Dienstag, 07. Juli 2020

Letztes Update:04:42:28 PM GMT

region-rhein.de

Streaming-Diskussion: Kulturminister Konrad Wolf diskutiert über Situation der Kulturszene

Das Kulturleben ist massiv von der Corona-Pandemie betroffen. Veranstaltungen können nicht durchgeführt werden, Aufträge brechen weg. Aber Künstlerinnen und Künstler warten auch mit neuen kulturellen Formate auf. Über die aktuelle Situation möchte Kulturminister Konrad Wolf mit der Vorstandsvorsitzenden des Museumsverbands Rheinland-Pfalz, Dr. Elisabeth Dühr, Margret Staal vom Vorstand der LAG Soziokultur und Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz und Markus Graf, Geschäftsführer der Initiative pop rlp, diskutieren. Das Streaming der Diskussionsrunde findet am Mittwoch, 29. April 2020, ab 19:00 Uhr auf dem Youtube-Kanal des Kulturministeriums unter Moderation von Roderick Haas, Kulturberater beim Kulturnetz Pfalz e.V., statt.

„Die Corona-Krise ist eine große Herausforderung für die rheinland-pfälzische Kulturszene. Wir als Landesregierung wollen, dass unser Kulturleben auch weiterhin so vielfältig bleibt wie bisher. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Kulturszene möchte ich diskutieren, wie sich die aktuelle Situation in der Kulturszene darstellt und wie wir neue Impulse setzen können“, so Kulturminister Konrad Wolf.

Das neue Format wird über den Youtube-Channel des Ministeriums live gestreamt werden. Der Shortlink ist: https://bit.ly/3eE8lF0. Fragen an die Teilnehmenden der Streaming-Diskussion können bis Mittwoch über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. eingereicht werden.

Weiterhin stehen den rheinland-pfälzischen Kulturschaffenden die Kulturberaterinnen und Kulturberater als direkte Ansprechpartner zur Verfügung. Die beiden Kulturberater Dr. Björn Rodday (nördliches Rheinland-Pfalz) und Roderick Haas (südliches Rheinland-Pfalz) bieten umfassende Beratung für Kulturschaffende an. Ansprechpartnerin für die Kulturelle Bildung ist Christina Biundo von der Servicestelle Kulturelle Bildung in Trier. Auch die Interessensverbände in Rheinland-Pfalz und das Kulturministerium stehen weiterhin für Beratungen bereit.

Die Kulturberaterinnen und -berater sind wie folgt erreichbar:

Dr. Björn Rodday

Tel.: 0170/78 06 04 4

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Roderick Haas

Tel: 0176/23 26 34 83

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Christina Biundo

Tel. 0651/718 34 15

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.