Samstag, 26. September 2020

Letztes Update:03:27:19 PM GMT

region-rhein.de

RSS

VfL Osterspai 1920 e.V.

Festschrift 100 Jahre VfL Osterspai – Wer hat noch Bilder?

Der VfL Osterspai 1920 e.V. wird, wie es der Name schon verrät, 100 Jahre. Dies soll mit einem großen Fest vom 30.04 – 02.05.2020 in der Sporthalle Osterspai gefeiert werden. Die Vorbereitungen unseres 100 Jahre-Teams laufen bereits seit mehr als einem halben Jahr. Für das Jubiläum planen wir natürlich auch den Druck einer Festschrift. Hierein soll auch eine Chronik mit vielen Bildern abgedruckt werden. Wer hat Fotos, von Spielern, Mannschaften oder Ausflügen aus früheren Tagen und würde sie uns für die Chronik zur Verfügung stellen? Die Originale bekommen Sie natürlich wieder. Besonders gesucht werden die Jahre 1980 – 2000.

Über jede Zusendung freuen wir uns! Gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder bei einem der Vorstandsmitglieder persönlich.

SG ESV-Mittelrhein-Lonnig

15. Spieltag

KSC Daun-Weiersbach 1 gegen SG ESV-Mittelrhein-Lonnig 1 5059:4828 3:0

Gelungener Auftritt unserer Ersten in Daun-Weiersbach, aber wieder mal ohne Punkte abgereist. Die Gastgeber spielten sich unterstützt durch das euphorische Publikum in einen wahren Rausch und erzielten das beste Ergebnis dieser Saison. Da konnte auch die Tatsache, dass man das beste Gastergebnis der Saison erzielte, nicht verhindern, dass man letztendlich wieder einmal mit leeren Händen dastand. Überzeugen konnte für die SG letztlich wieder mal Uwe Schierk mit 861 Holz (Bester Gästespieler der Saison). Gerd Frensch erzielte auf SG Seite mit 815 Holz die zweitbeste Leistung. Weiter spielten: Rita Kasper-Kirst 807 Holz, Robert Sauer 806, Sebastian Kirst 790, Felix Weckbecker 749.

Das Saisonziel Aufstiegsrunde rückt somit in weite Ferne, da mit Osburg und Riol zwei extrem starke Gegner bzw. schwere Bahnen noch zu spielen sind. Bleibt nur zu hoffen, dass es der Mannschaft gelingt den kommenden Gegner zuhause mit 3:0 zu schlagen und auswärts wider  Erwarten zu punkten.

Nächstes Spiel: Samstag 18.01 um 15 Uhr gegen Idar-Oberstein in Horchheim

SK Gierschnach 1 gegen SG ESV-Mittelrhein-Lonnig 2 3619:3564 2:1

Punktgewinn trotz durchschnittlicher Leistung ist das Fazit beim Auswärtsspiel der Zweiten in Gierschnach. Mit nun 26 Punkten dümpelt die Mannschaft weit unter ihren Möglichkeiten  im Mittelfeld der Tabelle herum. Im Einzelnen spielten Patrick Bossing 777 Holz, Jörg Becker 732, Konrad Schneider 724, K-H. Severin 715, Matthias Mertes 616.

Nächstes Spiel: Samstag 18.01 um 15 Uhr in Wirges

SG ESV-Mittelrhein-Lonnig 3 gegen Wester Wälder Kegler 1 3841:3757 2:1

Eine geschlossene Mannschaftsleistung der Dritten gegen die Mannschaft aus Altenkirchen brachte den erhofften 2:1 Sieg im Abstiegskampf. K-H. Linsel mit 777 Holz als bester SG-Spieler konnte den Verlust des Zusatzpunktes aber auch nicht verhindern, da sich mit R. Mikus 782 Holz und A. Scharfenstein 769 zwei Spieler des Gegners in die oberen Punkteränge spielen konnten. Weiter spielten für die SG:  Dieter Auster 770 Holz Susanne Kranz 769, Torsten Sauer 764, Matthias Wolf 761.

Nächstes Spiel: Samstag 18.01 um 14 Uhr in Gierschnach

SG ESV-Mittelrhein-Lonnig 5 gegen SG 4 2883:2912 0:3

Im Derby setzte sich erwartungsgemäß die Vierte gegen die Fünfte durch und gewann „auswärts“ 3:0, wenn auch letztlich knapp. Besonders zu erwähnen ist die Superleistung von K-H. Friedrichs, der als Schlusskegler 792 Holz für die Fünfte erspielen konnte und die Partie fast noch drehte.

Ansonsten spielten für die 5.: Ewald Esch 704 Holz, Klaus Engel 701, Holger Kleiner 686.

Für die 4. spielten Roland Westphal 766 Holz, Peter Mohrs 751, Peter Kirst 721, Gisbert Weißbrich 674.

Nächstes Spiel SG 4: Samstag 18.01 um 13 Uhr gegen Urnersbach in Horchheim

Nächstes Spiel SG 5: Samstag 18.01 um 18 Uhr gegen Isenburg in Horchheim

VfL Osterspai 1920 e.V. -TISCHTENNISABT.-

VfL Osterspai I – SV Olympia Eschelbach II 9:3

Zum Rückrundenstart überzeugte der verlustpunktefreie Herbstmeister aus Osterspai in eigener Halle gegen die Gäste aus Eschelbach. Nach 2 stündiger Spielzeit war der deutliche Heimsieg gesichert.

Für Osterspai punkteten:
Karsten Helbach/Dennis Breitenbach, Andreas Baumgarte/Ottmar Schnitzius, Dennis Breitenbach, Robert Runkel, Ottmar Schnitzius 2, Steffen Clos,  Karsten Helbach, Andreas Baumgarten

TV Weisel Abt. Faustball

Verbandsliga U 14

Am kommenden Samstag kommt es in der Sporthalle der Loreleyschule in St. Goarshausen / Heide ab 10.00 Uhr zum letzten Spieltag in dieser Jugendklasse auf Verbandsebene. Gastgeber ist der TV Weisel. Als Gegner sind an diesem Spieltag die Mannschaften vom VFL Kirchen und des TV Dörnberg zu Gast. Da an dieser Spielrunde leider nur die drei Vereine gemeldet hatten wurde der Modus von dem Fachausschuss vor Rundenbeginn auf eine dreifach Spielrunde festgelegt. Das Weiseler Team spielt hier als Mixed Team mit U 14 und U 16 Spielerinnen und Spielern mit. Leider konnte man trotz guter Leistung in den zurückliegenden Punktspielen gegen die anderen Teams bisher noch keinen Erfolg verbuchen. Vielleicht gelingt ja am letzten Spieltag vor heimischer Kulisse der erhoffte erste Saisonerfolg. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die jungen Spielerinnen und Spieler freuen.

Verbandsliga Männer 19+, M 45 /55

Zum 4. Spieltag treffen sich die Mannschaften der Verbandsliga am kommenden Sonntag in der Sporthalle der Loreleyschule zu Ihren nächsten Saisonspielen. Ab 10.00 Uhr spielen außer den zwei Mannschaften des Gastgebers TV Weisel ( M 19+, M45 ) noch die beiden Teams des TV Wasenbach ( M 19+, M55 ) , der TV Dörnberg Mixed, TUS RW Koblenz Mixed sowie die beiden Mannschaften vom VFL Kirchen ( Mixed u. M 19+ ) . Das M 19+ Team des TV Weisel führt das Klassement der Verbandsliga nach den bisher drei gespielten Spielrunden ungeschlagen an und hofft natürlich nach den Spielen gegen VFL Kirchen mixed, TV Dörnberg mixed und den VFL Kirchen M 19+ die Serie in heimischer Halle weiter auszubauen. Das M 45 Team trifft an diesem Tag auf TUS RW Koblenz mixed und auf den VFL Kirchen mixed und möchte mit zwei Erfolgen ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Das M 55 Team der Spielgemeinschaft Wasenbach / Weisel trifft auf das M 19+ Team und das Mixed Team des VFL Kirchen sowie auf das Mixed Team von TUS RW Koblenz.

Niederlage im ersten Spiel des Jahres

Im ersten Spiel des Jahres 2020 mussten sich die DONECK Dolphins Trier am vergangen Samstag Abend dem Rekordmeister, dem RSV Lahn-Dill, aus Wetzlar, geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der man trotz einiger leicht vergebener Chancen nur mit 8 Punkten zurücklag, sollten für die zweite Hälfte nochmal alle Kräfte mobilisiert werden um eine mögliche Sensation zu schaffen. Leide reichten die Kräfte der definierten Delfine nicht aus um das Spiel zu drehen. Am Ende stand eine 18 Punkte Niederlage (57:75) auf der Anzeigetafel.

„Es ist sehr schwer auf der Bank sitzen zu müssen und nicht in Spiel eingreifen zu können. Nach einem guten Selection Camp habe ich mich gefreut mit meinem Team hart zu trainieren und gegen Lahn-Dill ein tolles Spiel abzuliefern. Doch leider hat mich die Erkältung, die ich mir im Camp geholt habe, dazu gezwungen die Woche im Bett zu verbringen. Ich bin sehr stolz auf mein Team, sie haben gekämpft und im Vergleich zum Hinspiel Lahn-Dill die Stirn geboten. So ein Spiel auf Augenhöhe tut sehr gut, denn die kommenden Wochen sind sehr entscheidend für uns. Wir werden in Training weiter als Team an unserer Verteidigung arbeiten, um dieses hohe Niveau über ein ganzes Spiel zu halten.“ So unsere Nationalspielerin Nathalie Ebertz die das Spiel von der Bank aus verfolgen musste.

Auch Valeska Finger konnte aufgrund einer Erkältung, ebenfalls aus dem Camp der Nationalmannschaft, nicht teilnehmen.

Alle Spieler der DONECK Dolphins Trier konnten gegen Lahn-Dill Punkten, was eine starke Teamleistung unterstreicht. Gegen einen starken Gegner ist es immer schwerer zu Punkten, doch das Trainer Trio machte sich viele Gedanken, um das Team optimal auf den Gegner einzustellen zustellen. Das ist den Delfinen über weite Strecken des Spieles sehr gut gelungen.

Nun heißt der nächste Gegner Hannover United und auch hier hat man nach dem Hinspiel noch eine Rechnung auf Wiedergutmachung offen.

Redaktion: DONECK Dolphins Trier
Fotos: Sandra Wagne

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL