschicht empfängt dann die Kunden, die zu fest eingeteilten Zeiten in die Tafel-Räume kommen um ihre Lebensmittel abzuholen.

Hierbei ergeben sich oft interessante Gespräche. In aller Regel sind die Menschen sehr dankbar für die Unterstützung.

Für Bürgermeister Güllering wurde an seinem „Tafel-Tag“ deutlich, dass dort ein extrem wichtiges Angebot für die Menschen aus dem Blauen Ländchen und den benachbarten Regionen geleistet wird

Allerdings kann dieses wichtige Angebot aber nur bestehen, wenn es immer wieder Menschen gibt, die sich hier engagieren. „Deshalb nutze ich die Eindrücke des Tages, um für eine Mitarbeit bei der Tafel zu werben“, so Güllering.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und ganz individuell möglich. In dem sehr freundlichen Team wird viel gelacht und die Freude am gemeinsamen Einsatz steht über allem.

Interessenten können sich gerne jederzeit melden bei

Diakonisches Werk Rhein-Lahn

Römerstraße 94

56130 Bad Ems

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Tel.: 0 26 03/96 23 30

Aktuelle Corona-Lage

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Zahl der aktuell Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 169 Fällen.

7-Tage Inzidenz: 41,6

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz: 1,6

Anteil Intensivbetten: 4,15

Warnstufe: 1

Die aktuellen Werte der drei Leitindikatoren werden auf der Internetseite des Landesuntersuchungsamtes RLP (www.lua.rlp.de) veröffentlicht.

Eine Übersicht zu den Warnstufen und Wertebereichen finden Sie unter:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weitere Informationen finden Sie unter: https://corona.rlp.de

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

Aar-Einrich: 42

Bad Ems-Nassau: 40

Diez: 52

Lahnstein: 14

Loreley: 16

Nastätten: 5

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

Gesamtinfizierte: 4570

Gesamt-Mutationen: 1503

Verstorbene: 99

Genesene: 4302

Getestete Personen: 37 527

Geimpfte Personen: 83 735 (davon 36 910 durch Hausarztpraxen und 491 geimpfte Personen unter 18 Jahren im Kreis-Impfzentrum)

Öffnungszeiten Corona-Ambulanzen

Diez: Mo.-Fr. von 9 bis 12:30 Uhr, ohne Termin, Im Werkes 1, 65582 Diez

Gemmerich: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0151/19515905 Mo., Di. und Do. von 12:00 bis 13:00 Uhr, Am Depot 1, Gemmerich,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Einen Überblick über kostenlose Corona-Testmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.corona.rlp.de/de/testen/

Weitere Informationen

Corona-Hotline: 02603/972-555, Mo.-Do. 8 bis 16 Uhr, Fr. 8 bis 14 Uhr, Sa, So und Feiertag 10 bis 12 Uhr

Long-Covid-Hotline der DAK: 040/325325922, Mo.-Fr. 9 bis 14 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Genesenenbescheinigung: www.rhein-lahn-kreis.de/aktuelles/corona/hotlines-covid-19/

Öffnungszeiten Impfzentrum:

27. und 29. September von 7 bis 13 Uhr

Für Impfungen ohne Termin wenden Sie sich an den verbleibenden Tagen an das Impfzentrum in Koblenz: CGM-Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz

Impf-Bus

Dienstag, 28.09.2021 von 08:00 - 18:00 Uhr Aldi Nastätten, Webergasse 2

Neue Chancen und ReStart

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Das nächste Online-Job- und Business-Coaching für Gründerinnen, Wiedereinsteigerinnen und Unternehmer*innen findet am 25.10.2021 von 10 bis 18 Uhr statt. Veranstalter ist der Familie & Beruf e.V., Neue Kompetenz – Netzwerk Beruf in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises Dorothee Milles-Ostermann. Die Beratung ist kostenfrei

Sie suchen neue berufliche Perspektiven nach der Familienphase?

Sie träumen von einem eigenen kleinen Laden oder der Freiheit als selbständige Expertin?

Dann sind Sie hier goldrichtig!

Geboten wird:

-          umfassende Berufsberatung

-          zielgerichtete Tools auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit

-          hilfreiche Infos und Best Practice-Tipps

-          individuelles Coaching für Ihre Karriere

Für einen reibungslosen Beratungsablauf bitten wir um Anmeldung Ihres Wunschtermins bei:

Familie & Beruf e.V.

Neue Kompetenz-Netzwerk Beruf

Telefon: 0 26 81 / 98 61 29

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.neuekompetenz.de.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL