Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Dirk Passiwan ist neuer Bundestrainer der Rollstuhlbasketballerinnen

Dolphins-Coach Dirk Passiwan ist der neue Bundestrainer der deutschen Damen-Nationalmannschaft im Rollstuhlbasketball. Gleichzeitig beendet er seine Karriere als aktiver Spieler der Herren-Nationalmannschaft. In wenigen Wochen steht mit der Europameisterschaft in Madrid schon die erste große Herausforderung in seinem neuen Job an.

Die internationale Karriere des Weltklasse-Spielers Dirk Passiwan begann mit seinem Debüt in der Nationalmannschaft bei den Paralympics 2008 in Peking. Schnell stieg er zu einem der besten Rollstuhlbasketballer der Welt auf und wurde in den Medien wiederholt als „Dirk Nowitzki des Rollstuhlbasketballs“ gefeiert. Seine größten Erfolge im Dress der Nationalmannschaft waren neben zwei weiteren Paralympics-Teilnahmen, 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro, eine Silbermedaille bei der EM 2011 und eine Bronzemedaille bei der EM 2015.
Nachdem er schon eine Weile nach dem richtigen Zeitpunkt gesucht hatte, seine internationale Karriere zu beenden, bot die freie Stelle des Damen-Bundestrainers die passende Gelegenheit für einen Rollenwechsel. „Ich hatte schon länger den Gedanken
als Spieler zurückzutreten. Ich denke jetzt ist der richtige Zeitpunkt“, sagt der Spielertrainer der Doneck Dolphins Trier. Seine Aufgaben beim Bundesligisten aus Trier wird er auch weiterhin wahrnehmen. Nicht zuletzt seine Erfahrungen als Trainer der Dolphins haben ihn auf die Rolle als Damentrainer vorbereitet: „Wir arbeiten in Trier schon seit elf Jahren mit starken Frauen. Als sich die Chance mit der Bewerbung als Bundestrainer geboten hat und ich auch noch ausgewählt wurde, habe ich mich riesig gefreut.“
Bereits Anfang Dezember wird es ernst, dann beginnt die Europameisterschaft in Madrid. Ein erstes Highlight für Passiwan und sein neues Team, aber auch eine große Herausforderung. Die Bundeliga geht erst am 20. November in die Winterpause. Danach bleiben nur noch gut 10 Tage bis zur Abreise nach Spanien. Nicht viel Zeit, um die Spielerinnen in einem Camp persönlich zu begutachten und kennenzulernen. Auch dass viele Spielerinnen für die Teilnahme an den Paralympics in Tokio bereits ihren ganzen Jahresurlaub aufgebraucht haben, macht die Vorbereitung für den Coach nicht einfacher: „Für mich geht es in erste Linie darum mit allen Spielerinnen aus dem erweiterten Paralympics-Kader zu sprechen und ihre Bereitschaft für die EM abzuklären. Wir befinden uns ein bisschen im Neuaufbau, langfristig ist es das Ziel wieder eine starke Nationalmannschaft aufzubauen“. Nachdem das Team in Tokio den undankbaren vierten Platz belegt hat, sind auch die Erwartungen nicht gerade klein. Dirk Passiwan geht trotzdem hochmotiviert an die Arbeit: „Für mich geht es im Sport weiter mit einer tollen Aufgabe – ich kläre jetzt, wer zum Team im Team gehören wird und dann wollen wir eine tolle EM spielen. “
Text und Bild: Doneck Dolphins Trier

Mit Offensiv-Power gegen Wiesbaden

Am Samstag 23.10. begrüßen die Doneck Dolphins Trier um 16 Uhr die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden zum 5. Spieltag der RBBL in Trier-Pfalzel. Mit den Rhine River Rhinos erwartet die Dolphins ein starker Gegner, der sicher als Favorit an die Mosel reist. Im Vergleich zum letzten Jahr haben die Rhinos mit 4,5-Punkte Spieler Matthias Güntner und Lowpointer Louis Hardouin nochmals Qualität dazu bekommen. Dementsprechend souverän gewannen sie auch die ersten Spiele der Saison. Nur dem deutschen Meister Thuringia Bulls mussten sie sich bisher geschlagen geben, lieferten aber auch hier ein gutes Spiel ab. Dolphins-Coach Dirk Passiwan sieht gute Chancen, dass die Wiesbadener am Ende der Saison unter den Top drei der Liga zu finden sein werden.

Die Dolphins werden also alle Kräfte mobilisieren müssen, um die Punkte in Trier zu behalten. Grundvoraussetzung ist, dass die Offensive wieder ihren Rhythmus findet und die Trefferquote wieder ihren gewohnt hohen Level erreicht. Im letzten Spiel gegen Münsterland war dies weder Dolphins-Topscorer Dirk Passiwan, noch seinen Mitspielern gelungen. „Mit nur 41 erzielten Punkten kann man in der RBBL kein Spiel gewinnen. Das war nicht gut, da müssen wir uns deutlich steigern“, gibt der Spielertrainer zu. Der Fokus im Training lag in den letzten Tagen daher auch klar auf der Offensivarbeit. Ein hohe eigene Trefferquote wäre umso wichtiger, da die Angreifer aus Wiesbaden, wie z.B. Andre Hopp, Matthias Güntner oder Arinn Young nur schwer zu stoppen sein werden. „Sie haben einen starken Kader mit vielen großen Spielern und werden viel rotieren können. Um dagegen zu halten müssen wir clever spielen und sie so gut es geht daran hindern ihr Spiel durchzusetzen. Wenn dann unsere Offensive einen starken Tag hat und viele Punkte macht, dann können wir durchaus auch eine Überraschung schaffen.“ gibt sich der Dolphins-Coach zuversichtlich.

Spielbeginn ist am Samstag, 23.10. um 16 Uhr, die Halle öffnet um 14:30. Es gilt weiterhin die 3G-Regelung. Tickets gibt es in der Halle. Alle Zuschauer müssen sich entweder über die Luca-App oder über ein Formular registrieren. Text: Doneck Dolphins Trier
Weitere Informationen zu den Heimspielen gibt es unter: www.doneck-dolphins-trier.de/heimspiele

Tennisclub 1971 Kamp-Bornhofen e.V.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, Schnuppertennis in der Grundschule

Am Donnerstag, den 7. Oktober 2021 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

Zu Beginn begrüßte der scheidende 1. Vorsitzende Marco Faier die Anwesenden und gab einen kurzen Rückblick über das Jubiläumsjahr: Unsere drei Mannschaften konnten mit Erfolg an der diesjährigen Medenrunde des Tennisverbands Rheinland teilnehmen, die Folgen des Hochwassers im Frühjahr waren dank dem freundlichen, hilfsbereiten Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr nicht so gravierend, wie in den Jahren davor. Die Tennisplätze wurden in diesem Jahr von einem Unternehmen umfangreich renoviert, um den Fortbestand zu sichern und ein gutes Spielen zu ermöglichen. Die Hecke am Zaun der Tennisanlage wurde mit vereinten Kräften der Mitglieder an mehreren Tagen, wie vom Gemeinderat gewünscht, auf Höhe des Zauns zurückgeschnitten.

Anschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Vorstandsmitgliedern, die so zum Erhalt des Vereins beigetragen haben und viel Herzblut und Arbeit investiert haben.

Danach gab die Kassiererin Heike Kunz den Kassenbericht ab, der als in einwandfreiem Zustand befindlich bestätigt wurde. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt.

Als Wahlleiter erklärte sich Herr Jochen Querbach bereit, der umgehend Neuwahlen einleitete. Die Wahlen des Vorstands kamen zu folgendem Ergebnis:

1. Vorsitzender:  Markus Kunz

2. Vorsitzender:  Martin Didinger (Wiederwahl)

Kassierer:  Marco Faier

Schriftführerin:  Dr. Nicole Fielenbach

Jugendwartin/Sportwart: Kirsten Prusseit und Holger Mohr (Wiederwahl)

Platzwart: Hizni Boga

Beisitzer: Adrian Scherer, Anne Faier, Evelyn Querbach, Heike Kunz, Siegfried Mohr und Uwe Hauck

Der neu gewählte erste Vorsitzende Markus Kunz bedankte sich bei allen Anwesenden für das in ihn gesetzte Vertrauen und für die zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde auch über das bereits stattgefundene Schnuppertraining mit den Schulkindern der Grundschule Kamp-Bornhofen berichtet. Am 30.10. und am 06.11. findet ein weiteres, unverbindliches, kostenloses Tennistraining statt, zu dem die Eltern ihre Kinder gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. anmelden können.

Hinweis:

Der neu gewählte Vorstand und die Mitglieder treffen sich am 13.11.2021 zum Arbeitseinsatz auf der Tennisanlage; hierzu folgt noch weitere eine Mitteilung. Für den 13.1.2022, 19.00 Uhr wurde die nächste Vorstandsitzung vereinbart.

Frauenfußball Bezirksliga Ost

10. Oktober 2021

FSG Osterspai/Filsen/Kamp-Bornhofen gegen TuS Ahrbach    0 : 5   (0 : 3)

Das Spiel begann eigentlich recht vielversprechend. Zwar konnten wir uns keine Chancen auf einen Torerfolg erarbeiten hatten aber auch den Angriff Ahrbachs im Griff. Das änderte sich binnen sieben Minuten – auf das 0 : 1 in der 23. Minute folgte das 0 : 2 in der 30. Minute. Von da an dominierte der TuS das Spiel nach Belieben.

Die Spielerinnen der Gäste waren immer einen Gedanken, einen Schritt schneller, ließen Ball und Gegner laufen und erhöhten in der 42. Minute zum 0 : 3 - Halbzeitstand.

Wir wollten trotz des hohen Rückstandes in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versuchen. Doch der TuS zeigte uns schonungslos unsere Grenzen auf. Die Folge waren das 0 : 4 in der  59. Minute und das 0 : 5 in der 73. Minute.

Nächsten Sonntag geht es um 15.00 Uhr in Weyerbusch gegen den dortigen SSV – die Aufgaben werden nicht leichter!

Es spielten: Franzi Ullrich, Crissy Zeitz, Lisa Lemler, Eylin Jendreck, Jojo Klein, Vicky Groß, Lisa Schaeffer, Hannah Schilling, Denise Dupont, Yvette Fox, Lisa Bohner, Ricarda Michel, Angie Vollmuth, Anna-Lena Latilla und Lelie Facklam.

SV Bogel

Achtung Männer aufgepasst!!!!

Am 28.10.2021 startet der nächste 10er Block „Männer Fitness“

Hier werden alle Muskelgruppen reichlich strapaziert.

Übungsleiterin: Nadine Hehner

Wann: Donnerstags ab dem 28.10.2021

Uhrzeit: 20:00 - 21:00 Uhr

Wo: Mehrzweckhalle Bogel

Wer: Männer von 16 – 99 Jahren

Preis pro Block (10 Übungsabende): 10 € für Mitglieder, 30 € für Nichtmitglieder

Wichtig: Wer nicht geimpft oder genesen ist, benötigt einen Corona Test.

Anmeldungen bitte an:

Marco Dietrich (06772-964262 oder 0170-8358918)

Eltern-Kind-Turnen startet wieder

Nach einer längeren Pause gibt es das Eltern-Kind-Turnen beim SV Bogel endlich wieder.

Start: Donnerstag 21.10.21 – dann jeden Donnerstag

Uhrzeit: 16:00-17:00 Uhr

Wo: Mehrzweckhalle Bogel

Wer: Kinder im Alter von ca. 1,5 – ca. 4 Jahren

Leitung: Sandra Schug

Bitte anmelden bei: Sandra Schug 0160-91343976

Wir freuen uns auf viele bewegungsbegeisterte Kinder und Eltern!!!!!

SG Bornich/Reitzenhain/Bogel

Neue Trikots für die SG

Beim Spiel der 3ten Mannschaft wurde der neue Trikotsatz der SG präsentiert.

Vielen Dank an den Sponsor „Knecht Maschinenbau“ aus Weisel.


SV Braubach - SG BoReiBo 1:1

Tor: Tim Friedrich

Es spielten:

Gerrit Neurohr, Manuel Ritter, Andre Dillenberger, William Huth, Yannick Breithaupt, Luca Riegel, Laurenz Beilstein, Dustin Maus, Malte Henseleit, Jannik Schmidt, Tim Friedrich, Andre Müller, Niklas Eitelbach, Nils Baier

SG BoReiBo II – TuS Katzenelnbogen II 1:1

Tor: Eric Dombrowski

Es spielten:

Gerrit Neurohr, Melvin Maus, Gibreel Gurso, Meik Lauck, Gabriel Melchert, Antonius Jost, Patrick Dillenberger, Florian Koch, Eric Dombrowski, Robin Zimmermann, Jannik Zimmermann, Steffen Hell, Julian Martin, Mark Dillenberger

SG BoReiBo III - TuS Burgschwalbach III 0:1

Das Kuriositätenkabinett der Absagen ist um eine Episode reicher. Ja Roman der Monat September hat nur 30 Tage und zwar schon seit… ach lassen wir das. Aber wir sind froh, dass wir eine Beziehungskrise verhindern konnten. Auch von uns. Happy Birthday…

Nun zum Spitzenspiel gegen die TuS aus Burgschwalbach. Wieder einmal fanden sich zahlreiche Zuschauer zur Unterstützung ein. Vielen Dank auch an euch. Los geht’s ………und schon nach wenigen Minuten war die Taktik dahin. Capt. Steven Platt verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung und musste das Feld verlassen und nur kurze Zeit später der nächste Schock. Simon Singh fiel nach einem Zweikampf so unglücklich auf die Schulter, dass er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Alles Gute Simo, wir hoffen, dass du bald wieder fit und gesund in unserer Runde bist. In der ersten Hälfte hatte man trotz den Vorkommnissen die besseren Chancen, aber das Tor wollte einfach nicht fallen. In der 2ten Hälfte kamen die Gäste mit dem ersten gefährlichen Torschuss zur Führung. Im Anschluss musste auch noch Mittelfeldmotor Lucas Hartmann verletzt ausgewechselt werden. Dies war der „Genickbruch“. Die Gäste verteidigten sicher und es ergaben sich keine Chancen mehr. Letztendlich blieb es in einem sehr fairen Spiel beim 0:1. Die effektivere Mannschaft hat gewonnen. Glückwunsch an die 3te Garde aus Burgschwalbach.

Kein Vorwurf an die Truppe. Der Einsatz hat gestimmt, es war ein gebrauchter Tag. Wichtiger ist die schnelle Genesung der Verletzten.

Das nächste Spiel findet am Samstag in Heistenbach statt.

Es spielten:

Hendrik Breuel, Daniel Bonn, Steven Platt, Jeremy Borrmann, Lucas Hartmann, Julian Martin, Marius Kunz, Christian Groß, Moritz Lenz, Joel Paki, Simon Singh, David Schleise, Marc Schieche, Eric Dombrowski

SV Braubach II – SG BoReiBo IV 8:4

Tore: 2x Patrick Lampert, Andre Braun, Joshua Platt

Es spielten:

Hendrik Breuel, Jörg Dombrowski, Tobias Vollmuth, Christopher Sopp, Andre Braun, Joshua Platt, Patrick Lampert, Marcel Friedrich, Fabian Geisel, Julian Jacobi, Jakob Schneider, Steffen Pfeifer, Philip Itzel, Erik Niebergall

Die nächsten Spiele:

17.10.2021 – 14:30 Uhr SG BoReiBo II – FSV Welterod in Bogel

17.10.2021 – 15:00 Uhr FSV Osterspai – SG BoReiBo

JSG Bornich/Reitzenhain/Bogel

B-Jugend: JSG BoReiBo – JSG Nievern 3:3

Tore: 2x Tamino Stroh, Levin Zimmermann

Es spielten:

Jan Zimmermann, Ivo Mandic, Lenny Pfeifer, Tobin Velte, Tamino Stroh, Marlon Brück, Lukas Schleis, Levin Zimmermann, Wissam El-Najjar, Maximilian Hothum, Luis Becker, Leon Schad

D-Jugend: JSG Braubach – JSG BoReiBo 0:2

Tore: Dominik Back, Mika Stricker

Es spielten:

Maximilian Maus, Pascal Lehmann, Marlon Saueressig, Mika Stricker, Jonas Wagner, Dean Meister, Leonard Schäfer, Dominik Back, Philipp Reckermann, Bartosz Stenka, Simon Sniehotta, Noah Kranz, Mika Berthold

F-Jugend: JSG Nastätten – JSG BoReiBo o.E.

Es spielten:

Henri Heimann, Matthäus Dillenberger, Jonas Emmel, Johann Ole Fetz, Matz Mahlberg, Maximilian Füsser, Eymen Öztürk, Henry Reitershan, Jonas Fetz, Mats Geisel, Lennard Matteo Weis, Migel Maus, Marlon Elias Lehr,

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL