Dienstag, 02. Juni 2020

Letztes Update:06:21:37 PM GMT

region-rhein.de

Wir stehen weiter fest zusammen für den Sport in Rheinland-Pfalz, der Großregion und Europa –

Verschiebung der Sportveranstaltungen der Europäischen Sportakademie

In der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus werden auch wir Verantwortung übernehmen.

„Verantwortung übernehmen wir dabei umfassend: für unsere Sportlerinnen und Sportler, unsere Haus- und Tagungsgäste, die vielen Kolleginnen und Kollegen aus dem organisierten Sport in Rheinland-Pfalz und in der Großregion sowie selbstverständlich auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Georg Bernarding, Vorsitzender der Europäischen Sportakademie.

Konkret bedeutet dies, dass die Fairplay Tour der Großregion, die Internationalen SWT Schullaufmeisterschaften, die Balance Turniere sowie weitere Sportveranstaltungen der Akademie bis auf weiteres verschoben werden.

„Ich möchte ganz klar betonen, dass wir jetzt Verantwortung übernehmen und zum Schutz der Menschen beitragen, aber auch klar ist: die Veranstaltungen werden zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden“, so Bernarding weiter.

Wir setzen mit unseren europäischen Veranstaltungen seit Jahrzehnte Zeichen für Zusammenhalt, Fairplay und Toleranz. Genau diese Signale wollen wir in der 2. Jahreshälfte stärker denn je aussenden und werden unsere Veranstaltungen nachholen.

Auch unser Haus bleibt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kolleginnen und Kollegen sind jedoch weiterhin für Sie erreichbar. Wir tun, was wir können, um gemeinsam das Beste aus der aktuellen Situation zu machen.

„Getreu unserem Motto „Sport überwindet Grenzen“ wollen wir zeigen, dass der Sport und der Zusammenhalt auch die aktuelle Krise überwinden werden“, stellt Bernarding klar.

Wir werden Sie über die aktuellen Entwicklungen in der Sportakademie informieren.

Bleiben Sie gesund und helfen Sie, wo sie können, damit wir gemeinsam gestärkt aus dieser Krise herauskommen.

Georg Bernarding

Vorsitzender Europäische Sportakademie