Sonntag, 21. April 2019

Letztes Update:09:25:04 AM GMT

region-rhein.de

Komödienklassiker "Arsen und Spitzenhäubchen" mit Puppen im Theater Koblenz

Arsen und Spitzenhäubchen
Puppentheater nach der Komödie von Joseph Kesselring

New York - ein Häusermeer voller Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkel. Das wahre Sündenbabel. Doch inmitten dessen findet sich eine wahre Oase des Friedens: das alte Haus der Schwestern Brewster. Niemand wird an ihrer Tür abgewiesen und mancher Gast bleibt für immer. Abby und Martha Brewsters Teestunden sind berühmt, Marthas Quittemarmelade, Kekse und Holunderwein nicht minder. Die Polizisten genießen die Gegenwart der frommen und liebenswerten alten Damen, die sich um ihren verrückten Neffen Teddy kümmern. Auch Mortimer, Teddys Bruder hat mit Elaine hier sein Glück gefunden. Alles scheint friedlich und selig - doch eines Abends durchstöbert Mortimer durch Zufall die Fenstertruhe im Haus und stößt auf das furchtbare Geheimnis seiner Tanten, zu allem Überfluss platzt dann auch noch Mortimers verhasster Bruder Jonathan ins Haus, mit einem weiteren Skandal im Gepäck. Der gesamte Trubel, der dadurch entsteht, lässt Mortimer fast den Verstand verlieren.

Joseph Otto Kesselring erlebte seinen Durchbruch mit der parodistischen Kriminalkomödie "Arsen und Spitzenhäubchen", die 1941 in New York uraufgeführt wurde. Der Erfolg war überwältigend, das Stück lief vier Jahre lang vor ausverkauftem Haus, und wurde, wie die Enzyklopädie des amerikanischen Theaters schreibt, "zum größten Theatererfolg in Amerika während der ganzen Kriegsjahre". Im Theater Koblenz ist diese Komödie nun erneut als Wiederaufnahme zu erleben. Erzählt mit Handpuppen, die einem optisch ungeheuerlich bekannt vorkommen, in einer wundervoll detailverliebten Kulisse und mit einer Extraportion bunt gemischter Songausschnitte, hüllt sich die Geschichte in ein verspieltes, aber etwas anderes Gewand.

Inszenierung: Rodrigo Umseher
Bühne, Kostüme und Puppenbau: Christian Binz

Mit: Luisa Grüning, Jarnoth, Myriam Rossbach, Hendrika Ruthenberg

Premiere am Samstag, den 23. März 2019 um 20:00 Uhr auf der Probebühne 2 (ausverkauft!)

Weitere Vorstellungen: 27. März; 5./ 7./ 17./ 20./ 26./ 27. April

Kontakt, Karten und Informationen:
Theaterkasse im Forum Confluentes, Zentralplatz 1, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841
Internet: www.theater-koblenz.de