Mittwoch, 20. Oktober 2021

Letztes Update:07:47:17 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Flower Power für alle

Drucken

Rüdesheim blüht auf

Jetzt kommt Farbe ins Städtchen – Blumenpracht und Pflanzenvielfalt. Nachhaltig und richtig schön

Rüdesheim am Rhein, 5/2020. Die Natur steht in voller Blüte. Auch in Rüdesheim und Assmannshausen blüht und grünt es üppig. Ganz nach Plan. Mit dem neuen Blumenkonzept, das für Lebensfreude steht, will man Einheimische und Gäste überraschen und für gute Laune und positive Energie sorgen. Das Gemeinschaftsprojekt von Gewerbeverein, Werbegemeinschaft Drosselgasse und W.T.F. – Wirtschafts- und Tourismusförderung Rüdesheim und Assmannshausen am Rhein e.V. - wurde in Zusammenarbeit mit der Firma „Flower and Shower“ erarbeitet und mit Start 18. Mai professionell in die Tat umgesetzt. Jetzt schaukeln prall gefüllte Blumenkörbe an den Laternenmastern in der Rüdesheimer Altstadt und an der Uferpromenade von Assmannshausen. Auf der Rheinstraße wurden Blumenkübel in blühende Oasen verwandelt und auf dem Marktplatz kann man mehrere Flower Tower, bepflanzt mit den schönsten Sommerblumen, bewundern.

Full Service sorgt für langanhaltende Blumenpracht

Für die Realisierung des neuen Blumenkonzepts wurden EUR 25.000,- investiert. Damit auch gewährleistet ist, dass alles dauerhaft so schön bleibt wie am ersten Tag hat man mit „Flower and Shower“ einen Full Service Vertrag abgeschlossen. Somit ist sichergestellt, dass sich Profis um die Be- und Nachpflanzung sowie auch um die Bewässerung der Blumenpracht kümmern. Alles wird kontinuierlich kontrolliert und gepflegt.

Ein echtes Plus für Mensch und Tier

Während Blumen das Herz des Menschen erfreuen werden ihnen auch weitere positive Effekte zugeschrieben. Wie alle Pflanzen sorgen sie dafür, dass die Luft durch Sauerstoffanreicherung besser wird. Und schließlich darf sich auch die Tierwelt freuen, denn durch eine bewusst ausgewählte bienenfreundliche Mischung werden neben unseren summenden Honigproduzenten auch Schmetterlinge, Vögel und weitere nützliche Insekten angelockt. Bleibt noch zu erwähnen, dass man bei den „Hanging Baskets“, wie die Blumenkörbe auch genannt werden, auf wiederverwertbare Naturmaterialien geachtet hat. Und sollten sie tatsächlich einmal ausgedient haben, so sind sie voll kompostierbar und damit nachhaltig im besten Sinne.

„Wir freuen uns, dass wir mit diesem neuen Blumenkonzept ein nachhaltiges Gemeinschaftsprojekt in die Tat umsetzen konnten, das zeigt: Bei uns in Rüdesheim und Assmannshausen blühen Blumen und Ideen. Hier sprühen Optimismus und Glückfünkchen. Das muss man einfach mal erlebt haben“, sagt Hubertus Bosch vom Rüdesheimer Gewerbeverein.

Portrait von Ehlscheid erschienen

Drucken

Der Grafiker Martin Schmitz hat bisher Portraits der sechs Gemeinden im Wiedtal erstellt. Ab sofort ist auch eine Grafik von Ehlscheid erhältlich.

Die Bilder zeigen Hauptgebäude, touristische Sehenswürdigkeiten, Vereinsleben, Politik, Ortsteile, große Firmen, Kirchen, sportliche Aktivitäten und das Dorfleben.

Die Drucke hängen in den Rathäusern der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und in der Tourist-Information aus, wo sie zum Preis von 30,00 € pro Stück ohne Rahmen bzw. 45,00 € mit Rahmen zu erwerben sind.

WIEDer ins TAL 2020 wird abgesagt

Drucken

Der Radwandertag WIEDer ins TAL am 17. Mai 2020 findet aufgrund der Corona Pandemie nicht statt. Das teilen die Veranstalter aus den Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, Asbach, Flammersfeld und Puderbach sowie der Stadt Neuwied mit.

„Einen Nachholtermin im Herbst werden wir nicht anbieten. Das ist auch den vielen ehrenamtlichen Helfern und Rettungskräften dann nicht zuzumuten“, so Florian Fark vom Touristik-Verband Wiedtal. Der Radwandertag findet also erst im nächsten Jahr wieder statt, und zwar am Sonntag, 16. Mai 2021.

Tourist-Information Waldbreitbach

Drucken

Die Tourist-Information Waldbreitbach hat vorerst bis zum 19.4.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Die MitarbeiterInnen sind jedoch von Montag bis Donnerstag 9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr sowie Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr telefonisch unter 02638 – 4017 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erreichbar.

 

Nutzen Sie das schöne Wetter trotz allem oder gerade jetzt!

Geht heiß begehrter Titel wieder nach MYK?

Drucken

Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig ist im Rennen um „Deutschlands Schönster Wanderweg 2020“

KREIS MYK. Heiß begehrt ist alljährlich die von der Fachzeitschrift Wandermagazin vergebene Auszeichnung „Deutschlands Schönster Wanderweg“. Mit dem „Höhlen- und Schluchtensteig Kell“ ist für 2020 wieder einer der 26 Traumpfade des Landkreises Mayen-Koblenz für die Publikumswahl nominiert worden. 63 Wege aus ganz Deutschland haben sich beworben. Davon gehen zehn Mehrtagestouren und 15 Tages- und Halbtagestouren ins finale Rennen um den Platz auf dem Siegertreppchen.

„Nach viermaligem Titelgewinn und einem 3. Platz durch einen Traumpfad bestätigt die nun erfolgte sechste Nominierung erneut, dass Mayen-Koblenz Wanderland von höchster Qualität ist“, zeigt sich Landrat Dr. Alexander Saftig begeistert. Zuletzt 2015, davor in den Jahren 2013, 2011 und 2008 holte jeweils ein Traumpfad den Titel Deutschlands Schönster Wanderweg in den Kreis MYK. Saftig: „Jetzt wollen wir ein weiteres Mal den Sieg und uns im Jubiläumsjahr des Landkreises selbst damit beschenken.“ Der nominierte Traumpfad bringt dazu hervorragende Voraussetzungen mit: „Alles, was es im Wanderportfolio gibt, kann man auf dem zwölf Kilometer langen Höhlen- und Schluchtensteig erleben“, sagt Michael Schwippert von der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET): Mächtige Felswände, zu erforschende Trasshöhlen, Urwaldatmosphäre in der Wolfsschlucht mit einem einzigartigen Wasserfall und sprudelnden Quellen am Wegesrand.

Wie alle „Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ entspricht der Höhlen- und Schluchtensteig Kell höchsten Premium-Qualitätsstandards und ist „unverlaufbar“ ausgeschildert und markiert. „Von unserem Wegemanagement wird er in einem Top-Zustand gehalten“, so Schwippert. Auf www.traumpfade.info findet sich der Weg mit prägnanter Wegbeschreibung, traumhaften Bildern, 3D-Flug und interaktivem Routenplaner.

Landrat Dr. Alexander Saftig ruft alle zum Mitmachen auf. „Unterstützen Sie den Traumpfad bei der diesjährigen Wahl. Motivieren Sie Freunde, Verwandte und Nachbarn zur Stimmabgabe. Jede Stimme zählt!“, so Saftig.

Und so wird gewählt:

Das Wahlbüro auf www.wandermagazin.de/wahlstudio ist seit dem 1. Februar 2020 online geschaltet. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden. In der Kategorie Mehrtagestouren und Tages- und Halbtagestouren kann jeweils eine Stimme abgegeben werden. Das Wahlstudio schließt am 30. Juni 2020 um 24 Uhr. Man kann auch per Postkarte wählen oder ein Fax schicken. Die Siegerehrung findet am 5. September 2020 in Düsseldorf auf der Fachmesse „Tour Natur“ statt.

Wer bei der Wahl für Deutschlands schönsten Wanderweg mitmacht, kommt automatisch in die Verlosung wertvoller Outdoor-Sachpreise. Zu gewinnen gibt es Wander- und Outdoor-Bekleidung, -Schuhe, -Rucksäcke und vieles mehr.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL