Montag, 06. Juli 2020

Letztes Update:09:19:04 AM GMT

region-rhein.de

One Billion Rising 2020 in Koblenz: Aufstehen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen!

Nach UN-Schätzungen haben weltweit eine Milliarde Frauen und Mädchen in ihrem Leben Gewalt erfahren, d.h. jede dritte Frau ist oder war bereits Opfer von Gewalt. Dem gilt es, ein klares Signal entgegen zu setzen. Seit 2012 findet daher jedes Jahr am 14. Februar die Kampagne „One Billion Rising“ (OBR) statt, zu Deutsch: „Eine Milliarde erheben sich. Überall auf der Welt werden an diesem Tag Menschen dazu aufgerufen, mit Tanzen ein Zeichen für die Freiheit und Selbstbestimmtheit von Frauen zu setzen und gegen jegliche Gewalt an ihnen zu demonstrieren.

Auch in Koblenz sind wieder engagierte Frauen, Männer und Jugendliche aufgerufen, dabei zu sein. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Löhrrondell. Dort wird zum Lied „Break the Chain“ getanzt. Der Tanz symbolisiert die Selbstbestimmung der Frau über ihren Körper, richtet sich gegen Gewalt und setzt ein Zeichen für Ermutigung. Es gibt die Möglichkeit, Plakate zu gestalten oder Statements abzugeben. Mit Plakaten, Bannern und Musik startet anschließend ein Demonstrationszug durch die Innenstadt zum Zentralplatz. Dort findet die Aktion mit Tanz, Statements und Musik ihren Abschluss.

Getragen wird die Veranstaltung in Koblenz von einem breiten Aktionsbündnis, zu dem u.a. die Gleichstellungsstellen der Stadt Koblenz und des Rhein-Lahn-Kreises, das Gleichstellungsbüro der Hochschule Koblenz, der Frauennotruf Koblenz e.V., der Beratungsladen für Frauen Koblenz, Trotzdem-Lichtblick Neuwied/Puderbach e.V., Soroptimist Koblenz, Zontaclub und viele engagierte Einzelpersonen gehören.

Für alle, die sich vorab einstimmen und den internationalen Tanz zu „Break the Chain/ Sprengt die Ketten“ einüben möchten, wird am 08.02.2020 von 12.00 h bis 14.00 h in der Sporthalle der BBS Wirtschaft in Koblenz, Hohenzollernstr. 67 (Eingang um die Ecke in der Ludwigstr.) ein Workshop angeboten.