Dienstag, 07. Dezember 2021

Letztes Update:05:55:41 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Offizielle Übergabe eines Outdoor-Infoterminals vor der Stadthalle Lahnstein

Drucken

Terminal gibt ab sofort Infos zu Stadt, Unternehmen und Veranstaltungen

Lahnstein. Am 14. Oktober 2019 wurde ein neues Projekt eingeweiht, das die Stadthallenverwaltung Lahnstein in Zusammenarbeit mit dem Institut ifs-Marketing umgesetzt hatte: ein interaktives Terminal, welches den Nutzern Informationen über Lahnsteiner Einrichtungen und Veranstaltungen gibt. Das Terminal wurde bei einer kleinen Einweihungsfeier von Vertretern des Marketinginstituts, der Verwaltung und der Sponsoren enthüllt.

Bürgermeister Adalbert Dornbusch begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für das Engagement der zahlreichen Sponsoren, die das ganze Projekt überhaupt erst möglich gemacht hatten. Denn die Finanzierung erfolgte ausschließlich über das Gewinnen von Werbepartnern, die ihre Anzeigen unterschiedlich lange schalten können. Entsprechend sind diese Sponsoren auch alle abgebildet. Per Touchscreen kann man deren Website aufrufen und per Mail in Kontakt treten.

Zentral erscheint jedoch zunächst die Website der Stadt, auf der man alle Informationen abrufen kann. So erhält man sofort nützliche Infos und Kontaktmöglichkeiten. Und die Stadtverwaltung kann tagesaktuell Informationen anzeigen lassen und über Verschiedenstes informieren.

Die Stadtverwaltung freut sich im Zeitalter der Digitalisierung über dieses ausgesprochen hochwertige Kommunikationsmittel, das seinen zentralen Standort direkt neben der Stadthalle bekommen hat. Hocherfreut waren die Vertreter der Stadt auch darüber, dass sich so viele, fast ausschließlich Lahnsteiner Unternehmen hierfür finanziell in einem nicht unerheblichen Maß engagiert haben.

In Zukunft kann sich nun jeder Bürger und jede Bürgerin sowie alle Interessierten an dem Terminal zum Beispiel über alle Veranstaltungen in der Stadthalle, dem Jugendkulturzentrum und der Städtischen Bühne informieren. Ebenso ist das touristische System Deskline verknüpft, über das die Touristinformation alle Veranstaltungen in Lahnstein einpflegt, die nun ebenfalls abrufbar sind.

Nixentreffen auf dem Lahnsteiner Hexenturm

Drucken

Turmführungen zum Hexenmarkt wurden gut angenommen

Lahnstein. Zum Hexenmarkt war sein fast 700 Jahre alter Namensgeber gut besucht. Stadtarchivar Bernd Geil führte entlang der östlichen Stadtmauer vom Hexenturm zum Pulverturm mit Besichtigung beider Türme. Nicht schlecht staunten die zahlreichen Teilnehmer, als bei einer der drei angeboten Führungen zwei Nixen in zivil zufällig auf der Wehrplatte des Hexenturms zusammentrafen: Die amtierende Rhein-Lahn-Nixe Sira I. machte die Bekanntschaft mit der Lahnnixe 1978/79 Gisela I. (Mähler geb. Fischer). Die Repräsentantin von vor 41 Jahren wurde damals vom Verkehrsverein in Niederlahnstein gekürt, der im November 1979 mit dem Verkehrsverein Oberlahnstein zum Kur- und Verkehrsverein verschmolz. Daher gibt es erst seit 1980 Rhein-Lahn-Nixen. Natürlich hatten sich die beiden Damen viel zu erzählen.

Hallenbad Lahnstein an Allerheiligen geöffnet

Drucken

Badespaß auch am 01. November 2019

Lahnstein. Der Badespaß für Groß und Klein ist auch am Feiertag Allerheiligen, den 01. November 2019 möglich, denn das Lahnsteiner Hallenbad ist in der Zeit von 8 bis 15.30 Uhr für Kinder und Erwachsene geöffnet.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Bäderbetriebe freuen sich über zahlreiche Besucher.

Standesamt und Friedhofsverwaltung für einen Tag geschlossen

Drucken

Lahnstein. Am Dienstag, 29. Oktober 2019, sind das Lahnsteiner Standesamt sowie die Friedhofsverwaltung wegen einer Fortbildungsveranstaltung ganztägig geschlossen. Ab Mittwoch, 30. Oktober, gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

In dringenden Fällen ist ein Mitarbeiter des Standesamts unter der Nummer 0162 2595735 erreichbar.

 

Schüler-Benefizkonzert „Musik baut Brücken“ 2018 trug Früchte

Drucken

Kinder in Hyderabad/Indien freuen sich über renovierte Schule

Lahnstein. Das Schüler-Benefizkonzert „Musik baut Brücken“, bei welchem Schüler für Schüler musizieren, erbrachte in 2018 einen Spendenerlös von über 2.500 Euro, welcher an die Holy Spirit High School der Heilig-Geist-Schwestern im Opus Spiritus Sancti in Shabad/Indien (Region Hyderabad) weitergeleitet wurde. Über Karin Meinen, Mitglied der „Kolping Solidargemeinschaft Menschen in Not“, wurde der Kontakt vermittelt.

Mittlerweile wurde das Geld zweckentsprechend eingesetzt So wurden Klassenräume renoviert, verschiedene Räume und eine Veranda konnten angestrichen werden. Auch eine geborstene Trinkwasserleitung wurde repariert, so dass die Schüler in der Schule sauberes Wasser bekommen können.

Es ist den Heilig-Geist-Schwestern sehr wichtig, dass die Schüler, welche aus bitterarmen Familien kommen, in einem freundlichen und geborgenen Umfeld lernen können. Die Ordensschwestern, Lehrer und Schüler sind äußerst dankbar für die geleistete Spendenhilfe durch die Lahnsteiner Schulen.

Zu Bedeutung der Schule selbst schreibt die lt. Schwester Maria  Kuthiravattatu in ihrem Dankesbrief an die Stadtverwaltung Lahnstein:

„Ein Lehrer nimmt eine Hand, öffnet den Geist und berührt das Herz“.

Dazu Adalbert Dornbusch, Lahnsteins Bürgermeister und Initiator der Konzertreihe: „Wie schön, dass die viele Mühe, die das Benefizkonzert allen Beteiligten abverlangt hat, ein so wertvolles Ergebnis erbracht hat“.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL