Montag, 17. Dezember 2018

Letztes Update:04:30:55 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Liebe Freunde und Förderer des Theaters

Das ‚Theater am Ehrenbreitstein‘ wünscht allen Freunden und Förderern des Theaters Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr 2019.

Wir wollen bei dieser Gelegenheit Danke sagen für die Unterstützung, die wir von Ihnen für unser Theater im zu Ende gehenden Jahr erhalten haben.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, unser treues Publikum und an Ihre Angehörigen. Begleiten Sie uns weiter!

Mit der letzten Premiere am 22. Dezember 2018 feiern wir unser 5-jähriges Bestehen weiter, gleichzeitig ist es aber auch wie gewohnt die letzte Premiere des Jahres 2018 kurz vor Weihnachten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dieser Premiere oder den Vorstellungen des nächsten Jahres begrüßen zu dürfen.

Ihr ‚Theater am Ehrenbreitstein‘

Weiterlesen...

Antisemitismus als Herausforderung politischer Bildung: Fachtagung im Februar in Mainz

Fachtagung "Antisemitismus als Herausforderung für die Politische Bildung" am 14. und 15. Februar 2019 in Mainz / U.a. dabei Ex-Bundespräsident Wulff, Ministerin Hubig und Minister Wolff / Anmeldung nötig

Zur Fachtagung "Antisemitismus als Herausforderung für die Politische Bildung" am Donnerstag, 14. und Freitag, 15. Februar 2019 laden die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung Landesverband Rheinland-Pfalz, das Erziehungswissenschaftliche Fort- und Weiterbildungsinstitut der Evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz (EFWI) in Landau, der Wochenschauverlag sowie die Landesregierung und das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz nach Mainz ein. Schirmherrin der Tagung ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Zur Eröffnung am 14. Februar um 18.00 Uhr im Großen Saal der Staatskanzlei gibt es u.a. ein Grußwort der Landesregierung durch Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und einen Vortrag des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Sein Vortrag wird in der anschließenden Gesprächsrunde mit Christian Wulff, Dr. Stefanie Hubig, und Prof. Dr. Julia Bernstein, Frankfurt University of Applied Sciences, vertieft. Es moderiert Susanne Schmaltz, SWR Hörfunk.

Am 15. Februar stehen in der Volkshochschule Mainz (Karmeliterplatz 1) nach einem Vortrag von Prof. Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, drei aufeinander folgende Sektionen mit je vier Workshops auf dem Programm. Diese leiten u.a. Julius Hans Schoeps (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam), Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber (Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung), Prof. Dr. Werner Bergmann (Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin), Dr. Michael Bossetta (Universität Kopenhagen) und Prof. Dr. Heidrun Kämper (Institut für Deutsche Sprache).

Zur Tagung

Auf der Tagung werden die verschiedenen Erscheinungsformen des aktuellen Antisemitismus, seine Motive, die Wahrnehmung des Antisemitismus durch die jüdischen Bevölkerung sowie Präventionsmöglichkeiten und Gegenstrategien dargestellt und diskutiert.

Bernhard Kukatzki, Direktor der LpB: "Wichtig ist uns hierbei, Antisemitismus nicht nur als historisches Phänomen zu begreifen, sondern seine aktuelle Ausformungen zu verdeutlichen und alltägliche Erscheinungsformen zu identifizieren. Hierzu werden für das pädagogische Tätigkeitsfeld der Lehrerinnen und Lehrer, der Erzieherinnen und Erzieher, der (Jugend-)Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie der Mitarbeitenden in außerschulischen Jugend- und Bildungsprojekten neue Formate, Methoden und Zugänge für den schulischen und außerschulischen Kontext vorgestellt werden."

Rheinland-Pfälzische Lehrkräfte melden sich mit der Veranstaltungsnummer 19EF110001 an unter www.efwi.de/veranstaltungen/seminare/seminare-des-efwi.html.

Interessierte aus dem außerschulischen Bereich melden sich an unter www.politische-bildung-rlp.de/veranstaltungen.html.

Lulo Reinhardts Acoustic Lounge mit Melanie Bong im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum

Lahnstein. Bei Lulo Reinhardts Acoustic Lounge mit außergewöhnlichen Sänger/innen ist dieses Mal Melanie „Ziwata“ Bong zu Gast im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum. Die aufstrebende deutsche Jazzstimme 2018 präsentiert gemeinsam mit Lulo Reinhardt ihr brandneues Album "GIPSY FIRE".

Mit Gipsy-Sounds bis Latin-Fusion und Modern Jazz ist ein feuriges musikalisches Highlight von Melanie Bongs neuem Live-Projekt "GIPSY FIRE" zu erleben.

GIPSY FIRE ist das dritte Album der Künstlerin nach "Fantasia" (2002) feat. Adelhard Roidinger am Bass und "Gypsy Dream" (2006) mit dem großen Fritz Pauer am Piano. Melanie Bong studierte Jazzgesang bei Sheila Jordan, Jay Clayton, Andy Bey und Mark Murphy.

Die Besetzung an diesem Abend: Melanie Bong – vocal, Tizian Jost –piano, Eduardo' Dudu 'Penz – bass, Bastian Jütte – drums und Lulo Reinhardt – guitar.

Samstag, 15. Dezember 2018 im Jukz Lahnstein, Wilhelmstr.59, Lahnstein

Einlass : 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: VVK 16 Euro/AK 18 Euro

Informationen und Karten 02621/50604 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weihnachtsmärchen in der Stadtbibliothek Koblenz

Das Bibliotheksteam und Henriette Vogt heißen am Donnerstag, 13. Dezember 2018, alle Kinder im Alter von vier bis acht Jahren zur wöchentlichen Vorlesestunde in der StadtBibliothek im Forum Confluentes willkommen.

Auf dem Programm steht die Geschichte von einem kleinen Esel. In kalten Winternächten erzählt die Eselmutter dem Esel von einem Ort namens Bethlehem und einer Krippe, in der ein Kind geboren wurde. Doch eines Morgens wacht der kleine Esel auf und kann seine Mutter nicht finden. Wo ist sie nur? Da erscheint ein kleiner Engel und hilft dem Esel bei der Suche nach der Mutter. Gemeinsam machen sich die beiden auf den Weg zu der Krippe. Vielleicht ist die Eselmutter dorthin gegangen.

Wo der kleine Eseln und der Engel die Eselmutter finden, erfährt man ab 16 Uhr.
Anschließend werden Engel gebastelt.

Die Dauer der Veranstaltung beträgt ca. eine Stunde. Treffpunkt ist das 4. OG der StadtBibliothek am Zentralplatz. Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Voranmeldung unter Tel. 0261 /129 2624 wird gebeten. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.stb.koblenz.de.

Polizeipräsidium Koblenz und Polizeiseelsorge laden ein

Adventskonzert mit dem Landespolizeiorchester in der Sankt-Josef-Kirche Koblenz

Auch in diesem Jahr lädt das Polizeipräsidium Koblenz gemeinsam mit der ökumenischen Polizeiseelsorge am 3. Adventssonntag, dem 16. Dezember 2018, um 17 Uhr, ein. Die traditionelle Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Koblenzer Polizeipräsidenten Karlheinz Maron. Dabei wird das weit über die Landesgrenzen bekannte rheinland-pfälzische Polizeiorchester sein Können wieder unter Beweis stellen. Das Orchester möchte mit besinnlicher Musik auf die anstehende Weihnachtszeit einstimmen. Polizeipfarrer Reinhard Behnke wird mit meditativen Texten und Gedanken diese besinnliche Stunde vertiefen. Das traditionelle vorweihnachtliche Konzert findet auch in diesem Jahr wieder in der St.Josef Kirche in der südlichen Vorstadt von Koblenz statt. Der Eintritt ist frei, mögliche Spendenbeträge am Kirchenausgang fließen in das Projekt der Caritas und der evangelischen Kirchengemeinde "Weihnachten in Gemeinschaft". Mitarbeiter beider Kirchen und engagierte Ehrenamtliche bereiten hilfsbedürftigen Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft mitten in Koblenz leben, einen Heilig Abend in weihnachtlicher Atmosphäre. weitere Infos unter: https://s.rlp.de/XkxfL

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL