Dienstag, 20. April 2021

Letztes Update:11:39:35 AM GMT

region-rhein.de

Niederlahnsteiner Carneval Verein

Drucken

Digital: fast 100 Narren feierten beim Aktivenabend

Mit dem Aktivenabend, der normalerweise am Mittwoch vor Schwerdonnerstag stattfindet, bedankt sich der Vorstand des Niederlahnsteiner Carneval Vereins (NCV) jedes Jahr bei seinen Aktiven für den großen Einsatz in der Session. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden viele Dankesworte gesprochen und Geschenke überreicht. Aber im Vordergrund steht immer das gesellige Zusammensein. Dieses Jahr fand dieser spezielle Abend am Karnevalsamstag in digitaler Form statt. Mit fast 100 erwachsenen NCV‘lern fanden die Jecken am Bildschirm zusammen und erlebten einen wunderbaren Abend.

Das Aktivenabend-Orga-Team, bestehend aus Maike Güllering, Katharina Groß und Robert Maxeiner hatte für alles gesorgt. Eine Woche zuvor erhielten alle Aktiven (traditionell ab 16 Jahre) ein „Care-Paket“, dieses üppig gefüllt mit verschiedenen Getränken, Wurst, Käse und Knabbereien. Unterstützt wurden sie von Ehrenmitglied und Schatzmeister Winfried Sauer. Und separat in rot-weiße Tütchen verpackt war der diesjährige Sessionsorden, über den sich alle riesig freuten.

Nach den Grußworten der 1. Vorsitzenden Anna Sauer, des Elferratspräsidenten Günter Groß und des neuen Ehrenvorsitzenden Uwe Unkelbach, überreichte der 2. Vorsitzende Michael Güls ein Geschenk an Anna, die den Vereinsvorsitz im Oktober übernommen hatte. Trotz der massiven Einschränkungen durch die Pandemie ist es der Vorsitzenden geglückt, die NCV-Aktiven zu motivieren und zusammen einen anderen Karneval auf die Beine zu stellen.

Im Laufe des kurzweiligen Abends gab es viel zu lachen und auch viel Wissenswertes. Das Orga-Team hatte verschiedene Spiele vorbereitet. Und natürlich drehte sich alles um den NCV. Fotos wurden gezeigt und es musste die richtige Jahreszahl zugeordnet werden, so zum Beispiel Elferratswagen oder Kostüme. In einem anderen Spiel waren die Abbildungen stark verpixelt und es sollte der Gegenstand erraten werden. Es wurde in separaten Chaträumen mit zufällig ausgewählten Personen gerätselt und geklönt, bevor alle Teilnehmer wieder zusammenkamen. Zwischen den Programmpunkten gab es immer wieder Musik. Mal wurde in kleiner Runde, mal im Grüppchen gelacht und geschunkelt und auf die Fassenacht das Helau ausgerufen. Richtig lustig ging es zu!

Foto: NCV