Samstag, 04. Juli 2020

Letztes Update:05:23:35 PM GMT

region-rhein.de

Theater Koblenz sendet Zeichen der Solidarität an die freien Theater in Koblenz

Das Theater Koblenz und den Landesverband professioneller freier Theater in Rheinland-Pfalz (LaProfTh) verbindet eine über die Jahre gewachsene besondere Kooperationsbeziehung, nicht zuletzt durch bisher zwei gemeinsame Inszenierungsprojekte.

So war es für Intendant Markus Dietze eine Selbstverständlichkeit in der aktuellen Krisensituation sich nicht nur mit der 1. Vorsitzenden von LaProfTh, Astrid Sacher vom Knirps Theater Bad Ems abzustimmen, sondern auch den direkten Kontakt zu den im Landesverband organisierten freien Theater in Koblenz zu suchen.

"Nach einem Telefonat mit den Kolleginnen und Kollegen war es mir wichtig, ein Zeichen der Solidarität zu senden", erklärt Intendant Markus Dietze: "Hier stehen Künstlerinnen und Künstler vor einer zum Teil existenzbedrohenden Situation, die durch erhebliche Einnahmeausfälle aufgrund der massenhaften Absage von Gastspielen, vor allem in Schulen entsteht."

Mitglieder des Schauspielensembles und des Leitungsteams des Theaters haben deshalb als Zeichen der Solidarität mit den freien Theatern in Koblenz als Privatpersonen gemeinsam einen Betrag von 2.500,00 EUR als Spende an den Landesverband mit der Bitte überwiesen, diesen Betrag zur Unterstützung der im Stadtgebiet von Koblenz ansässigen Mitgliedstheater von LaProfTh bei Einnahmeausfällen in Folge der Corona-Pandemie zu nutzen.

Astrid Sacher, 1. Vorsitzende des Landesverbands professioneller freier Theater in Rheinland-Pfalz (LaProfTh) bedankte sich bei Schauspielerin Jana Gwosdek als Ensemblevertreterin des Theaters Koblenz: "Das ist ein wichtiges Zeichen der Solidarität unter Künstlerinnen und Künstlern, für das wir uns als Landesverband und auch im Namen unserer Koblenzer Mitglieder herzlich bedanken. Gerade weil die öffentlichen Hilfen noch nicht so unbürokratisch fließen, wie wir uns das für unsere Mitglieder wünschen, freut und ermutigt uns diese Aktion des Theaters Koblenz."