Samstag, 23. Oktober 2021

Letztes Update:11:59:23 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Der Liebe nachspüren

Premiere der „Sundowner“ am 18. August

Eine besondere Premiere erlebt Neuwied am Mittwoch, 18. August. Der erste „Sundowner“ des Deichstadturlaubs 2021 steht an. Fast alle Sinne werden aktiviert bei diesem neuen, Corona-konformen Veranstaltungsformat des Amtes für Stadtmarketing. In zauberhafter Atmosphäre lädt die Natur zum Genießen ein, dazu werden ein Cocktail gereicht und eine akustische Überraschung serviert: Boris Weber und Tamy Sperlich versüßen Einheimischen und Gästen den Abend mit dem Programm „Love Letters“, während diese im Liegestuhl entspannen. Eine Stunde lang, von 19 bis etwa 20 Uhr, lassen die Urlauber die Seele baumeln und den Abend entspannt ausklingen. Treffpunkt für dieses ungewöhnliche Event ist das Parkrestaurant Nodhausen, Nodhausen 1.

Anmeldung und Ticketkauf bis zwei Tage vor dem Termin über die Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631 802 5555 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Es können bis zu 30 Personen an der Freiluft-Veranstaltung teilnehmen.

THE ROYALS: Zurück zur Monarchie?

SAALÜ! - Das Heimatprojekt inszeniert die fiktive Machtübernahme
in sechs Dörfern in Rheinland-Pfalz

Die Dörfer Hottenbach, Hoppstädten-Weiersbach, Wallertheim, Trimbs, Schwollen und Morbach-Gonzerath erklären sich zu unabhängigen SAALÜ-Königreichen! Endlich alles selbst entscheiden, freuen sich die Ortsbürgermeister. Endlich alles selbst haben und ausgeben: nicht nur die Hundesteuer, sondern alle Steuern. Endlich ein eigenes Staatstheater! Vielleicht auch eine Armee? Sechsmal inszeniert SAALÜ! die fiktive Machtübernahme höchst musikalisch vom 13. August bis zum 3. Oktober.

SAALÜ! ist eine Fördermaßnahme für Dörfer und kleine Städte in Rheinland-Pfalz. Das Heimatprojekt des Kultursommers Rheinland-Pfalz wandert mit Unterstützung der Lotto-Stiftung seit 1994 als interaktives Varieté mit großem Erfolg von Dorf zu Dorf. Das Konzept stellt die dörfliche Gemeinschaft in den Fokus und erzählt regionale und lokale Geschichte und Geschichten in Interviews und Publikumsspielen. Mit umfangreichen Vor-Ort-Recherchen und der Mitwirkung von Vereinen wird dabei jede Veranstaltung zu einem maßgeschneiderten Heimatabend.

THE ROYALS präsentieren sich standesgemäß und musikalisch. Meist neue Arrangements und immer neue Texte zu beliebten und bekannten Melodien von Mozart, Elgar, ABBA u.v.a. garantieren beste Unterhaltung.

2021 findet SAALÜ! sechsmal unter Corona-Bedingungen statt. An den meisten Orten wird dazu eine Freilichtbühne, die „Wind & Wetter Bühne“, errichtet, die durch das Bundesprogramm NEUSTART KULTUR gefördert wurde.

Hottenbach │ Hunsrück                       Fr 13. August 2021 um 20:00 Uhr

Hoppstädten-Weiersbach │ Hunsrück       Fr 3. September 2021 um 20:00 Uhr

Wallertheim │ Rheinhessen                      Fr 17. September 2021 um 19:30 Uhr

Trimbs │ Pellenz im Nettetal                    Fr 1. Oktober 2021 um 20:00 Uhr

Schwollen │ Hunsrück                            Sa 2. Oktober 2021 um 20:00 Uhr

Morbach-Gonzerath │ Hunsrück             So 3. Oktober 2021 um 18:00 Uhr

Tickets gibt es bei den Ortsgemeinden und über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

FilmSpecial: Leben im Queerformat

Rhein-Lahn-Kreis. Die jahrhundertelange Geschichte von Verfolgung und Ausgrenzung ist immer noch nicht zu Ende. Auch heute noch stoßen Menschen, die „anders" sind, auf Unverständnis, erdulden Ausgrenzung, Hass und Häme.

In manchen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens sind die Reibungen noch größer als in anderen: Eine transgender Person in der Bundeswehr? Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren in der Kirche? Ein Leben als non-binäre Person auf dem Land?

Im FilmSpecial „Leben im Queerformat" soll ein Leben außerhalb dessen, was auch heute noch als „einzig normal" gilt, näher beleuchtet werden.

Mit dem Dokufilm „Ich bin Anastasia", der das Leben eines Majors der Bundeswehr begleitet, der eine Geschlechtsumwandlung zur Frau durchlebt, wird das Thema sehr anschaulich.

Für eine lebendige Gesprächsrunde sind queere Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen anwesend: aus Familie, aus der Nachrichtenwelt, aus der katholischen Kirche. Sie wollen ihr Queer-Sein nicht länger als Gegensatz begreifen, sondern als Aspekte einer intersektional verstandenen Persönlichkeit. Menschen aus der Region teilen an diesem Abend offen und engagiert ihre Erfahrungen und machen Mut, in Vielfalt zu leben und laden zum Austausch ein.

Ein Abend in Kooperation mit dem Arbeitskreis Queere Jugendarbeit im Bistum Limburg, der Gleichstellungstelle des Rhein-Lahn-Kreises und der VG Aar-Einrich, dem Projekt Familienvielfalt QueerNet-rlp, gefördert vom MFFJK RLP.

Termin ist Freitag, 3. September, 19.30 Uhr, Außenbühne oder Kinosaal, Eintritt: 7,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt

Reservierung erforderlich unter: 06430-929724 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Die Platzzahl ist begrenzt! Es gelten die am Tag der Veranstaltung aktuellen CoronaAuflagen.

Theater Lahnstein startet in die Spielzeit 2021 / 2022

Ab 16. September geht es los mit „Vertigo“

Lahnstein. Nach den 70. Lahnsteiner Burgspielen und einer kurzen Sommerpause startet bald die neue Spielzeit am Theater Lahnstein.

Los geht es am 16. September mit der Premiere der Uraufführung von „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ in der Inszenierung von Friedhelm Hahn, die eigentlich für das Frühjahr 2021 geplant war. Der Nervenkitzel nach Hitchcock, der von Friedhelm Hahn grundlegend verändert und für die Theaterbühne adaptiert wurde, dreht sich um Ex-Polizist John „Scottie“ Ferguson. Eigentlich hat er aufgrund eines traumatischen Erlebnisses den Dienst quittiert, doch eines Tages taucht sein ehemaliger Schulfreund Gavin Elster auf und bittet ihn um Hilfe: Er soll Gavins Ehefrau Madeleine beschatten. Die verhält sich zunehmend seltsam und scheint unter einem fremden Einfluss zu stehen, den Gavin in Madeleines verstorbener Urgroßmutter zu wissen glaubt. Diese hatte sich viele Jahre zuvor im Alter von 26 Jahren getötet. Gavin und „Scottie“ ahnen das Schlimmste und wollen es um jeden Preis verhindern.

Wer noch Tickets für „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ aus dem Frühjahr 2021 hat, kann sich ab dem 30. August unter 02621 610645 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. beim Theater melden, um einen Ersatztermin auszumachen. Das Stück wird vom 16. September bis 17. Oktober gezeigt.

Das Theaterbüro ist vom 16. - 29. August geschlossen. Alle Informationen und der neue Spielplan finden sich schon jetzt online unter www.theater-lahnstein.de.

Klappstuhltheater im Rahmen des Kultursommers 2021 „Koblenzer Kultur treibt Blüten“

Koblenz. Das „Klappstuhltheater“ an der Liebfrauenkirche ist eine der vielen verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers und findet noch bis 27. August 2021 statt. Inmitten der Koblenzer Altstadt bietet das Programm ein abwechslungsreiches Kulturrepertoire von Theater, Szenischer Lesung bis hin zu Puppenspieltheater für große und kleine Gäste. Die Vortragenden sind allesamt Künstlerinnen und Künstler aus Koblenz und der Region.

Programm in 32. Kalenderwoche:

13.08., 16 Uhr, An der Liebfrauenkirche
Geschichten vom großen Bo und vom kleinen Pizzico von Tearticolo

Zwei Geschichten, über Freundschaft, Frühstückskringel und Riesenprimeln gespielt mit Tischfiguren für Zuschauer ab drei Jahren
Da ist zum Einen der Große Bo, ein Fels in der Brandung. Groß und stark, aber kein Freund von schwerwiegenden Gedanken. Manch einer würde ihn als einfältig bezeichnen, aber das ist ein großer Irrtum. Er weiß eben worauf es ankommt. Selbst wenn sich unter ihm die Bühnenbalken biegen und das ganze Theater wankt, er lässt sich nicht beirren und kümmert sich ausschließlich um das wirklich Wichtige im Leben: Essen und Schlafen und Essen und …
Zum Anderen gibt es den kleinen Pizzico. Zwar ist er nur etwa halb so groß wie der große Bo, er hat aber die doppelte Energie. Gewitzt und flink stürzt er sich auf jedes Problem und, noch bevor es überhaupt irgendjemandem aufgefallen ist hat er es schon gelöst und dabei gleich drei neue Probleme entdeckt. Immer in Bewegung, immer fleißig, immer beschäftigt, kümmert er sich jederzeit sofort um alles und zwar gleichzeitig. So sind die Beiden. Sie könnten kaum unterschiedlicher sein und doch sind sie die besten Freunde … – jedenfalls meistens.

13.08., 19 Uhr, An der Liebfrauenkirche
Kostprobe der Schauspielschule Koblenz
Studierende der S/KO – Schauspielschule Koblenz präsentieren eine kleine Kostprobe ihres Könnens. Gespickt mit musikalischen Einlagen, werden Szenen aus verschiedenen Epochen und Genres gegeben. Die Schauspieler*innen aus verschiedenen Semestern hatten große Freude beim Zusammenstellen dieses kleinen Programms und hoffen Sie, als Zuschauende zu begeistern.

14.08., 16 Uhr, An der Liebfrauenkirche
Utz, der Unglücksritter geeignet für Zuschauer ab vier Jahren
Eine echte Rittergeschichte mit Marionetten, Musik, Metall und viel Geschepper, gespielt auf einer alten Nähmaschine. Ein kleiner Ausflug ins Mittelalter, in die Zeit der starken, mutigen Ritter, die in prunkvollen Burgen wohnten, an festlichen Tafeln speisten, Drachen besiegten, Prinzessinnen befreiten und aus jedem Kampf siegreich hervorgingen.
Utz war anders: Ein kleiner armer Ritter in einer viel zu großen Rüstung, der nichts besaß außer seiner Hängematte und seinem treuen Pferd Rosswitha. Eines Tages beschließt er in die Welt zu ziehen, um vielleicht doch irgendwo ein wenig Glück zu finden. Aber das Pech scheint ihm an den Füßen zu kleben. Selbst als er es schafft einen prächtigen Goldschatz zu finden, währt seine Freude nur kurz, denn damals waren die Wälder voll mit gefährlichen Raubrittern und gefräßigen Drachen …
Und obwohl für Utz alles schiefgeht, stürzt er sich immer wieder, trotzig und unbeirrbar, in das nächste Abenteuer – in das nächste Unglück.
Wie er trotzdem alles erreicht wovon er geträumt hat und wie er lernt, dass das Glück manchmal ganz anders aussieht, als man es erwartet, davon handelt diese Geschichte.

14.08., 19 Uhr, An der Liebfrauenkirche
Kostprobe der Schauspielschule Koblenz
Studierende der S/KO – Schauspielschule Koblenz präsentieren eine kleine Kostprobe ihres Könnens. Gespickt mit musikalischen Einlagen, werden Szenen aus verschiedenen Epochen und Genres gegeben. Die Schauspieler*innen aus verschiedenen Semestern hatten große Freude beim Zusammenstellen dieses kleinen Programms und hoffen Sie, als Zuschauende zu begeistern.

Weitere Informationen hierzu gibt es unter: www.kulturhaus-koblenz.de

Veranstalter des Kultursommers 2021 ist das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz in Kooperation mit der Koblenz-Touristik GmbH.
Der Kultursommer findet in Koblenz unter dem Namen „Koblenzer Kultur treibt Blüten...“ statt und wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Tickets können Sie telefonisch reservieren unter 0261-1291919 oder per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Eintrittspreise 10 Euro pro Person, Kinder freier EintrittBarzahlung an der AbendkasseEinlass 15.30 Uhr Termine: 16.00 UhrEinlass 18.30 Uhr Termine: 19.00 Uhr

Aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen benötigen wir die Kontaktdaten unserer Besucher, wenn Sie sich schriftlich anmelden, schicken Sie diese am besten per Mail mit.
Der Zugang zu den Veranstaltungen ist, zurzeit, ohne Impfung, Genesung oder tagesaktuellen Negativtest möglich.

Ansprechpartner:
Stadtverwaltung KoblenzKultur- und SchulverwaltungsamtInga WüsthoffMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL