Dienstag, 01. Dezember 2020

Letztes Update:06:58:25 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Turnverein 1888 e. V. Bad Hönningen - Absage Mitgliederversammlung 06. Nov. 2020

Auf Grund der ab 02. November 2020 getroffenen verschärften Corona-Regeln muss die für den 06. November 2020 anberaumte verschobene Mitgliederversammlung des Turnvereins 1888 e. V. Bad Hönningen abgesagt werden. Sobald im nächsten Jahr möglich, wird die Mitgliederversammlung dann nachgeholt werden.

SG 2020 : SG LOeWeN 6:3

Am Mittwochabend ging es für unsere Elf zur neu gegründeten SG aus Holzappel, Gutenacker und Eppenrod. Trotz dem unbeliebten Zeitpunkt des Spiels – das vierte Pflichtspiel an einem Mittwoch - lohnte sich die Fahrt für unsere Auswärtsfahrer, da zahlreiche Aktionen und Tore zu bestaunen wahren. So ging es am Anfang hin und her und die Führung wurde mehrmals gewechselt. Unsere Nummer 9, Moritz Zils, nutze dies und zeigte, dass auch er weiß wo das Tor steht und „erzielste“ so alle drei Treffer für unsere LOeWeEN. Die Heimmannschaft gelang in der zweiten Hälfte dann allerdings mehr und ohne Punkte zu verbuchen musste man den Heimweg antreten. Im nächsten Spiel, gegen den VfL Altendiez, gibt es allerdings schon die nächste Chance auf drei Punkte.
Wir sehen uns am Sonntag, um 15 Uhr, in Weyer.
SG LOeWeN : VfL Altendiez 0:6 (0:2)
Bei typischem Weyrer-Wetter konnten die vielen LOeWeN Fans leider kein gutes Spiel unserer Elf sehen. Die Gäste von der Lahn hatten von Beginn an mehr Spielanteile und das Eckballverhältnis sprach auch klar für den VfL. Nach 20 min hatten dann auch die LOeWeN ihre ersten Chancen - Leider vergab F. Wagner per Kopf und M. Zils mit seinem Distanzschuss. Kurz vor der Pause trafen dann die Diezer (etwas skurril) gleich doppelt und mit dem Stand von 0 zu 2 ging es in die Pause.
Auch in der zweiten Hälfte konnten unsere LOeWeN den Schalter nicht umlegen und der Torerfolg blieb weiter aus. Nicht unverdient konnten die Gäste weiter nachlegen und erzielten noch vier Tore. Unter dem Flutlicht endete die Partie mit dem klaren Ergebnis von 6 zu 0 - was zwar ziemlich hoch - aber nicht unverdient war.
Am kommenden Spieltag hat unsere Elf ein freies  Wochenende. Falls ihr trotzdem Lust auf Fußball habt freut sich unsere Zweite auf viele Fußballfans beim Spiel gegen die SG 2020 III.

Frauenfußball Bezirksliga- Ost

25. Oktober 2020

FSG Osterspai/Filsen/Kamp-Bornhofen

gegen SV Wien           1 : 2   (0 : 1)

Nach vier Wochen Spielpause erinnerte absolut nichts in unserem heutigen Spiel an die läuferisch und kämpferisch hervorragende Leistung im letzten Spiel beim 1. FFC Montabaur II. Vor allem in der ersten Hälfte verkrochen wir uns – meist sogar in das letzte Drittel - unserer Hälfte und fanden uns damit ab, dass Wienau sozusagen kampflos das Mittelfeld übernahm. Geschätzte 70 % Ballbesitz des Gegners eröffneten diesem dann auch Möglichkeiten, wobei letztendlich erst nach 43 Minuten eine Unstimmigkeit in der heute nicht immer sattelfesten Viererkette zur 1 : 0 Führung der Westerwälderinnen führte.

Kamen wir zwischenzeitlich doch einmal aus der „Versenkung“, wurde es für Wienau sofort gefährlich. So, als der Torwart den von Denise an der rechten Strafraumgrenze abgegebenen Schuss gerade noch mit den Fingerspitzen erreichte und Angie nur um Sekundenbruchteile zu spät kam, um den Ball endgültig über die Linie zu drücken – leider stichelte aber genau dieses Augenzwinkern früher eine gegnerische Abwehrspielerin den Ball ins Toraus. Die zweite Chance hatte Victoria mit einem Schuss aus 18 Metern, der nur knapp übers Lattendreieck zischte.

