Mittwoch, 27. Mai 2020

Letztes Update:10:38:53 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Erster Behrens&Cie Heimspieltag gegen Hamburg

Es steht ein echter Kracher vor der Tür. Die DONECK Dolphins Trier spielen in der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga am Samstag den 25.01.2020 gegen den direkten Playoff Mitkonkurrenten die BG Baskets Hamburg. Hochball für dieses wichtige Spiel ist wie immer um 18 Uhr in der Unisporthalle Trier. Das Trainer-Trio kann auf den gesamten 10-Mann starken Kader zurückgreifen und blickt auf eine starke Trainingswoche mit voller Gruppe zurück. Auch die DONECK Dolphins 2 spielen an diesem Wochenende zuhause. Hochball für diese Partien ist 10 Uhr und 14 Uhr Unisporthalle. Beide Teams zählen auf eure Unterstützung.

„Es war mir diese Woche über sehr wichtig, dem Team noch einmal deutlich zu machen, dass Hamburg ein sehr wichtiger Gegner ist. Wenn wir es schaffe dieses Spiel für uns zu entscheiden, rücken die Playoff-Plätze in greifbare Nähe. Auch unsere Saisonerwartung machte ich nochmal klar. Wir wussten wir gehen mit einem neuen Team in die Liga, viele junge Spieler sind nun mit dabei und es war von Anfang an klar, dass das erste Jahr mit einem jungen Team schwer werden wird. Auch der Ausfall von Diana war so abgesprochen. Dass wir dennoch die Chance haben die Playoff-Plätze frühzeitig klar zu machen, hat keiner erwartet. Da bin ich sehr stolz auf mein Team, wie wir Woche für Woche arbeiten und die Niederlagen als Chance sehen. Es ist jetzt aber trotzdem an der Zeit endlich mal wieder einen Sieg einzufahren. Mit Hamburg gibt es nach der 1 Punkte Niederlage im Hinspiel noch eine offene Rechnung die wir auf alle Fälle begleichen wollen.

Alle Spieler sind fit und bereit und wir arbeiteten die Woche hart an der Verteidigung. Auch unsere Angriffssysteme habe ich modifiziert um all unsere Stärken zu nutzen. Doch wir kümmern uns in Training um uns, machen zwar eine Gegneranalyse, aber uns ist es wichtig, dass sich unsere Spiele wissen was sie zu tun haben und nicht was der Gegner macht. Ich freue mich auch wieder die Zweite Mannschaft zu sehen, wir sind ein Verein und die gegenseitige Unterstützung ist toll.“ So Dirk Passiwan im kurzen Interview.

Sponsor dieses Spieltags ist die Behrens&Cie Consulting die uns bereits seit mehreren Jahren unterstützen. Seid also gespannt, was das Unternehmen alles geplant hat. Wir freuen uns unseren Sponsor in der Halle willkommen zu heißen.

Kommt also alle in die Halle wenn es um 10 Uhr, 14 Uhr und 18 Uhr „Let’s go Dolphins, Let’s Go!“ heißt. Beide Mannschaften brauchen eure Unterstützung, um die starken Gegner in die Schranken zu weisen und die Punkte an der Mosel zu behalten.

SV Bogel

Kinder- und Jugendausflug des SV Bogel am 14.03.2020 zur Eishalle nach Diez

Für alle Kinder und Jugendlichen Mitglieder des SV Bogel Jahrgang 2005-2013. Was erwartet Euch? Abfahrt 13:00 Uhr mit dem Bus ab Mehrzweckhalle Bogel zur Eishalle nach Diez Rückfahrt ca. 17:30 Uhr damit wir gegen 18:30 Uhr wieder in Bogel sind.

Wichtige Hinweise:

- Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden und müssen nicht mitgebracht werden

- Getränke und kleine Snacks in der Halle werden wir mitnehmen

- Getränke oder Essen aus der Gaststätte muss separat bezahlt werden

Kosten:

Die Busfahrt ist frei.

Der Eintritt und das Ausleihen der Schlittschuhe kostet 5€ und ist mit der Anmeldung zu bezahlen.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann bis spätestens 21.02.2020 anmelden.

Ansprechpartner: Marco Dietrich, Rheinstrasse 16, 56357 Bogel, Tel.: 06772/964262

„Sterne des Sports“

SV Lohrheim belegte einen der 4. Plätze bei „Sterne des Sports“ in Gold

Bundeskanzlerin gratulierte persönlich

Bei der feierlichen Verleihung am Dienstag, 21.01.2020 in der Berliner DZ BANK wurde der SV Lohrheim mit einem der 4. Plätze, einer Siegerprämie von 1.000 Euro und einem „kleinen Stern“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung nahm Bundeskanzlerin Angela Merkel, Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), vor. Der Sportverein war einer unter 16 weiteren Sportvereinen aus dem gesamten Bundesgebiet, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Beworben hatte sich der Verein bei der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG und wurde auf der Ortsebene bereits mit einer Siegerprämie von 1.500 Euro und auf der Landesebene mit 2.500 Euro ausgezeichnet. Vorstand Klaus Merz sowie Bereichsleiter Günter Groß begleiteten den Verein zur Siegerehrung nach Berlin.

Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 geht an den Verein Pfeffersport aus Berlin. Auf dem zweiten Platz landete die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim aus Baden-Württemberg. Dritter wurde der sächsische Sportclub Riesa. Alle weiteren Finalisten wurden gemeinschaftlich auf den vierten Platz gewählt.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen der Vereine sehr angetan. „Mein herzliches Dankeschön geht an alle Vereine, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Michael Schön vom SV Lohrheim und seine Vereinskollegen hatten viel Spaß auf der gemeinsamen Tour nach Berlin und genossen die vorabendliche Veranstaltung sowie die Preisverleihung. Der Vereinsvorsitzende bedankte sich bei Klaus Merz, Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG, dass die Bank sich an dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ alljährlich beteiligt und somit Vereinen aus der Region die Chance gibt, ihre Arbeit vorzustellen. „Wir sind auf jeden Fall auch beim nächsten Wettbewerb „Sterne des Sports“ – der im April startet – wieder dabei“, so Michael Schön.

Nicht zuletzt lobte Klaus Merz das große Engagement der Menschen in den Vereinen: „Alle Vereine und Projektbeteiligte, die an den ‚Sternen des Sports‘ teilgenommen haben, können sich als echte Gewinner fühlen. Sich gemeinsam für eine Sache stark zu machen, das Prinzip „einer für alle, alle für einen“ prägt nicht nur die Vereine, sondern auch uns Genossenschaftsbanken.

Niederlage in Hannover

Leider kehren die DONECK Dolphins Trier mit einer 77:63 Niederlage vom Auswärtsspiel bei Hannover United zurück. Dabei waren die Delfine mit großen Erwartungen an die Leine gefahren und das nicht nur, weil im Gegensatz zum Hinspiel Diana Dadzite und Nathalie Ebertz wieder mit von der Partie waren.

Der vom Trainerduo Passiwan/Ebertz ausgearbeitete Gameplan konnte zeitweise, insbesondere in der ersten Halbzeit, auch gut umgesetzt werden. Leider haben die guten Phasen am Ende trotzdem nicht gereicht, um die Punkte mit an die Mosel zu bringen, da Hannover ebenfalls ein starkes Spiel machte und gezeigt hat, warum sie im Moment zurecht auf Platz 3 liegen. Die Dolphins konnten sich zwar durchaus Chancen herausspielen, aber immer wieder wollten vermeintlich einfache Würfe nicht gelingen und eine Trefferquote von 40 % war nicht genug, um die treffsichereren Hannoveraner zu schlagen.

In der ersten Halbzeit gelang es noch den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen und im zweiten Viertel gingen die Dolphins sogar kurzfristig in Führung. Die erste Halbzeit endete schließlich mit einem 34:34 Unentschieden. Im dritten Viertel ging Hannover dann aber bald wieder in Führung und auch wenn der Rückstand lange nicht allzu groß war, wollte den Delfinen die Wende nicht mehr gelingen. Erschwerend hinzu kam in der zweiten Halbzeit, dass einige Spieler eine frühe Foulbelastung hatten.

Am Ende mussten sich die Dolphins somit verdient mit 77:63 geschlagen geben, wie auch Dolphins-Trainer Andreas Ebertz in seinem Fazit zum Spiel betont: „Wir haben in der 1. Halbzeit ein sehr gutes Spiel geliefert. Leider haben wir im 3. Viertel nicht performt. Der Sieg von Hannover ist verdient, weil wir zu viele einfache Fehler gemacht haben. Wir werden diese Woche intensiv trainieren und am nächsten Samstag alles geben, um den entscheidenden Schritt zum Erreichen der Playoffs zu machen.“

So endete das Spiel in Hannover mit einem Rückschlag im Kampf um die Playoff-Plätze. Nun gilt es die Niederlage schnell abzuhaken, sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren und intensiv auf den Gegner im Heimspiel (Samstag 25.01, 18 Uhr, Unihalle Trier), die BG Baskets aus Hamburg, vorzubereiten. Nach der knappen 1-Punkt-Niederlage im Hinspiel können die Dolphins-Fans auch hier wieder ein spannendes Duell erwarten, diesmal hoffentlich mit dem besseren Ende für die Delfine.

VfL Osterspai 1920 e.V.

Festschrift 100 Jahre VfL Osterspai – Wer hat noch Bilder?

Der VfL Osterspai 1920 e.V. wird, wie es der Name schon verrät, 100 Jahre. Dies soll mit einem großen Fest vom 30.04 – 02.05.2020 in der Sporthalle Osterspai gefeiert werden. Die Vorbereitungen unseres 100 Jahre-Teams laufen bereits seit mehr als einem halben Jahr. Für das Jubiläum planen wir natürlich auch den Druck einer Festschrift. Hierein soll auch eine Chronik mit vielen Bildern abgedruckt werden. Wer hat Fotos, von Spielern, Mannschaften oder Ausflügen aus früheren Tagen und würde sie uns für die Chronik zur Verfügung stellen? Die Originale bekommen Sie natürlich wieder. Besonders gesucht werden die Jahre 1980 – 2000.

Über jede Zusendung freuen wir uns! Gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder bei einem der Vorstandsmitglieder persönlich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL