Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Inline Skating-Kurse in Asbach

Kurse im Frühjahr und Sommer

Wir freuen uns auf den Sommer; genau die richtige Zeit für Aktivitäten in der Natur. Gut vorbereitet macht es doppelt Spaß.

Inline Skating trainiert die Muskeln, schont die Gelenke, erhöht die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislaufsystems und fördert das Gleichgewicht.

Das DSV nordicaktiv Ausbildungszentrum des Skiverbandes Rheinland e.V. bietet vier Inline Skating Kurse an.

Treffpunkt:              Schulhof neben der kleinen Turnhalle; Schulstr./Müllerstr.

Samstag:      28.03.20      14:00h – 17:00h,

Samstag:      25.04.20      14:00h – 17:00h,

Samstag:      25.06.20      17:00h – 20:00h
Sonntag:      26.06.20      10:00h – 13:00h


Erlernen Sie die richtigen Brems- und Falltechniken und verbessern Sie Ihre Ausdauer!

Der Beitrag je Kurs beträgt 20,00€ für Erwachsene bzw. 10,00€ für Schüler.
Bei mehreren Familienmitgliedern bezahlt jeder 5,00€ weniger.

Teilnehmen können alle zwischen 6 und 99 Jahren.
Bitte bringen Sie Ihre eigene Ausrüstung mit: Inliner, Helm und Schoner.
Im Einzelfall kann ich ggf. aushelfen.

Anmeldungen und Informationen bei:
Steffi Keen
Handy: 0163  91 599 79

Brust raus. Kopf hoch. Wach sein - Dolphins gegen Iguanas

Am Samstag steigt endlich wieder ein Heimspiel der DONECK Dolphins Trier in der Unisporthalle Trier. Der 18 Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga steht an und die Delfine von der Mosel erwarten die Leguane aus München, Hochball ist wie immer um 18 Uhr. Mit Hilfe eines detaillierten Gameplans wollen die Delfine die Punkte hier an der Mosel behalten und noch mehr Punkte in der Tabelle auf die nachfolgenden Teams gutmachen. In den Play-Downs ist jeder Punkt gegen die direkten Konkurrenten wichtig. Das Trainergespann hoff auf den Einsatz von Kapitänin Diana Dadzite die leider die ganze Woche krankheitsbedingt pausieren muss. Auch der Spielertrainer Dirk Passiwan selbst ist angeschlagen aber die Daumen sind gedrückt, dass auch er mit seinem Team auf Feld rollen kann.

Nach einer sehr durchwachsenen letzten Trainingswoche, mit Krankheit und privaten Gründen, starteten die Dolphins diese Woche sehr fokussiert in das Training. Es gilt die verpasste Zeit nachzuholen und sich bestmöglich auf München vorzubereiten. Hier kommt es vor allem auf das Dreigestirn Mach, Robl und Robins an, dass die Delfine auf keinen Fall in den Rhythmus kommen lassen dürfen. Denn alle Drei haben gezeigt, dass sie ihr Team auch alleine tragen können. Fahrerisch sind die Münchner stark aufgestellt, doch Größe bringen sie nur bedingt mit. Das spielt den Delfinen in die Karten. Doch Schnelligkeit bringt jeder der quirligen und flinken Delfine mit.

Treffend hat es auch der 2,0 Punkte Spieler Ryan Wright vor dem Mittwochstraining ausgedrückt. „Wir müssen in diesem Spiel die Schnelligkeit und nicht die Größe nutzen, um München zu besiegen. Wir wollen in der Offensive den Ball weiterhin so schnell und präzise laufen lassen und uns mit leichten Punkten belohnen. In der Verteidigung ist es wichtig ganz eng an unseren Gegenspielern zu bleiben und immer Kontakt am Stuhl zu finden, um die 2 Punkte hier in Trier zu behalten. Von nun an hat jedes Spiel bis zum Ende der Saison Playdowns-Charakter und es gibt kein leichtes Spiel mehr. Wir sind bereit für München!“

Auch Valeska Finger hat treffende Worte gefunden. Sie ist mit einer Doppelbelastung am Samstag unterwegs. Denn die 2. Mannschaft spielt Morgens und sie kommt direkt vom Auswärtsspieltag zu den Bundesliga-Delfinen. „Am Samstag ist es ein wichtiges Spiel um unseren Platz in der Tabelle zu festigen. Die Leguane aus München spielen solide Spiele und sind nicht zu unterschätzen. Daher müssen wir das gesamte Spiel über konzentriert und fokussiert bleiben. Ich bin zu 100% überzeugt, dass mein Team sich dem Fight annimmt und die Punkte in Trier bleiben.“

Auch das Trainer-Duo Passiwan und Ebertz ist wieder auf der Bank vereint und hat den gleichen Fahrplan für das Spiel. „Am Samstag erwartet uns das Team aus München, dass voll motiviert um die Punkte für die Play-Downs kämpft. Wir werden unser Spiel spielen, den Zuschauern und Fans ein tolles Spiel liefern und die Punkte in Trier behalten. Nach den letzten sehr frustrierenden Wochen heißt es nun wieder voll anzugreifen und die Saison mit einer positiven Bilanz zu beenden. Unser Team ist stark und durch gutes Teamwork wollen wir starke Münchner schlagen. Also Brust raus. Kopf hoch und wach sein!“

Das Team und die Trainer freuen sich, all unsere Fans und Zuschauer in der Halle begrüßen zu können. Also kommt am Samstag alle um 18 Uhr in der Unisporthalle Trier vorbei und unterstützt unser Team als stärkster 6. Mann der Liga!

Let’s roll Dolphins!

Redaktion und Bild: DONECK Dolphins Trier


Erfolgreiches Finale für Alexander Puderbach bei der Biathlon Deutschlandtour in Ruhpolding

Die Biathlon Deutschland Tour ist eine Städteserie bei der ein Wettbewerb auf Skilanglauf-Cardiogeräten, sogenannten Thoraxtrainern, stattfindet. Mit Oberkörperkraft ist eine 400 m-Strecke in der klassischen Doppelstocktechnik zurückzulegen. Im Anschluss sind 5 Schüsse mit einem Biathloninfrarotgewehr aus 10 m Entfernung auf die 45 mm großen Biathlonziele abzugeben. Sieger wird der Wettkämpfer mit den meisten Treffern. Bei Treffergleichheit gewinnt der Schnellere. Die Zeit wird vom ersten Meter bis zum letzten Schuss gemessen. Bei der Biathlontour 2019 konnte Alexander Puderbach vom SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. den Erfolg seines Bruders ebenfalls vom SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. wiederholen, der sich von 2016 – 2019 dreimal für das Finale bei Fritz Fischer in Ruhpolding qualifizieren und Podestplätze belegen konnte. Beim Finale laufen die Teilnehmer mit Langlaufski und schießen mit Original Kleinkalibergewehren. Hierbei konnte Alexander Puderbach unter den Augen vom Biathlonolympiasieger und Tourpartner Fritz Fischer gegen eine starke Konkurrenz aus ehemaligen deutschen Biathlonjugendmeistern unter mehr als 40 Teilnehmern einen hervorragenden 5. Platz belegen. In diesem Zusammenhang ist der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. gemeinsam mit dem DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum langjähriger Unterstützer etlicher Biathlonetappen der Agentur Inmotion von Martin Bremer, wie z.B .der Etappen in Remagen, Mühlheim-Kärlich, Mayen, Heimbach-Weis, Wittlich uvw. Der Verein verfügt über einen Thoraxtrainer mit Lasergewehren und bietet bei Bedarf ein Vorbereitungstraining für Interessenten an Etappen im Jahr 2020 www.biathlon-tour.de an. Weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702

SRC Skilanglaufteam in Oberammergau mit Teammitglied Ida Ewald aus Glasgow/GB sehr erfolgreich