Ansonsten spielte sich das Geschehen zumeist in unserer Hälfte ab, wobei wir  zumindest weitere Großchancen Wienaus verhindern konnten. Es schien, als ob sich die Gäste absolut sicher waren, dass hier heute nichts anbrennen könnte. Diese Fehleinschätzung sollte dann in den letzten 20 Minuten des Spiels noch einmal Spannung aufkommen lassen. Bis zur Halbzeit war für uns aber einzig die nur knappe Führung der Gäste als „Erfolg“ zu verbuchen.

Personell wesentlich offensiver aufgestellt begannen wir die zweiten 45 Minuten, womit sich das Spielgeschehen etwas verlagerte. Unverändert blieb aber das zweite Problem in unseren Reihen, an dem wir jetzt schon seit Wochen im Training mit zunehmendem Erfolg arbeiten aber es, wenn es wie heute um etwas geht, einfach nicht aus Feld bekommen  – Ruhe am Ball und sicheres Zuspiel. Wienau hatte diese Ballruhe und baute mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Winkel die Führung in der 57. Minute aus. Weitere Chancen vereitelte bis dahin die heute im Tor spielende Lea.

Entweder oder – wir ergriffen umgehend die letzte Möglichkeit, endlich Druck aufzubauen, spielten fortan in der Deckung Frau gegen Frau und mit vier Stürmern. Das eröffnete den ballsicheren Gästen für die verbleibende Spielzeit zwar einen Lattentreffer sowie zwei Großchancen, die sie aber liegen ließen. Wir indes suchten unser Heil ebenfalls in der Offensive und konnten in der 80. Minute nach einem Eckball durch Yvette das 1 : 2 und somit den Anschlußtreffer markieren.

Der Schiedsrichter plante in der 86. eigentlich schon den Torpfiff und den Rückweg zur Mittellinie, als der Ball drei, vier Meter frei vor der Torlinie Wienaus tropfte, einer unserer umstehenden Spielerinnen es aber nicht gelang, ihn einfach über die Linie zu drücken. Ein von uns dort erzielter zweiter Treffer hätte den reinen Spielverlauf zwar vollkommen auf den Kopf gestellt, zeigt aber: Es war alles drin! Es spielten: Lea Walenta, Crissy Zeitz, Eylin Jendreck, Jojo Klein, Lisa Schaeffer, Ricarda Michel, Sonja Heinz, Denise Dupont, Yvette Fox, Lisa Bohner, Victoria Neher, Angie Vollmuth, Annika Heymann, Anna Hissnauer und Leslie Facklam.

Alles auch immer aktuell auf unserer Homepage www.jsg-fsg-osterspai.de

SG BoReiBo

SG BoReiBo – SG Hoher Westerwald Emmerichenhain 2:2

Tore: 2x Jannik Schmidt

Es spielten:

Patrick Michel, Dustin Maus, Andre Dillenberger, Sascha Schaab-Lorch, Patrick Schatke, Adrian Debus, Laurenz Beilstein, Luca Riegel, Malte Henseleit, Jannik Schmidt, Tim Friedrich, Dustin Kern, Florian Koch, Jannik Zimmermann

SG BoReiBo II – SG Nievern/Arzbach II 1:5

Tor: Steffen Hell

Es spielten:

Gerrit Neurohr, Manuel Ritter, Dominik Gothier, Sören Balzer, William Huth, Gabriel Melchert, Steffen Hell, Justin Frank, Andre Müller, Moritz Lenz, Eric Dombrowski, Dominik Zimmerman, Patrick Dillenberger, Marius Kunz, Steven Platt

SG BoReiBo III - TuS Holzhausen II 2:1 (1:1)

Beim nächsten Flutlichtspiel war die TuS aus Holzhausen zu Gast in Reitzenhain. Da die Gäste eine 9er Mannschaft gemeldet haben, musste man sich etwas umstellen. Hierbei kamen die Ausfälle einiger älterer Herren grade recht. 2 Minuten waren gespielt und schon ging man durch Joel Paki mit 1:0 in Führung. Schnelles Tor und anschließend Ruhe im Spiel.......denkste. Man kam mit der ungewohnten Spielformation überhaupt nicht zurecht und erfreute sich lieber an Lach- und Sachgeschichten mit Schiri Karl Ludwig. Kurz vor der Pause glich Holzhausen verdient aus. In der 2ten Halbzeit zeigte man endlich ein anderes Gesicht. Keine Schiridiskussionen mehr und stattdessen Konzentration aufs Spiel. Christian Groß erzielte per schönem Fernschuss die abermalige Führung. Diese sollte letztendlich auch über die Zeit gebracht werden. Aufgrund der guten 2ten Hälfte geht der Sieg in einem fairen Spiel in Ordnung.

Tore: Joel Paki, Christian Groß

Es spielten:

Dominik Friesenhahn, Meik Lauck, David Schleise, André Braun, Julian Martin, Christian Groß, Joel Paki, Daniel Bonn, Peter Podolsky, Eldin Odobasic, Mika Sommer, Tobias Vollmuth, Lukas Schleise

Die nächsten Spiele:

01.11.2020 – 12:00 Uhr TuS Singhofen II – SG BoReiBo III

01.11.2020 – 12:00 Uhr SG BoReiBo II – FC Linde Berndroth in Reitzenhain

01.11.2020 – 15:30 Uhr SG BoReiBo – FC Kosova Montabaur in Reitzenhain

04.11.2020 – 20:00 Uhr SG BoReiBo - VfB Linz in Reitzenhain

05.11.2020 – 20:00 Uhr SG BoReiBo III – SG Gutenacker III in Reitzenhain

JSG BoReiBo

Test D-Jugend: TuS Nassau – JSG BoReiBo 8:0

Es spielten:

Sebastian Sauer, Pascal Lehmann, Jonas Wagner, Noah Kranz, Anton Ruppmann, Fynn Kesser, Leonard Schäfer, Dominik Back, Justin Divita, Noah Hille, Philipp Reckermann

F-Jugend: JSG BoReiBo – JSG Nievern o.E.

Es spielten:

Henri Heimann, Jona Metz, Matthäus Dillenberger, Jonas Emmel, Henry Reitershan, Niklas Schleis, Miles Izayah Kendall, Maximilian Füsser, Matz Mahlberg, Paul Monschauer

Die nächsten Spiele:

A-Jugend:

30.10.2020 – 19:30 Uhr JSG Arzbach – JSG BoReiBo

06.11.2020 – 19:30 Uhr JSG BoReiBo – JSG Osterspai in Reitzenhain

C-Jugend:

29.10.2020 – 18:00 Uhr VfL Bad Ems – JSG BoReiBo II

31.10.2020 – 16:00 Uhr TuS Katzenelnbogen – JSG BoReiBo II

31.10.2020 – 16:00 Uhr JSG Gückingen – JSG BoReiBo

D-Jugend:

31.10.2020 – 14:00 JSG BoReiBo – TuS Katzenelnbogen III in Bogel

E-Jugend:

31.10.2020- 12:30 Uhr TuS Nassau – JSG BoReiBo II

SV Bogel

Dancing Kids beim SV Bogel

Wir starten einen 5er Block immer montags. Viel Action bei fetziger Musik!

Start: Montag 02.November 2020

Uhrzeit: 17:00-18:00 Uhr

Wo: Mehrzweckhalle Bogel

Wer: Kids im Alter von 6-10 Jahren

Coach: Tamara Kerscher

Kosten: Vereinsmitglieder sind frei, nicht Mitglieder 15€

Bitte anmelden bei: Marco Dietrich (0170 8358918) oder

Chantal Wick (01577 4374418)

Wir freuen uns auf viele tanzbegeisterte Kids!!!!!

Dolphins Heimspiele ohne Zuschauer

Leider müssen die Heimspiele der DONECK Dolphins Trier in der Arena Trier vorerst ohne Zuschauer stattfinden.

Nachdem in der letzten Woche die Infektionszahlen auch in Trier massiv angestiegen sind, hat die Stadt neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen. Dazu gehört auch, dass Sportveranstaltungen mit Zuschauern bis auf Weiteres verboten sind.

Daher muss leider auch schon der Saisonstart am Samstag gegen den RSV Lahn-Dill ohne Fans stattfinden. Nach der langen Vorbereitung und Planung hätten wir uns sehr gefreut bei der Saisoneröffnung vor vollen Rängen zu spielen. Trotzdem tragen wir die Maßnahmen der Stadt natürlich mit, da die Gesundheit aller Beteiligten vorgeht. Wir hoffen sehr, dass die Maßnahmen erfolgreich sind und dazu beitragen, dass bald wieder Zuschauer möglich sind.

Spielertrainer Dirk Passiwan: „Es ist sehr enttäuschend, dass wir in der leeren Arena spielen müssen. Auch finanziell wird es dadurch nicht einfacher für uns. Aber wir haben selbstverständlich Verständnis für die Maßnahmen der Stadt und hoffen, dass unsere Fans bald wieder dabei sind. Gleichzeitig sind wir erleichtert, dass der Saisonstart trotz der aktuellen Infektionszahlen überhaupt stattfinden kann. Wir hoffen, dass viele Fans über den Livestream dabei sein werden.“
Alle unsere Heimspiele werden in Zusammenarbeit mit dem OK54 Bürgerfernsehen als Livestream übertragen. Den Link zur Übertragung werden wir in den nächsten Tagen noch bekanntgeben.

Text und Foto: DONECK Dolphins Trier

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL