Boppard: Den neuen digitalen Gästeführer testen

Drucken

Am kommenden Wochenende wird in Boppard der neue digitale Stadtführer eingeweiht. Nach der kleinen Feierstunde findet ein Rundgang statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste sind herzlich eingeladen, am allerersten Rundgang teilzunehmen. Bringen Sie dazu Ihr eigenes Handy mit. Treffpunkt ist auf dem Platz über der Tiefgarage in Boppard, Karmeliterstraße 2, am Sonntag, den 12.9.2021 um 11 Uhr.

Spannende Audios, Bilder, Filme und Animationen können Touristen und Einheimische kontaktlos und datenschutzkonform mit dem eigenen Handy abrufen: und zwar überall in der Stadt, wo sich ein blaues pickablue-Schild befindet.

Der Bopparder Bürgermeister Dr. Walter Bersch betont: "Die Webapp sammelt keinerlei personenbezogenen Daten, ist datenschutzkonform und besonders einfach zu nutzen. Es muss keine App installiert werden: Nur der Scan eines QR-Codes reicht aus."

Der neue pickablue-Stadtrundgang wurde von Lindner & Steffen in Nastätten entwickelt und ist ein Pilotprojekt, das im Rahmen des LEADER-Regionalbudgets umgesetzt wurde. Eine Erweiterung des digitalen Gästeführers in der gesamten Region „Romantischer Rhein“ ist für die touristische Regionalagentur mittelfristig vorstellbar, sagt Geschäftsführerin Kristina Neitzert. Zugleich hat die Agentur das Projekt "Radeln und Rheinhören" aktualisiert und erweitert: Sieben Radtouren zwischen Bingen und Remagen laden dazu ein, unsere Heimat am Mittelrhein per Fahrrad zu entdecken.