Mitgliedergewinnung im Skiverein funktioniert nicht nur regional sondern sogar international Im Rahmen der Teilnahme an etlichen überregionalen Skimarathons trafen die SRCler das ehemalige SRC Mitglied Christian Ewald aus Mainz, der als Professor der Wirtschafts-wissenschaften an der Adam Smith School of Economis tätig ist. Durch seine Kontakte zum Britschen Skiverband als Chairman ist seine Tochter Ida Maria in den Leistungssport Skilanglauf eingestiegen und beide bekundeten während eines gemeinsamen Trainingsaufenthaltes das Interesse in einem Deutschen Skiverein auf DSV Ebene starten zu dürfen. Seit Ende des Jahres sind beide Mitglied im SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. Durch berufliche Tätigkeit im Rahmen seine Professur in Norwegen konnte Ida Maria bereits seit Oktober auf Schnee trainieren. Anfang Februar starteten beide gemeinsam mit dem SRC Skilanglaufteam beim Sprintrennen des TSV Oberammergau bei dem sehr viele starke Jugendliche aus dem DSV Schülercup und Deutschlandpokal solch rennommierte Skivereine wie SC Garmisch Partenkirchen, Skiclub Wallgau, TSV Oberammergau und aus Hofgastein aus Österreich am Start waren. In einem Prolog und in vier weiteren Sprints in Form der Heats konnte Ida Maria in der Klasse U15/16 einen hervorragenden 2. Platz belegen, zumal Sie sich nur um eine Sekunde gegenüber der schnellsten knapp geschlagen geben musste. Vom Vorbild Ida Maria beflügelt überzeugten auch die anderen SRCler Johanna Thielges 5. Platz und Finn Schneider 4. Platz in Ihren Altersklassen. Bei den Masters belegte Christian Ewald den 4. und Stefan Puderbach den 5. Platz.  Am nächsten Tag startete Ida Maria Ewald zum ersten Mal beim 3. Rennen zum DSV Deutschlandpokal im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaft. Aufgrund ihres ersten Startes für den SRC musste Sie aufgrund der fehlenden DSV Punkte über 7,5 km Skilanglauf aus der letzten Reihe im Massenstart im WM-Stadion in Oberstdorf starten. Sie ging das Rennen sehr zügig an, zeigte ihr technische Potential und konnte aufschließen bis nach vorne. Leider wurde sie in einen schlimmen Sturz mehrerer Läuferinnen verwickelt und musste ihre Hoffnungen begraben auf eine gute Platzierung begraben hat aber eine hohe Motivation und wird schon bei den nächsten Rennen für den SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. in der laufenden Saison an den Start gehen. Durch ihre doppelte Staatsbürgerschaft für Deutschland und Großbritannien könnte der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. demnächst eine Sportlerin in seinen Reihen haben, die für Großbritannien bei den Jugendspielen an den Start geht. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. insbesondere sein Skilanglaufteam freuen sich jetzt schon auf eventuelle Trainingslager mit dem Britischen Juniorenteam, die ähnlich wie der SRC sehr viele mit Rollski arbeiten. Über die Skirollerbahn an der Bimsstrasse in Neuwied wird der SRC nach Karneval folgende Trainingszeiten mit Rollski für angehende Skilangläufer/Biathleten anbieten: Dienstag 18.00 – 19.00 Uhr Schüler/Jugend, Erwachsene 17.30 – 18.30 Uhr Kinder ab 5/6 mit Inline-Rollski-Skittyparcours, Freitags 18.30 – 20.00 Uhr für Schüler/Jugend/Erwachsene. Weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702.

Einladung Terminankündigung Langlauftag mit Skilanglaufsprint

Kreismeisterschaft – Eishalle Asbach + Mr. Snowloipe DSV nordic aktiv AZ SV Rheinland e.V.

Alle Interessenten von klein bis groß vom Hobby bis zum Leistungssport, die Interesse am Skilanglauf, Rollski und Biathlon haben können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Telefon 01 52/28 92 67 02 für den Skilanglauftag an der Eishalle Asbach am Samstag den 29.02.2020 anmelden. Die Veranstaltung findet von 11 - 16 Uhr statt. Von 14- 16 Uhr findet eine Skilanglaufsprint in Form einer Kreismeisterschaft im Rahmen der Westerwaldtrophy als 3. Wertungslauf statt. Ausgetragen wird die Veranstaltung vom bundesweiten DSV nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. mit Hilfe der textilen Mr. Snow-Skilanglaufloipe + Schnee der aus der Eishalle eh anfällt.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL